VOLTA " Ufos-Religion-Greys-und WIR "

VOLTA

suchend
Registriert
15. September 2010
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
0
klein pegasus

Zitat: Immer diese Gegenfragen...
Ich hab doch nur gefragt warum jemand ein Metallrad "wie ein Türkis" beschreibt obwohl es Metall bereits gab, somit Metall ein bekanntes Material war.


eben...weil es kein übliches Metall war.
Wir sehen heute etwas das wie Metall ist,aber es ist Alu.Ein besonderes Material.
Und genau das schildert Hezekiel.Etwas das wie Metall aussieht aber gleichzeitig wie Türkies glänzt oder dessen Farbe hat.

Und das erkennt man an den heutigen UFO Sichtungen.Spezielle Materialien oder Glanz.


@AJK

wie sehen nach deiner Meinung " Beweise " aus?
Möchtest du das ich dir vor Augen einen Engel zeige oder Gott?
Ist es das damit du es als BEWEIS siehst?
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.943
Punkte Reaktionen
735
Ort
Wien
@volta, magst du nicht mal probieren, ob du mit dem zitateknopf zurecht kommen würdest?

zu zitierenden text schreiben, markieren und dann diesen hier drücken
quote.gif


dann sieht das ganze so aus:

zu zitierenden text schreiben, markieren und dann diesen hier drücken
quote.gif

bitte, das wär echt toll und übersichtlich. mir tun schon die augen weh.

danke

(aber bitte trotzdem keine vollständigen zitate einfügen :) :orazz: )
 

VOLTA

suchend
Registriert
15. September 2010
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
0
@Steven Inferno

Das ist nur eine Interpretation. Manche Theologen gehen auch von einem Höflichkeitsplural aus. Zum Beispiel wie: "Und der König sprach; lasset uns unser Abendmahl ohne Störung einnehmen!" Obwohl der König sich selbst damit meint. Man spricht von sich in der dritten Person. Wieder etwas, was du nicht weißt (2)?
Es gibt sogar Deutungen, die davon ausgehen, dass Gott damals schon in der Mehrzahl sprach, weil es eben (später) eine Trinität ist (Vater, Sohn, Heilige Geist). Wusstest du das nicht (3)?
Also behaupte doch nicht, dass die einzige dir bekannte Version die richtige ist. Das ist doch lächerlich.

logisch das sie sagen es gibt nur dieser eine Gott.
Aber das ist nach meine Erkenntnis falsch.

Ich Zitiere aus dieser Quelle : http://www.gottwissen.de/goetter/elohim.htm

Elohim
Den fast 7.000 Mal in der Bibel erwähnten Gottesnamen haben christliche Bibelübersetzer also quasi ausgemerzt. Wie sieht es nun mit dem anderen Gottesnamen, "Elohim" aus?

Nun, Elohim wird längst nicht so oft wie Jahwe genannt, nur etwa 2.500 Mal. Ich finde, dass man diese Namensnennung dennoch gebührend beachten sollte.
Eigentlich muss man zwischen El und Elohim unterscheiden. El als Begriff steht tatsächlich für den einen Gott, wohingegen Elohim eine Mehrzahlform ist und von der Bedeutung her mit "Götter" übersetzt werden müsste.

und einer von diesen ist der wo du gesagt hast:

Ich mir selber - mach ich immer so, weil sich mein Engel schon lange für die Seite der Gefallenen entschieden hat ;-) . Dabei wurdest du nicht mal angegriffen. Sonst fielen mir da noch ganz andere Dinge zu ein... ^^



PS: Wir nennen sie ERZENGEL

MichaEL
GabrieEL
RaffaEL
UriEL
JehudiEL
SealtiEL
BarachiEL
 

klein_pegasus

eingeweiht
Registriert
27. Juli 2010
Beiträge
242
Punkte Reaktionen
3
Ort
zu hause
@volta
Also behaupte doch nicht, dass die einzige dir bekannte Version die richtige ist.
Ich glaub das Steven Inferno weiß das es nach deiner Erkenntins nach falsch ist.
Aber das ist nach meine Erkenntnis falsch.
Er wollte dir nur zeigen das es auch andere Meinungen darüber gibt.
Und das mit richtig oder falsch hatten wir schon so oft... Im glauben gibt es kein richtig oder falsch


wie sehen nach deiner Meinung " Beweise " aus?
Ich weis nicht was AJK für eine Meinung dazu hat aber meiner Meinung nach brauchst du keine Beweise, du sollst nur verstehen das das ganze ein Glaube ist und jeder an etwas anderes glaubt. Glaube ist nicht Beweisbar, sonst wär es ja "Wissen".

