Dämonische Verfolgung

bakri

neugierig
Registriert
22. Juni 2010
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hallo erstmal an alle die an übernatürliche sachen glauben oder sich interessieren.

Bevor ich anfange euch zu berichten was mir WIRKLICH passiert ist,will ich euch bissl aufklären aus der sicht eines muslimen

Wiele menschen glauben etwas mal gesehen oder erlebt zu haben,viele menschen sind auch leichtgläubig und haben einfach ne starke fantasie

Wenn ihr alles durch liest könnt ihr euch ein besseres bild davon machen und euren klaren menschenverstand fragen,das das alles eine bestimmte bedeutung hat und alles zu einem punkt führt.


Als alle erstes auf diesem planeten erschuff Allah VOR den menschen die Dschinns (Dämonen) die aus rauchlosen feuer erschaffen wurde,danach die menschen.

Das bedeutet das auf unsere Erde unsichtbare Phänomene leben,lieben und sich vermehren(hört sich lustig an)ist aber auch der grund wieso meist frauen von usichtbaren wesen gequält bzw vergewaltigt werden.

Es gibt sozusagen 2 paralell Welten von dem wir nix mitkriegen

Und da die Dschinns eifersüchtig auf gottes liebstes geschöpf waren begannen manche zu schwören die menschen zu quälen und das menschliche gehirn an schlimme dinge zu manupulieren.

Die Merheit der menschen bekommt überhaupt nix mit, eines anwesenden
Übernatürlichen geschöpfes wahr,ausser ein kleiner prozentsatz.

Dieser kleiner prozentsatz sind entweder schon am boden zerstörte seelen oder übersensible menschen.


So nun zur meinem ERLEBNISS

Es fing schon recht früh bei mir an ,das ich hellwach bin aber gelähmt und hilflos daliege,um die 10 jahre war ich.

Nach 2 Jahren wurde es schlimmer,dann gab es schon öffnende türen und das ich immer um Punkt 3 Uhr nachts aufstand,am endefekt redete ich mir ein das es ein traum oder aus starker angst erzeugte fantasie sei.

Wie gesagt wurde es immer schlimmer umso älter ich wurde und keiner glaubte mir was ich meine oma oder mutter berichtete.

Als ich und mein bruder eine erholungs Kur von der AOK bekommen haben,packten wir unsere sachen und fuhren zur nordsee,das schulandheim war inmitten leeren feldern und nachbarschaft gab es kaum.Was mich eigentlich nicht arg störte den ich war mit vielen anderen Kindern in meinem alter dort und hatten eine menge spass,bis eines abends was mir was sehr schlimmes wiederfahren ist was mein leben ziemlich veränderte.

Ich war um die 12-13 jahre alt und glaubte nicht mal an einem gott,engel oder teufel. Das Schulandheim war ein zeimlich altes gebäude,ich mein bruder und noch 3 andere Deutsche teilten uns das zimmer.

Ich schlief auf ein stockbett mit meinem bruder darunter,die anderen deutschen jungs mehr ins zimmer innere,und links von mir stand ein leeres stockbett stehen.

Als ich eines abends vom schlaf gerissen wurde ,konnte ich nicht mehr einschlafen und ich hatte ein komisches gefühl im magen,also beschloss ich das bett zu wechseln und ins leere stockbett mich einzunisten.

Als ich das licht ausmachte konnte ich nicht richtig zu ruhe kommen und sah richtung fenster,bis ich eine matte kugel sah und als es grösser wurde sah ich einen kopf heraushängen der versuchte von draussen durch das fenster ins zimmer zu klettern.

Wie gesagt kann ich mir das nicht erklären da das fenster zu und gardinen hangen,so bald darauf sahe ich wie dieser dschinn im zimmer stand,ich sah also keinem menschen von mir mit haut und haare sondern einfach ein mänchen vor mich das matt goldbefleckt leuchtete und als es dan näher kam sah ich wie es immer heller wurde und ich sah wie es sein kopf hin zu den deutschen jungs drehte und wieder gerade aus und ich hoffte das dieses DING mich nicht bemerkt.

