PEGIDA

Wissender

Besserwisser
Registriert
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
1
Ort
Arrakis
Mich kotzen die PEGIDA-Spinner immer mehr an...genau das, was wir in die Weltöffentlichkeit tragen sollten: Fremdenhass, Xenophobie und Vorurteile - ich zweifle immer mehr an der Intelligenz in diesem Land :(

Diskordische Grüße!!!
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
14.440
Punkte Reaktionen
374
@wissender

Was ist das?
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
14.440
Punkte Reaktionen
374
Aso nein hab ich noch nicht, aber kenn auch dresden nicht.
Edit: hört sich aber echt nicht gut. Von diesen regelmäßigen demos hab ich aber auch noch nichts gehört... aber ich kann,mir schon vorstellen, wer die teilnehmer sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Steven Inferno

gesperrt
Registriert
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Auch die Punkte mal angesehen?
http://de.wikipedia.org/wiki/Patrio...die_Islamisierung_des_Abendlandes#Forderungen
Punkt 1, 2, 3 werden sich wohl mit eurer Meinung decken.
Punkt 4 kann man ablehnen, wenn man generell gegen eine Überzentralisierung, bzw. die Einmischung europäischer Behörden / Organisationen in Bundesrecht ist.
Punkt 5 sollte den meisten hier doch wieder sympathisch erscheinen.
Punkt 6 kann ich nichts zu sagen, weil ich das Asylverfahren der Schweiz nicht kenne.
Punkt 7: Zustimmung oder nicht?
Punkt 8: Find ich ok.
Punkt 9: Sehe ich auch so.
Punkt 10 stimme ich voll mit überein. Da werden sogar friedliche Moslems berücksichtigt.
Punkt 11: Kann ich wieder nichts zu sagen.
Punkt 12: Keine Probleme damit.
Punkt 13 und 14 halte ich für Quatsch.
Punkt 15-19 sind voll in Ordnung.

Also außer Punkt 4, 13 und 14 finde ich die Forderungen durchaus legitim.
Punkt 6 und Punkt 11 müsste ich überprüfen, um was dazu sagen zu können. Praktisch spielt es eh keine Rolle, weil Pegida eh nichts von dem durch bekommt, was sie fordern.

Bei mir: Bislang nur 4, 13 und 14. Welche Punkte stören euch?
 

Knedl1k

eingeweiht
Registriert
22. August 2014
Beiträge
291
Punkte Reaktionen
0
Ort
Oberfranken
Ich wage zu bezweifeln, dass die meisten (ich nenn sie liebevoll) Birnen die da mitmarschieren ihre eigenen Forderungen überhaupt kennen.
Was mich an der Sache stört, sind die plumpen Stammtischparolen, die solche Leute immer wieder von sich geben und damit immer mehr Birnen gewinnen.
 

Steven Inferno

gesperrt
Registriert
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Ich hab das mal ausgelagert, weil es ja im Meckertopic zu weit geht darüber zu diskutieren. Hoffe es stört niemanden und jeder findet es (an ein anderes Topic zurückdenkt *lol*).
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
46.069
Punkte Reaktionen
785
Ort
Wien
lol infosammler. das ist echt ne leistung... pegida ist in aller munde. liest du denn gar nix am tag? keine nachrichten?

merlin sagt: "guten morgen, unter welchem stein hast du geschlafen?" :D

anfang februar soll es in wien auch einen pegida <strike> aufmarsch </strike> spaziergang geben... *kotz*

egal wie lieb und harmlos die pegida punkte klingen mögen, jedem, der nur bissel hirn hat, ist klar, dass sich unter dem deckmantel pegida alles rechte zusammenrotten wird, um die welt gegen moslems aufzuhetzen. npd, afd, fpö, xenophobe, homophobe, nazis, neonazis, rassisten und solche, die glauben, pegida sei ja vertretbarer und harmloser als alle vorhergenannten, alle werden sich da einreihen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Registriert
19. Februar 2005
Beiträge
4.925
Punkte Reaktionen
438
Ort
Rainscastle
Ach rechtsradikales Gedankengut ist halt leider sehr geschmeidig, wenn es darum geht irgendwelche Themen zu besetzen.