MichaEL
GabrieEL
RaffaEL
UriEL
JehudiEL
SealtiEL
BarachiEL
Woher hast du diese Namen? Mir sind sie in dieser Konstelation nicht bekannt. Da in der Bibel nur einer (Michael) als "Erzengel" bezeichnet wird. Auch Gabriel und Rafael werden erwähnt jedoch nur Als Boten (soweit ich weis). Uriel kam im Christentum als 4. im bunde dazu.
Eine Kirche (ich glaube in Italien??) hat die anderen 3 genannt, jedoch hat diese Kirche die Zahl der Erzengel mit Jeremiel auf 8 erhöt. Wenn ich mich nicht irre haben die sogar 10-12 Erzengel (bin mir über die genaue Zahl nicht sicher).
Darum frag ich wie du auf gerade diese Namen kommst. Werden die zusammen in einer Schift erwähnt, wenn ja wo? Würde mich interressieren.
 

VOLTA

suchend
Registriert
15. September 2010
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
0
@klein pegasus

Ob der eine xxxxxx EL oder xxxxxx EL heist das weis ich nicht.
Das sind die Namen die uns bekannt sind.
Aber es geht nicht um den Namen,sonder um den " BEZUGSPUNKT"
Diese sind die ELOHIM ( nach meinem Stand )
EL steht für Gott.Da es mehrere sind ( Erzengel von uns bezeichnet) sind es ELOHIM.
Vielleicht hilft dir das,aber wie gesagt.....es sind verschiedene Namen.
http://www.engelwelt.de/engelwelt/die_erzengel/die_erzengel.html
Achte bitte das ich nicht behaupte die Namen zu kennen,aber es geht um den " BEZUGSPUNKT"


Ich möchte euch nun zeigen das dass was ich gesagt habe einen Sinn ergibt.

Fangen wir mal hier an,den ihr wollt "Beweise"
Nun….100% kann es niemand beweisen,aber 80% schon.
Die restlichen 20% ist dann eure Skepsis.
Ich glaube nicht das ihr 80% an Gegenbeweis habt.
Warum?
Das werdet ihr sehen.


So…..wie sieht es mit dieser Quelle aus?
Prof Samuel N. Kramer ist Spezialist bezüglich Keilscriften und Mesopotamien.
Er fand eine Tontafel wo darin dieser Text steht.


Nachzulesen in "Sumerian Mythology" von Samuel N. Kramer

In those days Enki says to Enlil:
"Father Enlil, Lahar and Ashnan,
They who have been created in the Dulkug,
Let us cause them to descend from the Dulkug."

Prof. Samuel N. Kramer

Sumerische Tontafeln, die von Prof. Samuel N. Kramer übersetzt wurden, berichten von den göttlichen Wesen (Gottessöhne) Lahar und Aschnan, die aus dem Duku auf die Erde hinabsteigen, nachdem sie dort geschaffen wurden, um den Menschen Ackerbau zu lehren. War das Duku die Herkunft der Götter?


http://www.faqs.org/faqs/mythology/sumer-faq/

bevor ich da weiter mache,möchte ich von euch wissen……kann man dies als " richtig " oder ziemlich wahrscheinlich bezeichnen?
Wie hoch ( in % ) schätzt ihr diese Quelle?

A : 20%
B : 50%
C : 80 %
D : gibt es nicht,ist nur Mythologie schrott
 
Zuletzt bearbeitet:

Steven Inferno

gesperrt
Registriert
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Hallo Volta,

warum kann das hier nicht der Fall sein (?):
<<<< Schon einmal daran gedacht, dass eventuell der "Chef" der Aliens, der Häuptling, der Obermacker oder der "Vorsitzende des intergalaktischen Zentralrats der Primatenaufzucht" dies gesagt haben könnte? Oder vielleicht gab es mehrere "Erdprojekte" der Aliens. Die einen forschten an Mose herum (Elohim) und die anderen an den Ägyptern (Ra, Horus, Anubis)? Nein? Komisch, ist doch viel naheliegender, als irgendwelche Verstrickungen mit einem Gott, neuen Göttern, Engel und sonst etwas zu erdenken? Naja, die These mit den Aliens ist viel unspektakulärer, aber um einiges wahrscheinlicher.
Hast ja gar nix dazu bemerkt. ^^

Weitere Möglichkeit: Schon mal auf die Idee gekommen, dass religiöse Texte auch einfach die Zusammenfassung verschiedener Erklärungen für unbekannte Naturphänomene, den Träumen, Wünschen und Halluzinationen mancher Propheten und das Endergebnis von stiller Post sein können?