In den moment bekamm ich als kleiner junge so eine heidenangst das ich mir die decke zum kinn hervorzog und anfing Allahs namen immer wieder zu wiederholen,dann drehte dieser dämon den kopf zu mir und ging auf mich zu,ich kann euch nicht sagen wie verkrampft ich hilflos da lieg,ich hätte gerne aug gesprungen und laut geschrien aber irgendwie war ich von angst versteinert.

So nun dieses Phänomen kamm immer näher und war schon so nah das ich nix mehr sah,alles war leicht verschwommen als ich durch die halte bretter hindurch guckte,anschliessend war alles schwarz vor mir und ich fiel im schlaf,als ich wieder schweissgebadet aufwachte,dankte ich Allah das es nur ein böser traum war.

Aber ich habe mich geirrt und nun wurde mir erst bewusst das ich falsch lag,den als ich aufgebückt aufwachte konnte ich mich nicht mehr bewegen und war in einem Starr zustand.

Jetzt kommt das heftigste.

Ich spürte 2 hände meinen becken hinauf zu meine schulter kommend und mich darauf hin fest packte.In den moment spürte ich wie hilflos ich dieses geschöpf ausgeliefert war und hoffte das es aufhörte.Daraufhin nicht genug kam dieses ding an meine ohren und flüsterte mir was zu,was für mich nach schmatzen anhörte und biss mir daraufhin an meiner schulter.

Auf einmal löste sich bei mir die lähmung und ich machte das licht an und heulte mir die seele aus und war froh das ich noch lebe,das komische ist hinter mir war eine wand,der andere punkt ist ich kann es net geträumt haben da ich nachdem aufstehen diesen starr zustand erlebt habe. mit dem erscheinen des dschinns inklusive,ich erzählte das meinem bruder und schlief in seinem bett.

Ich erzählte es niemanden,nichtmal meinen eltern bis vorr ein paar jahren.

Das war das erste mal in meinem leben das mir den beweis gab das es böse übernatürliche kräfte gibt und wenn es böse dämonen gibt gibt es auch einen gott,dieses erlebnis hat mich traumatisiert aber auch irgendwie erleuchtet das es einen Allah gibt.

Das war also das erste und letzte mal in meinem leben das ich einen dämonen als gestalt gesehen habe,danach wurde es bei mir schlimmer und es fingen sachen an wie das dieses ding mich verfolgt und mir meine bettdecke zieht und nict mehr in ruhe lässt,als ich immer älter und religiöser wurde,kamen diese vorfälle immer weniger zum vorschein.

Mein vater war als ich jung war überhaupt nicht gläubig als er schlimmeres durchmachte und beinahe vor meinen augen starb ,er ging zu top krankenhäusern un dkliniken und keiner konnte ihn von seiner erstickungen befreien ,bis ein alter türkische imam(priester) die bösen dämonen die sein körper heimsuchten mit seinen guten Dämonen vetrieben hat und er geheilt war,also wenn das nicht alles sagt weis ich auch nicht.

Ihr könnt mir die story glauben oder auch nicht,mir ist es eigentlich volkommen egal,denn ich habe ein beweis für unsichtbaren
existenz eines höheren wesens gefunden :)
 

AJK

Inventar
Registriert
12. Juni 2008
Beiträge
385
Punkte Reaktionen
0
Bevor ich anfange euch zu berichten was mir WIRKLICH passiert ist,will ich euch bissl aufklären aus der sicht eines muslimen
Na gut, wenn du sagst, dass es dir "WIRKLICH" passiert ist, werd ich dir wohl glauben MÜSSEN....

Wiele menschen glauben etwas mal gesehen oder erlebt zu haben,viele menschen sind auch leichtgläubig und haben einfach ne starke fantasie
Darauf komme ich gleich noch mal zurück! :owink:

Als alle erstes auf diesem planeten erschuff Allah VOR den menschen die Dschinns (Dämonen) die aus rauchlosen feuer erschaffen wurde,danach die menschen.

Das bedeutet das auf unsere Erde unsichtbare Phänomene leben,lieben und sich vermehren(hört sich lustig an)ist aber auch der grund wieso meist frauen von usichtbaren wesen gequält bzw vergewaltigt werden.

