SARS - Corona Virus

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
13.215
Punkte Reaktionen
337
Ort
Stadt der Helden
Es zeichnet sich in Deutschland ab, dass Kinder nun die Pandemietreiber sind. In einzelnen Landkreisen wurde bei 5-14jährigen eine Inzidenz von 500 erreicht. Die Kleinen könnten sowohl das Virus von Erwachsenen in die Schule als auch aus der Schule in die Familie tragen ohne, dass man es wirklich merkt. Selbst die vielen Tests an Schulen können da nicht 100%ig helfen.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.850
Punkte Reaktionen
340
Ort
Wien
warum meinst du, dass tests an den schulen nicht helfen?

in Ö bzw. in wien müssen sich schüler 3x pro woche testen lassen... PCR-tests sind doch sehr aussagekräftig. wenn man das rigoros durchzieht, dann hat man einen überblick und kann hochinfektiöse schüler aus der klasse nehmen.

ich meine nur, solang das in der schwebe ist mit impfung für kinder, ist das testen absolut notwendig.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
13.215
Punkte Reaktionen
337
Ort
Stadt der Helden
Weil Kinder eben Kinder sind. Die Tests finden in den meisten Schulen erst statt wenn die Schüler im Klassenraum sind. Bis dahin rennt irgendwer auch mal ohne Maske durch die Gänge. Oder es bilden sich kichernde Grüppchen die ohne Maske über ihre letzten Minecraft-Erfolge sprechen. Mich wundert es nicht, wenn viele der Tests bei Kindern positiv ausfallen. Aber ich finde viel erschreckender, dass viele nicht sehen, dass eben diese positiv getesteten Kinder nicht nur ihre Mitschüler anstecken sondern nach einem positiven Test nach hause geschickt werden und dort ihre Eltern und Geschwister anstecken, weil es eben Kinder sind. Oder, weil sie es eben gewohnt sind, auf dem Weg nach hause noch bei einer Spielekonsole in einem Supermarkt halt machen. Es sind nunmal Kinder. Da hat man keine Kontrolle über die Virenverbreitung. Egal ob Maske und Tests Pflicht sind, oder wie gut die Tests sind.

Und ja, mir ist bewusst, dass man deswegen jetzt nicht einfach wieder die Präsenzpflicht im Unterricht absagen sollte. Die Politik hat es in 1 1/2 Jahren verpennt Schulen mit entsprechender Technik zum Lüften auszurüsten. Ebenso auch an den allermeisten Schulen die Einrichtung von Teststationen vor der Schule (ich kenne in Leipzig nur eine die das hingekriegt haben). Daher wird die 4. Corona-Welle in Deutschland vor allem auf dem Rücken der Kinder ablaufen, selbst wenn in den kommenden 3-6 Wochen doch noch eine Impfung für Kinder kommen sollte - die kommt dann schlicht zu spät.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.850
Punkte Reaktionen
340
Ort
Wien
eben, kinder sind kinder. unbeschwerte zeit ade... die kids tun mir ja echt leid.

das mit den lüftungen hat man in Ö genau so verpennt wie in D. es ist zwar nicht das wunderwerkzeug, aber wird schon was bringen bei ungünstig gebauten klassenzimmern. und dann im winter... fenster zu. stickige luft drinnen. perfekte bedingungen für viren. und was dann?

so wie ich die lage sehe... großdemos in wien, frankreich, deutschland... hab heut ein paar live streams gesehen.. impfungen für kinder ist halt ein extrem sensibles thema.

in Ö hat man dank der politik viele eltern bereits verloren. die kriegt man nie wieder.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.112
Punkte Reaktionen
468
Ort
wien
warum meinst du, dass tests an den schulen nicht helfen?
Weiß ja ned ,wie das in Deutschland läuft,aber für Österreich kann ich ja mal aus´m Nähkästchen plaudern.....