Der eine kennt Geschichten und verwendet sie, der andere auch. Einer kupfert vom anderen ab. Prometheus brachte den Menschen das Feuer und bekam dafür Ärger mit Zeus, Satan brachte die Menschen in Versuchung und bekam dafür Ärger mit Gott...

Deine "Beweise" sind nur Wörter, Texte und Geschichten. Raffst du das echt nicht oder willst du einen hier nach Strich und Faden ver********rn?

Da kannst du "Beweise" auch aus Grimms Märchen herleiten oder aus 1001 Nacht. Woher weiß man denn, dass diese Märchen nicht auch einen wahren Kern haben könnten?

Hätte, könnte, vielleicht, vielleicht...

PS: Wir nennen sie ERZENGEL

MichaEL
GabrieEL
RaffaEL
UriEL
JehudiEL
SealtiEL
BarachiEL
Worte, Worte und nochmals Worte. Du kannst da beliebige Namen einsetzen. Das beweist überhaupt nichts. Immer diese Diskutiererei über Dinge, die eigentlich klar sein müssten... :orolleyes:
 

AJK

Inventar
Registriert
12. Juni 2008
Beiträge
385
Punkte Reaktionen
0
wie sehen nach deiner Meinung " Beweise " aus?
Möchtest du das ich dir vor Augen einen Engel zeige oder Gott?
Ist es das damit du es als BEWEIS siehst?

Beweise:
http://de.wikipedia.org/wiki/Beweis_(Logik)

(So sehen Beweise aus)


Wenn ich einen Engel sehen würde, oder Gott, wäre das immer noch "kein Beweis".
Denn es müsste 100%ig ausgeschlossen sein, dass ich träume, halluziniere, etc.pp.
Sprich, es müssten viel mehr Leute gleichzeitig den selben unerklärlichen Gott sehen, der auch beweisen kann, dass er Gott ist... (indem er zB irgendwelche Wunder vollbringt)


KleinPegasus hat es ziemlich genau auf den Punkt getroffen:
Ich weis nicht was AJK für eine Meinung dazu hat aber meiner Meinung nach brauchst du keine Beweise, du sollst nur verstehen das das ganze ein Glaube ist und jeder an etwas anderes glaubt. Glaube ist nicht Beweisbar, sonst wär es ja "Wissen".
Im Endeffekt ist es auch irrelevant an was ich glaube, oder an was die anderen glauben. Denn es ist "nur" Glaube. Verstehst du?
Weder du noch ich können diesen Glauben beweisen, denn dann würde es sich schon per Definition nicht mehr um einen Glauben handeln...

Aber zurück zu dir Volta. Was wäre für mich ein Beweis, der mich von deiner Version der Geschichte überzeugen würde?

Nun, das ist eigentlich "einfacher" als du denkst.
Du interpretierst die ganze Sache mit Ufos.
Okay. Ein Beweis wäre es, wenn du mir (bzw. der Masse) ein Alien mit Ufo zeigen würdest. Einen Außerirdischen, der sich dann ans Podium stellt und sagt: "Ja, wir haben euch schon öfters auf diesem Planeten besucht und in eure Entwicklung eingegriffen. Haben dies und jenes gemacht.... Meine Urururvorfahren haben euch erschaffen. Wir sind die, die ihr Götter nennt....
blablabla...

Das wäre ein Beweis, der uns alle von der Richtigkeit deiner Geschichte überzeugen würde.

Natürlich kannst du diesen Beweis nicht anbringen. Also kannst du nur daran glauben.
(Ich weiß nicht, vielleicht ist es ja sogar noch einfacher uns vom Gegenteil zu überzeugen, aber im Moment fällt mir dazu nichts ein. Bücher und alte Schriften werden es auf jeden Fall mal nicht sein. Warum, das habe ich dir ja bereits ausführlich erörtert, aber dazu noch eine kleine fiktive Geschichte am Ende meines Posts)

bevor ich da weiter mache,möchte ich von euch wissen……kann man dies als " richtig " oder ziemlich wahrscheinlich bezeichnen?
Wie hoch ( in % ) schätzt ihr diese Quelle?
Wenn es sich bei dieser Tontafel um keine Fälschung handelt, dann ist sie unbestritten. Sie existiert mit ihrem Text.

Aber was beweist sie denn? Nützt sie uns tatsächlich als Quelle? Als Quelle für was?
Und wieder hast du nur mehrere Optionen...
Hat da einfach nur ein Schriftsteller und oder Fantast eine Geschichte drauf gemeißelt?
Geht es einfach nur um Götter und Religionen?
Oder handelt es sich tatsächlich um Begebenheiten mit Außerirdischen?

Und warum ist dies so? Warum kann man es nicht anders deuten?
Wir werden es nie erfahren.