Es gibt sozusagen 2 paralell Welten von dem wir nix mitkriegen

Und da die Dschinns eifersüchtig auf gottes liebstes geschöpf waren begannen manche zu schwören die menschen zu quälen und das menschliche gehirn an schlimme dinge zu manupulieren.
Okay. Nur blöderweise handelt es sich hierbei lediglich um einen Glauben. In der Bibel steht ja schließlich auch "nur" eine Geschichte...
Null Fakten, Null Beweise... blablabla... Will hier jetzt auch keine "Glaubensdiskussion" anfangen...

Die Merheit der menschen bekommt überhaupt nix mit, eines anwesenden
Übernatürlichen geschöpfes wahr,ausser ein kleiner prozentsatz.

Dieser kleiner prozentsatz sind entweder schon am boden zerstörte seelen oder übersensible menschen.
Oh mann... Jetzt geht das schon wieder los, von wegen "auserkohren"...
Alle anderen können diese Sachen natürlich nicht sehen, etc... weil sie natürlich nicht so sensibel sind, oder "weltoffen"...

Es fing schon recht früh bei mir an ,das ich hellwach bin aber gelähmt und hilflos daliege,um die 10 jahre war ich.

Nach 2 Jahren wurde es schlimmer,dann gab es schon öffnende türen und das ich immer um Punkt 3 Uhr nachts aufstand,am endefekt redete ich mir ein das es ein traum oder aus starker angst erzeugte fantasie sei.
Ich glaub ich muss hier mal einen Thread aufmachen, mit dem Thema: "Schlafstarre, Schlafparalyse, Alphazustand" etc...
Denn nichts anderes hast du erlebt. Das sind ganz natürliche körperliche Phänomene, die wir ab und an bewusst miterleben... Nichts Paranormales, nichts Gespenstisches und auch nichts Übernatürliches!

Ich schlief auf ein stockbett mit meinem bruder darunter,die anderen deutschen jungs mehr ins zimmer innere,und links von mir stand ein leeres stockbett stehen.

Als ich eines abends vom schlaf gerissen wurde ,konnte ich nicht mehr einschlafen und ich hatte ein komisches gefühl im magen,also beschloss ich das bett zu wechseln und ins leere stockbett mich einzunisten.

Als ich das licht ausmachte konnte ich nicht richtig zu ruhe kommen und sah richtung fenster,bis ich eine matte kugel sah und als es grösser wurde sah ich einen kopf heraushängen der versuchte von draussen durch das fenster ins zimmer zu klettern.

Wie gesagt kann ich mir das nicht erklären da das fenster zu und gardinen hangen,so bald darauf sahe ich wie dieser dschinn im zimmer stand,ich sah also keinem menschen von mir mit haut und haare sondern einfach ein mänchen vor mich das matt goldbefleckt leuchtete und als es dan näher kam sah ich wie es immer heller wurde und ich sah wie es sein kopf hin zu den deutschen jungs drehte und wieder gerade aus und ich hoffte das dieses DING mich nicht bemerkt.
Selbes Phänomen... Nur das du noch Traumbruchstücke in die Realität mitgenommen hast!

So nun dieses Phänomen kamm immer näher und war schon so nah das ich nix mehr sah,alles war leicht verschwommen als ich durch die halte bretter hindurch guckte,anschliessend war alles schwarz vor mir und ich fiel im schlaf,als ich wieder schweissgebadet aufwachte,dankte ich Allah das es nur ein böser traum war.

Aber ich habe mich geirrt und nun wurde mir erst bewusst das ich falsch lag,den als ich aufgebückt aufwachte konnte ich mich nicht mehr bewegen und war in einem Starr zustand.
Eben, auch wenn du dachtest, du wärst wach gewesen, hast du in Wirklichkeit noch geschlafen... Ganz einfach...

war froh das ich noch lebe,das komische ist hinter mir war eine wand,der andere punkt ist ich kann es net geträumt haben da ich nachdem aufstehen diesen starr zustand erlebt habe.
Was für eine Wand?
Bzw. gerade wegen dem "Starr Zustand" war es ja nur ein Traum / Halluzination....