Man sieht das ja sehr schön an den Forderungen der Pegida. Das ist das typische AFD-Verhalten (die NPD hat das ja nur bedingt hinbekommen): Wir fordern irgendwas, was nicht krass klingt oder sogar mehrheitsfähig und eher politisch links ist. Das nehmen wir als Feigenblatt und tragen es vor uns her um damit jeden Vorwurf man sei ein faschistoider, rassistischer Misthaufen niederzubügeln.
Die könnten auch ein Backrezept als Forderungen nehmen. 1. Wir fordern 500g Mehl. 2. Wir fordern 200g Butter. 3. Ein Sackerl Vanillezucker ... 11. 30 Minuten backofen bei 180 Grad. Wäre ähnlich sinnvoll und glaubwürdig.

Leider fallen viele darauf herein. Aber die Zusammensetzung dieser "Bewegung" - Angefangen bei Lutz Bachmann, weitergehend mit einem Querschnitt durch die rechtsradikale Hooliganszene und aufhörend mit Montagsquerfrontlern - zeigt ja sehr deutlich, welcher Geist hier durch unser Land marschiert. Gemixt mit Verschwörungsfuzzis und anderem Geschwerl. Allein so ein Mist wie Patriotismus. Ist mir eh schleierhaft, wie man auf ein Land stolz sein kann. Aber wenn man sonst nichts hat. Und was eine christlich-jüdische geprägte Abendlandkultur ist, das weiß auch keiner so recht.

Das man die derzeitige Asylpolitik kritisch sehen muss ist unbestreitbar. Da gibt es viele Probleme. Das wird aber sicher nicht durch einen Lügenpresse schreienden Mob gelöst. Genausowenig durch populistische Forderungen mit Schlagworten wie "straffällige Asylbewerber" oder "Ausnutzung der Asylgesetze bzgl Abschieben". Am witzigsten find ich ja bei Pegida Punkt 17: „dieses wahnwitzige 'Gender Mainstreaming', auch oft 'Genderisierung' genannt, die nahezu schon zwanghafte, politisch korrekte Geschlechtsneutralisierung unserer Sprache“ - da haben einige aber ziemlich kleine Schwänze und fühlen sich in ihrer Männlichkeit beschnitten. Aber gut. Wers braucht. Hauptsache mal ein paar Begriffe hingekotzt, die man offensichtlich nicht versteht.

Wenn man Pegida und ihre Anhänger sieht, fühlt man sich fast genötigt gläubig zu werden. Vielleicht geschieht ja doch ein Wunder und irgendein Gott fühlt sich dazu berufen ein paar Eimer Hirn vom Himmel zu schmeißen.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
14.440
Punkte Reaktionen
374
Naja wenn man keine zeitung ließt u net tv schaut verpasst man paar dinge wahrscheinlich.:oeek:

Ist aber oft so, das die anhänger viel radikaler sind als die gründer, falls, wie knedl1k sagte, überhaupt wissen was und wieso.
Das die fpö gleich aufspringt war zu erwarten.

Einige punkte sind ja gut, denk ich mir, aber wenn ich höre demos, dann kann ich mir schon vorstellen was da auf den plakaten steht.

Edit
Vorallem werden sich eben nur die anschließen die ausländerfeindlich sind.
Ich finde bei solchen sachen sollte der staat eingreifen und es verbieten, sonst heuchelt er nur.... wenn man befenkt was sonst so verboten wird.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
46.069
Punkte Reaktionen
785
Ort
Wien
Das nehmen wir als Feigenblatt und tragen es vor uns her um damit jeden Vorwurf man sei ein faschistoider, rassistischer Misthaufen niederzubügeln.

jaa, genau das meinte ich, genau so sehe ich das auch.
da kann sich der krasse faschist drin verstecken genau wie der 0815 ausländerfeind aus kleinkackdorf.

und dann wird es sich so verhalten wie mit dem frosch im kochtopf, es wird immer heißer und heißer, ohne dass der frosch es merkt, bis er zerplatzt.
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Registriert
19. Februar 2005
Beiträge
4.925
Punkte Reaktionen
438
Ort
Rainscastle
Und zu sagen: Ich finde die Forderungen der Pegida gut und ich lauf da mit und dass da Haufenweise Rechte mitlaufen is mir egal, weil um die gehts ja nicht - das ist zwar ein beliebtes Argument der Pegiden, ist aber halt ein wenig... naja.