Jetzt argumentierst du aber: "Ja, aber solche Hinweise gibt es ja in zig alten Büchern, Schriften, auf Tontafeln und und...."

Ja, das mag vielleicht so sein. Aber nur weil sich diese Hinweise überall finden lassen, und auch alle "passen" würden, beweist das doch noch lange nicht ihre Richtigkeit. Bzw. das du sie richtig interpretierst.


Schau, es gab mal, sagen wir mal vor 100.000 Jahren einen Menschen. (ist jetzt ne fiktive Zahl)
Dieser Mensch hatte ein Erlebnis, welches er auf eine Tontafel meißelte:
"Und ein heller Strahl kam herab vom Himmel.
Und plötzlich wurden es viele.
Voller Hass und Groll auf den Menschen verwüsteten sie das Land.
Und aus Leben wurde Tod.
"Blubitz" erschien den Menschen und demonstrierte seine Macht"

Er schrieb also diesen Text nicht nur auf, sondern erzählte ihn jedem Menschen den er kannte.
Er beschrieb dieses Erlebnis so wie in diesem Text. Er deutete es als einen wütenden Gott (Blubitz), der vom Himmel herab kam um die Menschen für ihre schlechten Taten zu bestrafen.

Natürlich hat sich diese Geschichte in der Welt herum gesprochen. Und immer mehr Menschen "sahen" diesen Gott, erzählten ihre Geschichte, dichteten noch was dazu, überlieferten auch die erste Geschichte, welche in die Tafel gemeißelt war, übersetzen ihn...
Diese Menschen schufen einen Glauben um "diesen Gott", der immer weiter erzählt wurde und und und...
Plötzlich findest du genau diesen einen Glauben in mehreren Kulturen, in zig Büchern. Dieser Glaube hielt womöglich Jahrtausende an...

Du verstehst? Das ist jetzt nur eine fiktive Geschichte.
Du kannst sie auf mehrere Arten deuten.
1.) Es war tatsächlich Gott, genannt Blubitz, der den Menschen erschien, und sie bestrafte
2.) Außerirdische, die womoglich gar nicht Blubitz waren / hießen (letzen Endes gaben nur die Menschen [bzw. ein Mensch] dieser Begegnungen einen [irdischen] Namen) kamen in ihren raketenbetriebenen Raumschiffen und zerstörten ein Dorf...
oder aber 3.) ein ganz natürliches Phänomen ereignete sich. Ein Gewitter braute sich zusammen und Blubitze schlugen ein. (und das ist auch die Wahrheit meiner kleinen Geschichte...)

Aber natürlich lässt sich das tausende von Jahren später nicht mehr belegen, da die Geschichte immer weiter gesponnen wurde...
Blitze waren damals etwas Unerklärliches, etwas Göttliches, etwas Zerstörerisches. Keiner konnte dies damals so wissenschaftlich erklären wie wir es heute tun. Also ging man evtl. davon aus, das es sich um Götter handeln muss. Ein Glaube war geboren.

Wie beweist du aber heute, was sich tatsächlich vor 100.000 Jahren ereignete. Richtig. Gar nicht. Du kannst diese Geschichten interpretieren wie du willst. Und womöglich wirst du auch einen roten Faden finden, der sich durch all die Zeit und die Fülle der Geschichten und Büchern ziehen wird. Liegt wahrscheinlich an irgend einer Kernaussage dieser Geschichten (in Meinem Fall die Blitze). Nichts desto Trotz wirst du wahrscheinlich niemals die einzig wahre Interpretation finden können, geschweige denn diese beweisen können.
Es ist unmöglich.
Du kannst glauben, was du willst.

Vielleicht ist es dir jetzt bisschen deutlicher geworden, worauf wir alle hinaus wollen.


LG AJK
 

klein_pegasus

eingeweiht
Registriert
27. Juli 2010
Beiträge
242
Punkte Reaktionen
3
Ort
zu hause
Hallo Volta,
ich habe dich beabsichtigt nach der Quelle genau dieser Namen, die du verwendest, gefragt weil es auch Erzengel ohne EL gibt z.b. Metatron, der bekannte gefallene Erzengel Luzifer, Israfil, etc...
du hast recht es sind nur Namen, aber wenn es Namen sind die ich belibig austauschen kann, dann kann ich auch ihre bezeichnung belibig austauschen somit ist das EL kein Beweis dafür das es Götter sind, da ich sie Boten, Engel, Untertanen Gottes, Diener, Beamte oder wie auch immer nennen könnte.
 