Ich habe ja zu den Tests auch beruflichen Konnex.
Unsere Firma holt auch Tests mittels Sammeltransporten von Kindergärten/Schulen (Auftraggeber- Magistrat) im Raum Wien und bringt diese auf die Baumgartner Höhe zur Auswertung ins Labor.
Die meisten Tests werden in den KITAS und Schulen bis zur Abholung in Kühlschränken gelagert ,obwohl bei vielen Tests eine Temperatur von 15-30 Grad empfohlen wird.
Dass die Abholfahrzeuge in den Sommermonaten bis zu 8Std. damit unterwegs sind und in den (nicht isolierten) Laderäumen der Vans
an heißen Tagen die 30 Grad sowieso überschritten werden, tut noch ein übriges.
Scheint aber niemand zu kümmern,da ich das schon (auch in der Abgabestelle bei Lifebrain anm.) ansprach und die Reaktion bisher -0-war.
Von daher........ :rolleyes: Hauptsache der Rubel rollt,scheint eher die Devise zu sein.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.850
Punkte Reaktionen
340
Ort
Wien
haha... cool. war nämlich letztens einer bei mir... PCR-test machen, weil ich positiven antigen-test hatte. (ja... mich hat's erwischt. bin aber auf dem weg der besserung...)

war sehr freundlich. hab eh note 1 gegeben;-)
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.112
Punkte Reaktionen
468
Ort
wien
Was ich eigentlich ansprechen wollte,ist aber die (mögliche) Verfälschung der Tests und deren Folgen.
Sowohl für Statistik/Studien und den daraus resultierenden gesetzten Maßnahmen.
Tests werden ja auch; neben den von mir erwähnten; von vielen Firmen,Apotheken,Pflegeeinrichtungen, usw....auf selbe Art und Weise
ans Testlabor gesendet und dabei geht es um wöchentlich (Alles gurgelt anm.)....... zig-Tausende Tests allein im Großraum Wien/auf ganz Österreich oder Deutschland umgelegt x ?Faktor
(Bei Interesse goggle mal Antigen/PCR-Tests und Temperaturempfindlichkeit)
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.850
Punkte Reaktionen
340
Ort
Wien
also ich hoffe mal, bei euch lief alles korrekt ab...xD

ich hab den AGES befund dann per e-mail gekriegt... ct-wert von 29,02.

was ist passiert:
ich war eine ganze woche lang krank (vom 31.08 weg)... milder verlauf - kopfschmerzen, gliederschmerzen, appetitlosigkeit... ende der woche hab ich dann festgestellt: schei#e, geruchs- und geschmackssinn weg. also, fix corona. montag dann antigen-test gemacht: positiv... 1450 angerufen... typ von Veloce kam vorbei PCR-gurgeltest machen... auch positiv.

also quarantäne... seit diesen montag halt.

die symptome kannte ich ja... aber das mit dem geruchssinn... kennt das jemand?

aber, schmecken kann ich jetzt wieder, appetit ist auch wieder voll da (grad teller nudel verputzt) und der geruchssinn kommt schön langsam... aber doch, wieder. zum glück. ich fühl mich auch wieder wie der alte.

mal schaun... wird schön langsam fad daheim, also werd ich so mitte woche noch einmal testen lassen.

(und bitte keine sprüche wie "ätsch bätsch" oder "ich hab's dir ja gesagt..." hätte ich mich impfen lassen, wär vielleicht nix passiert, aber, wer weiß das schon. es ist halt passiert.)
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.745
Punkte Reaktionen
308
3-6 Wochen doch noch eine Impfung für Kinder kommen sollte - die kommt dann schlicht zu spät.
Vorallem weil das eh immer alles zeitversetzt kommt.
Aber wenn schon bei Schulstart so viele entdeckt werden...
Und ja Kinder kann man nicht abhalten sich zu sehen usw.
Die brauchen das soziale zienlich stark, weils noch in der Entwicklung sind.
Hoffentlich hält sich das in Grenzen.🙏🙏
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.112
Punkte Reaktionen
468
Ort
wien
bei euch lief alles korrekt ab
;-) Na ja,da wo keine Auflagen, kann man auch wenig (in rechtlichem Sinn) falsch machen.
Für Lifebrain läufts (59€/ je Test), aber die Hand würde ich dafür nicht ins Feuer legen.