Das war also das erste und letzte mal in meinem leben das ich einen dämonen als gestalt gesehen habe,danach wurde es bei mir schlimmer und es fingen sachen an wie das dieses ding mich verfolgt und mir meine bettdecke zieht und nict mehr in ruhe lässt,als ich immer älter und religiöser wurde,kamen diese vorfälle immer weniger zum vorschein.
Merkste es? Die Phänomene treten nur dann auf, wenn du im Bett bist und schläfst, bzw. denkst das du wach bist...

die bösen dämonen die sein körper heimsuchten mit seinen guten Dämonen vetrieben hat und er geheilt war,also wenn das nicht alles sagt weis ich auch nicht.
Nein, das sagt eben nix. Glaube halt... Nicht mehr und nicht weniger...

Ihr könnt mir die story glauben oder auch nicht,mir ist es eigentlich volkommen egal,denn ich habe ein beweis für unsichtbaren
existenz eines höheren wesens gefunden
Ich glaube dir die Story. Nur liegst du mit deiner Interpretation vollkommen falsch. Du hast jetzt höchstens einen Beweis für dich für die Schlafparalyse aber ganz sicher nicht für iwelche höheren Wesen!

Wie war das gleich noch mal...
Aja....
Wiele menschen glauben etwas mal gesehen oder erlebt zu haben,viele menschen sind auch leichtgläubig und haben einfach ne starke fantasie
Leichtgläubigkeit triffst hier glaub ich exakt.

Bzw. hab ich noch einen Widerspruch in deinem Text gefunden:
Ich war um die 12-13 jahre alt und glaubte nicht mal an einem gott,engel oder teufel
...das ich mir die decke zum kinn hervorzog und anfing Allahs namen immer wieder zu wiederholen,
...als ich wieder schweissgebadet aufwachte,dankte ich Allah das es nur ein böser traum war.
Passt irgendwie net ganz zam...
 

Räubertochter

erleuchtet
Registriert
19. Mai 2009
Beiträge
353
Punkte Reaktionen
0
Ort
Sachsen
@AJK: ich hab den letzten Teil so verstanden, dass er durch dieses Erlebnis zu Religion gefunden hat.

@ bakri: wenn dich der Dämon in die Schulter gebissen hat, konnte man das am nächsten Morgen noch sehen?
 

Steven Inferno

gesperrt
Registriert
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Ich glaub ich muss hier mal einen Thread aufmachen, mit dem Thema: "Schlafstarre, Schlafparalyse, Alphazustand" etc...
Denn nichts anderes hast du erlebt. Das sind ganz natürliche körperliche Phänomene, die wir ab und an bewusst miterleben... Nichts Paranormales, nichts Gespenstisches und auch nichts Übernatürliches!
Haben wir bereits:
http://www.wahrexakten.at/das-psi-portal/986-schlafparalyse-schlaflaehmung.html

Vielleicht ist dieser Beitrag hier ebenfalls relevant:
http://www.wahrexakten.at/paranormale-mysterioese-phaenomene/1357-poltergeister.html#post158813

Djinn-Erfahrungen sind ohnehin identisch mit Poltergeistphänomenen und ganz sicher verwandt mit den sog. "Bedroom-Visitors". Kommt halt darauf an, was derjenige erwartet: Der eine sieht Außerirdische, der andere gar nichts und der dritte eine Art Teufel; einen Djinn.
 

nefer_ib

Inventar
Registriert
2. November 2009
Beiträge
633
Punkte Reaktionen
5
Ort
Wasserburg a. Inn
bakri,

mal abgesehen davon, dass weder Allah noch Gott oder sonstige Hirngespinnster den Menschen erschaffen hat, verwirrt es mich ziemlich, dass Du diesen Dämon richtig gesehen hast und er Dich dazu noch verletzt hat.
Das ist total neu für mich.

Ich habe mich lange Zeit mit Dämonen etc. beschäftigt und ich weiß bzw. dachte bis gerade, dass sich Dämonen niemals direkt zeigen oder gar böswillig einen Menschen verletzen.
Allein die Tatsache, dass sich Dämonen manifestieren, lässt mich die Frage stellen, weshalb dann nicht fast jeder angegriffen wird...

Mal das ganze hinten angestellt... So wie Du erzählst, muss es ein sehr bedeutender und hochrangiger Dämon gewesen sein. "Normale" Dämonen jagen gern schrecken ein oder ängstigen die Menschen bis zur Panik. Dabei kommt dann wieder die Frage auf, was ist das für hochrangiger Dämon der sich zeigt?