VOLTA

suchend
Registriert
15. September 2010
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
0
@AJK

Wie beweist du aber heute, was sich tatsächlich vor 100.000 Jahren ereignete. Richtig. Gar nicht. Du kannst diese Geschichten interpretieren wie du willst. Und womöglich wirst du auch einen roten Faden finden, der sich durch all die Zeit und die Fülle der Geschichten und Büchern ziehen wird. Liegt wahrscheinlich an irgend einer Kernaussage dieser Geschichten (in Meinem Fall die Blitze). Nichts desto Trotz wirst du wahrscheinlich niemals die einzig wahre Interpretation finden können, geschweige denn diese beweisen können.
Es ist unmöglich.
Du kannst glauben, was du willst.

Du nimmst damit jede Grundlage einer Diskussion weg,den nichts und nichts ist nach deiner Meinung beweisbar.
Alle Themen hier im Forum sind umsonst.
Alle Wissenschaftliche Studien sind für die Katz,den es ist nichts bewiesen.
Alle Archäologische Funde sind für die Katz,den ihre Bedeutung ist durch die Wissenschaft erklärt,aber ist es auch so?
Solange der Pharao nicht vor dir steht und dir erklärt wie sie die Pyramiden gebaut haben sind alle Theorien nicht war.
Sorry.....ich verstehe deine Logik nicht.

Zu Samuel N. Kramer Tontafel.
Ja sie gibt es und man kann sie begutachten.

Ist das ein " Beweis "

Wenn ja....dann schreibe ich weiter.
Wenn nein,dann lassen wir das ganze,den es führt zu nichts.

@Steven Inferno

Natürlich kannst du es so denken wie du möchtest.
Du machst aus 1 Quelle deine Eigene Theorie.
Anders sieht es aus wenn meine Theorie aus 5 bis 6 Quellen besteht die das selbe schildern und sich zurück verfolgen lässt. ( Archäologisch )
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.112
Punkte Reaktionen
468
Ort
wien
yop

Und genau das schildert Hezekiel.Etwas das wie Metall aussieht aber gleichzeitig wie Türkies glänzt oder dessen Farbe hat.

:orolleyes: auch wenn du es noch so oft wiederholst,es bleibt:orolleyes: falsch .

Ezechiel schreibt von..... Chrysolith

Vorher waren es noch-Räder-aus Metall,nun schreibst du schon von-Etwas-um es in deine These einzubinden.

Genauso kannst du deinen Versuch als gescheitert betrachten in deiner zitierten Aussage.... Ezechiel 1/4 aus der Einheitübersetzung(EU)

Und ich sah: und siehe, ein Sturmwind kam von Norden her, eine große Wolke und ein Feuer, sich ineinander schlingend, und ein Glanz rings um dieselbe; und aus seiner Mitte, aus der Mitte des Feuers her, strahlte es wie der Anblick von glänzendem Metall.

http://www.bibleserver.com/index.ph...desig=EU&language=de&gw=go#/text/EU/Hesekiel1


mit jener von Ezechiel 1/16 der Luther Bibel

Und die Räder waren wie Türkis und waren alle vier eins wie das andere, und sie waren anzusehen, als wäre ein Rad im andern.

http://www.bibleserver.com/text/EU/Hesekiel1#/text/LUT/Hesekiel1

.....zu vermischen,indem du dir daraus, ein Zitat..."Türkis-oder desses Farbe...." bastelst und dazu noch versuchst,
einen konstruierten Zusammenhang aus unterschiedlichen Quellen zu schaffen der nicht logisch ist.



Wie gesagt,du nimmst alles was du findest und vermischt es solange,bis du -deinen-subjektiven Beweis hast,
den du dann anderen vermitteln willst,:owink:erinnert an.....Religion

mfg.vt
 
Zuletzt bearbeitet:

Steven Inferno

gesperrt
Registriert
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Anders sieht es aus wenn meine Theorie aus 5 bis 6 Quellen besteht die das selbe schildern und sich zurück verfolgen lässt. ( Archäologisch )
Die sich eventuell gegenseitig beeinflusst haben (könnten)? :orolleyes::orolleyes:
Und zu der Original-Paläo-Seti-These sagst natürlich nach wie vor nichts: Logisch, da kommt ja nicht der eine Gott vor, den du so gerne haben möchtest. -.-
Ist das ein " Beweis "

Wenn ja....dann schreibe ich weiter.
Wenn nein,dann lassen wir das ganze,den es führt zu nichts.
Nein, es ist genausowenig ein Beweis, wie alles andere was du bisher aufgeführt hast. Und ja: Lassen wir es. Dafür, dafür. Danke.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.943
Punkte Reaktionen
735
Ort
Wien
gibts hier überhaupt wen, der auf voltas seite ist?
finde es schwer, wenn man sich acht seiten lang nur löcher in den bauch fragen lassen muss und sich rechtfertigen muss und gar keinen findet, den das näher interessiert.
finds toll, dass volta das aushält. ich würds nicht.
 

nein

Dr. rer. anim. - RIP *1956-†2015
Registriert
29. Oktober 2004
Beiträge
8.790
Punkte Reaktionen
12
Ort
münchen
ich finde das auch bemerkenswert, aber bis jetzt hat mich volta auch nicht überzeugen können.
ich denk auch, dass die greys nicht von einem anderen sternensystem kommen, aber dann haben sich die übereinstimmungen auch schon erledigt.
 