😈 Die Verästelung der Wr.Stadtregierung+Lifebrain+Lead Horizon ist schon mal ein bissl Netzrecherche wert.
Ned wundern, wenn auch der Name (Familien- Privatstiftung)-Haselsteiner auftaucht.
Es gibt halt nicht nur "Familie" vom Basti,sondern auch "Freunderln" die mächtig abcashen.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.850
Punkte Reaktionen
340
Ort
Wien
also wenn mich das alles eines gelehrt hat, dann: es kann echt jeden treffen...
ich hatte in letzter zeit, außer den leuten bei der arbeit, keine kontakte, ich geh in keine discos, kino usw. meide menschenmassen, war schon ewig nicht mehr fort, hab meinen besten kumpel schon paar wochen nicht mehr gesehen, schau auf hygiene, hab immer frische masken...

also muss ich es wohl von jemanden von der arbeit haben... und er/sie hat möglicherweise 0 symptome... hat das nicht mal gemerkt. es ist echt wie lotto kommt mir vor. 18 monate war nix. man fühlt sich echt unantastbar... "wird schon nix sein"... aber dann war doch was.

naja, halb so wild. bisschen husterei noch... jetzt gehör ich jedenfalls zur gruppe der "genesenen".
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.112
Punkte Reaktionen
468
Ort
wien
aber das mit dem geruchssinn... kennt das jemand?
...dito
Hat sich nach mittlerweile 1 1/2 Jahren nur wenig gebessert.
Früher war ich geruchsempfindlich wie eine Schwangere ;-)
Andereseits wundert es mich weniger.
Ständig mit´m Lappen vor der Fresse und über der Nase,vielleicht über Stunden,wie soll da der Geruchssinn "schnell" wieder auf normalen Level kommen ?
Fahr ja ned oft mit Öffis,aber da kann es sicher auch von Vorteil sein,ned alles zu riechen ;-)
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.850
Punkte Reaktionen
340
Ort
Wien
ok... verstehe.
das heißt, wenn du vor der infektion 100% geruchssinn hattest... sind es jetzt... wieviel, ca.?

also ich hab wie gesagt letzte woche meinen zinken in pure essig essenz halten können... nix. ich meine, echt nix gerochen.

jetzt... 1 woche später... kann ich starke gerüche wie essig oder pfefferminzöl erkennen. viell. ist das fine-tuning noch für längere zeit gestört... das ist ja ein komplexer vorgang, das riechen, hab ich gelesen.

bist du raucher? sorry, wenn ich so herumfrage, aber is ja alles neu für mich.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
13.215
Punkte Reaktionen
337
Ort
Stadt der Helden
Ein Bekannter von mir hatte auch Geruchssinnverlust nach der Infektion. Bei ihm kam das erst nach 2 Monaten wieder zurück. Wenn es bei dir jetzt schon ist, könnte es bei dir besser laufen.

Und btw.: dein Fall zeigt mal wieder, dass man überall aufpassen muss. Man kann nie wissen wo man sich doch mal etwas einfängt.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.850
Punkte Reaktionen
340
Ort
Wien
ja eben... ich muss zugeben ich hab's etwas unterschätzt.

möcht gar nicht wissen wie's bei mir zurzeit riecht xD wie gesagt fine-tuning ist noch nicht so gut.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.745
Punkte Reaktionen
308
@Gorgo

Das wird schon! 👍👍 Ausrasten, viel schlafen, trinken und alles wieder auffüllen, was das Virus aussaugt. Fieber oder so was hast eh nicht mehr?
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.112
Punkte Reaktionen
468
Ort
wien
jetzt... wieviel, ca.?
Würde es bei etwa 1/3 einorden,aber das ist sicher auch nicht auf andere 1:1 umlegbar.
Rauchen kommt bei mir sicher noch erschwerend hinzu,aber sonst bin ich ja eher auf der "gesunden" Seite.
Übrigens kann das mit dem Geruch/Geschmackssinnverlust durchaus auch psychosomatische Auslöser haben ( zb. Depri o.ä. wurde mir so erklärt)

Wünsche dir gute Besserung, ;-)wird schon wieder.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.850
Punkte Reaktionen
340
Ort
Wien
jo eh... hätt ja auch schwerer verlauf sein können. bin i eh froh.

@infosammler
fieber war schon da... in der woche davor. heiße stirn... das hab ich mit ibuprofen und liegen rausgeschwitzt. aber grad wo ich gedacht hab "so, vorbei"... war ich positiv. aber nicht mehr krank.

und:
man unterschätzt glaube ich generell die kraft des schlafens. im schlaf regeneriert man wohl am besten. wenn man den computer sozusagen echt mal ausschaltet.
 
Oben