@Stevo: Man muss aber halt auch unterscheiden, ob man unter dem Gender-Thema nur die wenigen, aber dafür medienwirksamen Auswüchse z.B. einer offensichtlich seltsamen Berliner Professorin sehen will, oder ob man die Gender-Thematik ernstnimmt, wie etwa im Bereich der Genderstudies, und damit einen neuen Zugang zur Betrachtung der Lebenswirklichkeit gewinnt. Etwa wie Sprache funktioniert etc pp. Die Gender-Thematik erinnert mich immer ein wenig an die Vorurteile bzgl. Satanismus: Keiner kennt einen Satanisten, aber jeder weiß, dass er nackt und rumonanierend nachts auf Friedhöfen rumspringt. Und das Bild nehmen die Medien ja auch immer gern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Steven Inferno

gesperrt
Registriert
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Ich bin kein Pegide und ich lauf nirgends mit (ich glaube generell nicht daran, dass Demonstrationen irgendetwas bringen). Mich interessiert nur was genau die Leute nun daran auszusetzen haben oder ob sie es selbst nicht wissen (und nachrufen, was Mutti ihnen vorgesagt hat). Nur deswegen hab ich mal gefragt. :olol:
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Registriert
19. Februar 2005
Beiträge
4.925
Punkte Reaktionen
438
Ort
Rainscastle
Ging auch nicht gegen dich. Mich regt das Thema nur mittlerweile auf, weil ich zu denen gehöre, die dann wieder Gegendemos organisieren müssen und Aufklärungsarbeit leisten, z.B. bei Infoabenden etc. Und wenn man dann regelmäßig dumm angemacht wird und auf irgendwelchen Anti-Antifa Seiten auftaucht und als "Linksextremistische Zecke die man vergasen sollte" betitelt wird, wird man etwas dünnhäutig ^^

edit: Ich hab oben noch was zwecks Gendern reineditiert. Und: Du hattest ja eh nicht gesagt, dass du pegide bist, deswegen wars eben nicht gegen dich persönlich.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
46.069
Punkte Reaktionen
785
Ort
Wien
jaja, die sind gegen genderung, aber net so, wie wir das wollen, sondern eher zurück zum patriarchat ^^

lol? der gründer harmloser als die mitglieder?
http://de.wikipedia.org/wiki/Lutz_Bachmann
mitnichten...

und die nennen das ja net demos,
die nenen das "spaziergänge" :D ahaha

und infosammler, du bereitest deinem namen schande :D
zeitung lesen, online nachrichten, tv schaun, radio hören, bitte, das ist wichtig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Steven Inferno

gesperrt
Registriert
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Ich stell mir mich gerade als patriotischen Abendland-Bürger vor, der das Christentum verteidigen will. :olol:

Na ganz ehrlich: Was genau die in Gender Studies machen weiß ich nicht und hab ich mich auch auch nie mit beschäftigt. Ich glaube aber echt, dass Pegida nur die Extremauswüchse meint und nicht das Studienfach.
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Registriert
19. Februar 2005
Beiträge
4.925
Punkte Reaktionen
438
Ort
Rainscastle
Mitnichten. Es werden natürlich gerne die üblichen Auswüchse wie ProfessorX oder Gendergap und Sternchen im Sinne von Bürger_*innen als Beispiele genommen. Das ist nämlich witzig und die Zuhörerschaft hat was zum johlen.
Der Sinn dahinter ist aber die Diskreditierung jeglicher Gleichberechtigungsideen, wie sie im rechten/konservativen Milieu üblich ist. Deswegen ja auch immer das Betonen der "christlichen Werte", im Sinne von Familie, Frau die die Kinder großzieht, vs Homosexualität usw.
Gender Studies sind diesem klientel ganz allgemein ein Dorn im Auge, weil dort nämlich regelmäßig gerade die sog. Abendlandkultur als das entlarvt wird was sie ist: Ein Gedankenkonstrukt und ein Mittel zur Ausgrenzung.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
46.069
Punkte Reaktionen
785
Ort
Wien
ich glaub, die meinen alles, was du hören willst, hauptsache, du bist dabei.
 

Anhänge

  • hogida.jpg
    hogida.jpg
    49,1 KB · Aufrufe: 7

Knedl1k

eingeweiht
Registriert
22. August 2014
Beiträge
291
Punkte Reaktionen
0
Ort
Oberfranken
Auch wenn ich jetzt vielleicht Feuer bekomme... Demos zu verbieten finde ich falsch. Es herrscht hier immer noch die (so genannte) Meinungsfreiheit.

Im Übrigen würde man keine Demo zulassen, wenn die Demonstranten, Birnen, Spaziergänger oder wie auch immer man sie nennen möchte, damit WIRKLICH etwas bewegen könnten (Was meine erste Aussage irgendwie hinfällig macht. :D)


Gesendet via Tapatalk
 
Oben