VOLTA

suchend
Registriert
15. September 2010
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
0
@nein

wenn du dir über ihre Eigenschaften Gedanken machst dann verstehst du das ganze besser.

Engel zb. können sich in ihrer Form ( Licht ) nicht paaren,den das liegt nicht in ihrer Natur.
Können sich Greys laut das was uns bekannt ist mehren?
Engel können Telepathisch sich mit uns verbinden.
Tun das Greys nach unserem Wissenstand auch nicht?
Wir Menschen sind eine Hülle und in ihnen der Engel der eines Tages durch diesen Lichttunnel zurück kehrt.
Und so eine Hülle haben die Gefallene Engel ( die Dämonen ) die Hülle der Greys.
Ihr Wissen ist uns weit überlegen.Uns sind die Möglichkeiten begrenzt worden.

Ich möchte mich weiterhin hier an einer Diskussion beteiligen.
Aber ich habe keine Lust zeit zu verlieren mit Leuten die überhaupt keine Interesse haben oder kategorisch ausschließen das dies möglich ist.

Ich hoffe auf Verständnis.

MFG

VOLTA
 

nein

Dr. rer. anim. - RIP *1956-†2015
Registriert
29. Oktober 2004
Beiträge
8.790
Punkte Reaktionen
12
Ort
münchen
ich denk, die meisten hier beschäftigen sich damit, was die greys sind.
auch die, die sie für eine schöpfung des aus dem takt geratenen gehirns halten.
was mich an deinem modell stört, ist dass hier gott/götter und ihre gegenspieler, die gefallenen engel, also striktes schwarz/weiß denken vorausgesetzt werden.
so einfach ist dieses universum nicht gestrickt.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.112
Punkte Reaktionen
468
Ort
wien
Weitere Möglichkeit: Schon mal auf die Idee gekommen, dass religiöse Texte auch einfach die Zusammenfassung verschiedener Erklärungen für unbekannte Naturphänomene......

:owink: Ist auch spannend,aber auch SF
Nicht jeder subjektiven Wahrheit liegt objektive Realität zugrunde.

zb.....Die Erzengel als Planeten.

Siehe WELTEN IM ZUSAMMENSTOSS (Seite 309/click-Inhaltsangabe anm.)

mfg.vt
 
Zuletzt bearbeitet:

AJK

Inventar
Registriert
12. Juni 2008
Beiträge
385
Punkte Reaktionen
0
@Volta:
Du nimmst damit jede Grundlage einer Diskussion weg,den nichts und nichts ist nach deiner Meinung beweisbar.
Nein, damit argumentiere ich einfach nur gegen deine Annahme das du im Recht bist und meinst irgendwas bewiesen zu haben.
Die Grundlage für die Diskussion nimmst eigentlich du weg, indem du sagst: "So und so sieht die Wahrheit aus, weil ich das Puzzle aus den und den Büchern zusammengestzt habe, und ihr habt alle Unrecht"
Das ist aber keine Beweisführung. Wie gesagt, wie es Wirklich ist, wirst du nicht beweisen können. Das heißt du kannst lediglich glauben.
Aber das macht ja auch nichts, denn eine Diskussion muss nicht zwangsläufig mit einer absoluten Wahrheit àla "Ich habe Recht, du nicht" enden.
Eine Diskussion kann genauso gut eine Debatte über Möglichkeiten und Theorien sein. Ein Gespräch bei dem man darüber redet, wie es sein KÖNNTE.
Thats it. Kein "ich habe Recht, du nicht"
Außer du kannst etwas beweisen. Dann wirst du auch im Recht sein. Aber in diesem Fall geht das nicht.

Wie du siehst, ICH nehme dir nicht die Diskussionsgrundlage. Ich mache mir gerne darüber Gedanken, wie etwas sein KÖNNTE, deshalb diskutiere ich auch gerne mit dir über dieses Thema. Allerdings darfst du dann nicht sagen: "So ist es", sondern: "So KÖNNTE es sein, das ist meine Meinung. Das glaube ich"
Wenn du natürlich ein Teilaspekt beweisen kannst, dann ist das in Ordnung. Wie aber ein Beweis auszusehen hat, weißt du ja spätestens seit meinem Link.