Ich glaube Deine Geschichte - keine Frage! Es ist nur alles ziemlich verwirrend...
Und hierbei möchte ich auch gern wissen ob man den Biss am morgen noch deutlich sehen konnte.
Es ist immerhin nicht ausgeschlossen, dass es doch ein Traum war.
Ich könnte Dinge erzählen was ich alles geträumt habe, auch die Schmerzen dabei gespürt und das auch noch als ich wach war...
Man kann sich Schmerzen usw. derart einbilden, dass diese direkt real werden.


Freundliche Grüße
 

Steven Inferno

gesperrt
Registriert
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
mal abgesehen davon, dass weder Allah noch Gott oder sonstige Hirngespinnster den Menschen erschaffen hat, verwirrt es mich ziemlich, dass Du diesen Dämon richtig gesehen hast und er Dich dazu noch verletzt hat.
Das ist total neu für mich.
Dann kennst du wohl nicht die Berichte über Eleonare Zugun, die von Poltergeistern attackiert wurde (angeblich). Schon recht alter Fall:
YouTube - Eleonora Zugun
http://geisterberichte.chapso.de/boesartige-wesen-s183586.html
 

Alandariel

gesperrt
Registriert
8. September 2009
Beiträge
199
Punkte Reaktionen
1
Oh mann... Jetzt geht das schon wieder los, von wegen "auserkohren"...
Alle anderen können diese Sachen natürlich nicht sehen, etc... weil sie natürlich nicht so sensibel sind, oder "weltoffen"...

Also habe habe da keine Bewertung in seinem Text gelesen, dass er sich oder andere "sehende" Menschen als auserkoren bezeichnet hätte. Er ließ auch offen, ob diese Fähigkeit Fluch oder Segen sei.

Diese Bewertung hast du hineininterpretiert. :)


Auch in meinem weiteren Lebensraum gibt es "böse Geister", die der Sage nach sich auf die Brust setzen und die Atmung blockieren. Ein cousin meiner Mutter hatte anscheinend mit einem solchen Nachts mal Bekanntschaft gemacht.

Sie heißen bei uns "Truden" und sollen das "Alpdrücken" verursachen. Der Erzählung nach sind das die unerlösten Seelen von Kindesmörderinnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

nefer_ib

Inventar
Registriert
2. November 2009
Beiträge
633
Punkte Reaktionen
5
Ort
Wasserburg a. Inn
Steven, doch davon hab ich gehört und auch im Fernsehen Berichte gesehen.
Es ist sehr interessant. Aber die Ursachen können "normale" Dinge sein wie Überempfindlichkeit und wie gesagt, man kann sich auch viel einbilden was dann real werden kann. Ich würde da nicht auf Dämonen beharren.

..."böse Geister", die der Sage nach sich auf die Brust setzen und die Atmung blockieren

Man kann aber nicht jedesmal davon ausgehen, dass ein solcher Geist für blockierte Atmung sorgt.
Eine Freundin hatte das mal ca. 2-3 Wochen lang jede Nacht. Ich habe bei ihr geschlafen und es war nichts. Die Nacht darauf hatte sie es wieder. Dann fiel mir ein, dass sie mehrmals erzählt hatte, dass sie sich in der Wohnung allein Unwohl fühlt und teilweise auch angst hat... (Ich weiß, dass ich als Kind, wenn ich angst hatte, richtig tief ausgeatmet habe und nur ganz gering durch den Bauch wieder ein- und ausgeatmet um sämliche Geschräusche hören zu können) Ich sagte zu ihr, dass sie drauf achten soll, ob sie durch den Bauch atmen kann. Hat sie, tat sie und sie holte einmal tief Luft durch die Lunge und von da an war es mit der blockierten Atmung im Eimer.
Bei meinem Mann setzt auch oft die Atmung aus obwohl er so gesehen Kerngesund ist. Kein Geist, da ist das Bier schuld!
Und hier gilt auch allgemein wieder: Man kann sich viel einbilden...

Ich bin niemals abgeneigt Geister oder ähnliches, bei welchen Themen auch immer, ins Spiel zu bringen. Aber oft liegt es an ganz normalen menschlichen Dingen. Ich streite allerdings nichts ab.