Alle Themen hier im Forum sind umsonst.
Und eben das stimmt nicht. siehe oben.
+ evtl. interessante Geschichten, Hilfestellung für suchende User und und und...

Alle Wissenschaftliche Studien sind für die Katz,den es ist nichts bewiesen.
Warum? Gerade durch Studien werden ja einige Dinge bewiesen oder widerlegt...

Alle Archäologische Funde sind für die Katz,den ihre Bedeutung ist durch die Wissenschaft erklärt,aber ist es auch so?
Und hier widersprichst du dir doch selbst. Natürlich kann die Archäologie nicht ALLES beweisen. Aber durch archäologische Funde wurde sehr sehr vieles klarer. Und das was man nicht erklären kann, dazu steht man auch.
Man stellt Theorien darüber auf und diskutiert. (ohne "ich habe Recht, du nicht) Weil es bewiesen werden muss

Solange der Pharao nicht vor dir steht und dir erklärt wie sie die Pyramiden gebaut haben sind alle Theorien nicht war.
Warum?
Fakt ist, die Pyramiden stehen!
Fakt ist also auch, dass sie jemand gebaut haben muss!
Fakt ist, keiner von uns war dabei und es wurden auch keine Baupläne gefunden.
Also stellt man sich die Frage: Wie ist es möglich, solche Pyramiden zu bauen?
Und siehe da: Es ist nicht nur möglich, man hat auch aufgezeigt, wie sie gabaut worden sein KÖNNTEN.
Das sie dann auch tatsächlich exakt so gebaut wurden, ist dadurch nicht bewiesen. Keine Frage. Man hat aber bewiesen, dass es zur damaligen Zeit mit einfachsten Mitteln MÖGLICH war, ohne Aliens, Gott oder sonst wen.
Und solange man keine Papyrusrollen oder ähnliches findet, mit genauen Bauplänen und Arbeitsvorgängen etc. wird man auch nie beweisen können, wie es tatsächlich war. Aber das behauptet eben auch kein Archäologe. Sie zeigten lediglich logische und funktionierende Möglichkeiten auf, wie es sein KÖNNTE! Comprende?

Sorry.....ich verstehe deine Logik nicht.
Das ist eine ganz einfach Logik.
Wissen ist bewiesen.
Ein Glaube ist nicht bewiesen, denn sonst wäre es Wissen.
Über alles was noch nicht bewiesen ist, werden Theorien aufgestellt, man diskutiert Möglichkeiten, und sucht nach Wegen diese zu beweisen oder zu widerlegen.
So einfach ist das.

Zu Samuel N. Kramer Tontafel.
Ja sie gibt es und man kann sie begutachten.

Ist das ein " Beweis "
Ja, das ist ein Beweis für die Existenz der Tontafel. Man kann sie sehen, anfassen und begutachten. Man hat sicherlich auch die Tafel untersucht und festgestellt, dass sie keine Fälschung ist.

Okay, und weiter?
Nichts weiter. Denn das was auf dieser Tafel steht, ist Interpretationssache.
Man kann es so sehen, man kann es aber auch anderes sehen. Was mit der Inschrift tatsächlich gemeint ist, kann man jetzt noch nicht beweisen.
Das ist der Unterschied.
Man kann lediglich darüber diskutieren wie es sein KÖNNTE.


LG AJK

ps.:
Ich möchte mich weiterhin hier an einer Diskussion beteiligen.
Aber ich habe keine Lust zeit zu verlieren mit Leuten die überhaupt keine Interesse haben oder kategorisch ausschließen das dies möglich ist.
Dito. Aber hier schließt keiner aus, das etwas möglich sein KÖNNTE. Es muss nur eine insich logische Theorie sein.

Du stellst aber die meisten Dinge hier als Gegeben hin. So ist es, und nicht anders. =>
Engel zb. können sich in ihrer Form ( Licht ) nicht paaren,den das liegt nicht in ihrer Natur.
Engel können Telepathisch sich mit uns verbinden.
Ihr Wissen ist uns weit überlegen.Uns sind die Möglichkeiten begrenzt worden.
Wieso ist das zum Beispiel so?
Kannst du das beweisen, dass es genau so ist?
Warum könnte es nicht anders sein?
Ich behaupte jetzt einfach mal, Engel können sich paaren!
Wer von uns beiden hat nun recht?
Eben, du weißt es nicht und ich auch nicht.
Wie sollen wir aber mit dir diskutieren, wenn du so schreibst, als hättest du ja längst alles bewiesen und alles was du schreibst ist 100% richtig und alles was wir schreiben wäre falsch?
 
Zuletzt bearbeitet:

klein_pegasus

eingeweiht
Registriert
27. Juli 2010
Beiträge
242
Punkte Reaktionen
3
Ort
zu hause
@Trinity
ich bin nicht gegen Volta.
Ich finde es nicht abwägig das Auserirdische in der Bibel erwähnt werden (hab ich sogar irgenwo weit vorher schon gesagt) nur, er "Glaubt" nicht, sondern scheint zu "Wissen". Er will andere davon überzeugen das alles genau so war. Das darf er auch.
Nur eine kleine Einsicht das auch andere recht haben könnten wäre nett, da es ja in der Religion, also im Glauben kein richtig und kein falsch geben kann. Das muss schon jeder für sich selber entscheiden dürfen was er für richtig und für falsch hält. Und nur darum geht es mir.

@nein
um die Grey´s geht es mir gar nicht so direkt. Er kann ja mit allem recht haben, das verzwickte daran ist das "kann" und das will er nicht einsehen. Es "kann" ja auch sein das es Gott nicht gibt. Es "kann" auch sein das wir vom Teufel direkt regiert werden (nicht politisch gemeint :olol:).
Aber mein ganzes reden nutzt ja eh nichts, es wird von Volta still und heimlich ignoriert was andere für einen Glauben haben. "Was... Du Glaubst an das Christkind... Nee nee, das gibt es nicht!!"

Ich hab schon den Überblick verloren wie viele, wie oft gesagt haben: "Glaube ist nicht Wissen"...

@Volta
ich habe eine Frage an dich: Wie stehst du zum Glaube?
Wenn ich jetzt sage: "ich Glaube nicht an Engel" wirst du mir dann wiedersprechen??
 

Nightmary

Fullquote Killer
Registriert
17. Februar 2009
Beiträge
5.036
Punkte Reaktionen
17
Ort
Duisburg
Es ist immer eine Sache, wie man es rüberbringt. Das ist aber nicht nur auf Volta bezogen, sondern allgemein (also auch für manche Skeptiker geltend). Man kann ja an etwas glauben, aber wie schon viele vor mir gesagt haben ist Glaube kein Wissen. Ich denke wenn jede Seite der Diskussion etwas offener gegenüberstehen würde, dann könnte man vielleicht auch einige Erkenntnisse für sich gewinnen. Aber wenn man bei offensichtlichen Ungereimtheiten immer stur bleibt, läuft es immer auf das Gleiche hinaus.

Ich für meinen Teil halte die Aussage "Gott ist ein Alien" für recht wahrscheinlich. Allerdings glaube ich nicht, dass es dazu einen Teufel oder Dämonen gibt, sondern dass es eher verschiedene Rassen sind, die miteinander konkurrieren. So wäre Gott für mich nicht jemand, der die Menschen beschützen will, sondern einfach jemand der seinen Nutzen aus ihnen ziehen kann und sie deswegen kultiviert hat...Und andere wiederum versuchen dies auch, weswegen aber genau, könnte ich nicht sagen.
 

VOLTA

suchend
Registriert
15. September 2010
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
0
@AJK

Warum?
Fakt ist, die Pyramiden stehen!
Fakt ist also auch, dass sie jemand gebaut haben muss!


Fakt ist….wir haben die Bibel.
Fakt ist….es gibt sehr alte Schriften ( Qumran )
Fakt ist…..es gibt Keilschriften die darüber berichten.
Fakt ist…… es gibt Geographische Ortsbeschreibungen wo was war ( z.B Garten Eden)
Fakt ist……..es wird Weltweit über die große Sintflut berichtet.
Fakt ist……… es gab die Sumerer.
Fakt ist………….die ganze Texte die ich analysiert habe stammen aus dieser Zeit.

Und das ergibt für mich das Puzzle.

Für mich ist dass der Beweis.
Für andere nicht.


@klein_pegasus

ich habe eine Frage an dich: Wie stehst du zum Glaube?
Wenn ich jetzt sage: "ich Glaube nicht an Engel" wirst du mir dann wiedersprechen??


Ich glaube nicht mehr die Version des Glauben wie es uns von Pfarrern oder Theologen geschildert wird.Oder von der Kirche.
Es gibt nur 1 Glauben und der gilt für alle.Und den haben wir in uns.
Uns wird vom Storch gelehrt das die Babys bringt.Das selbe machen sie mit der Religion.
Und widersprechen tue ich dir nicht,den ich akzeptiere deine Meinung.Aber was ich wirklich in mir glaube ist "Du widerspricht dich selbst,weil du existierst.Und wenn du wüsstest was du eigentlich bist,dann erübrigt sich meine Antwort zu "ich Glaube nicht an Engel".


MFG


VOLTA
 
Oben