Freundliche Grüße
 

AJK

Inventar
Registriert
12. Juni 2008
Beiträge
385
Punkte Reaktionen
0
@Alandariel:
Also habe habe da keine Bewertung in seinem Text gelesen, dass er sich oder andere "sehende" Menschen als auserkoren bezeichnet hätte. Er ließ auch offen, ob diese Fähigkeit Fluch oder Segen sei.

Diese Bewertung hast du hineininterpretiert.

Nein, habe ich nicht. =>
Die Merheit der menschen bekommt überhaupt nix mit, eines anwesenden
Übernatürlichen geschöpfes wahr,ausser ein kleiner prozentsatz.

Dieser kleiner prozentsatz sind entweder schon am boden zerstörte seelen oder übersensible menschen.
Wie du siehst, immer dat selbe...

@nefer_ib
Ich habe mich lange Zeit mit Dämonen etc. beschäftigt und ich weiß bzw. dachte bis gerade, dass sich Dämonen niemals direkt zeigen oder gar böswillig einen Menschen verletzen.
Allein die Tatsache, dass sich Dämonen manifestieren, lässt mich die Frage stellen, weshalb dann nicht fast jeder angegriffen wird...
Vielleicht weil es keine Dämonen gibt?
Bzw. wie kann man sich denn mit sowas lange beschäftigen? Ich meine diese ganzen Geschichten haben doch allesamt keine Hand und keinen Fuss!
Es ist ja noch nicht mal 100%ig bewiesen, dass es Geister gibt, bzw. WAS GENAU sie sind, und dann auch noch Klassifizierungen vornehmen àla "das ist ein Geist", "das ein Dämon" und das ein Hobbit :orazz:... also ich weiß nicht....

Ich bin niemals abgeneigt Geister oder ähnliches, bei welchen Themen auch immer, ins Spiel zu bringen. Aber oft liegt es an ganz normalen menschlichen Dingen. Ich streite allerdings nichts ab.
Genau so sehe ich das auch!

LG AJK
 

Alandariel

gesperrt
Registriert
8. September 2009
Beiträge
199
Punkte Reaktionen
1
Man kann aber nicht jedesmal davon ausgehen, dass ein solcher Geist für blockierte Atmung sorgt.
Eine Freundin hatte das mal ca. 2-3 Wochen lang jede Nacht. Ich habe bei ihr geschlafen und es war nichts. Die Nacht darauf hatte sie es wieder. Dann fiel mir ein, dass sie mehrmals erzählt hatte, dass sie sich in der Wohnung allein Unwohl fühlt und teilweise auch angst hat... (...)
Und hier gilt auch allgemein wieder: Man kann sich viel einbilden...

Ich bin niemals abgeneigt Geister oder ähnliches, bei welchen Themen auch immer, ins Spiel zu bringen. Aber oft liegt es an ganz normalen menschlichen Dingen. Ich streite allerdings nichts ab.

Hast du irgendwo meinem Posting entnommen, dass ich festgestellt hätte, dass ausnahmslos Geister für derlei Dinge verantwortlich wären?

Ich habe aus meinem Lebensraum berichtet was dort in Sagen überliefert wurde. Dann habe ich im Konjunktiv aus meiner Familiengeschichte erzählt...wüsste ich es definitiv, was ihm widerfahren ist oder auch nicht, dann hätte ich nicht den Konjunktiv gewählt. :)

Ich maße mir nicht an zu beurteilen, ob die Wahrnehmungen und Erzählungen von Usern hier richtig sind oder nicht, dafür ist auch ein Forum nur bedingt geeignet. Ich kann lediglich das lesen, was hier geschrieben wird und anschließend schaun, ob es für mich in sich schlüssig ist.

Wenn ich dann noch Erfahrungen aus meinem Umfeld kenne, dann kann ich diese ergänzend hinzutun, aber nichts desto trotz wären die auch kein Beleg für Täuschung oder Wahrheit. :)

Vieles kann - aber nichts muss... :)
 

bakri

neugierig
Registriert
22. Juni 2010
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Also es tut mir leid das was ich über den koran gesagt habe wie wir sowelche dämonen nennen oder wie wir darüber umgehen.

Ich wollte erlich euck keine Religionpredigt halten aber nur etwas licht ins zimmer werfen was wir über sie wissen.

Sowelche dämonen gibt es tatsächlich,leider gibt es zuviele menschen die einfach materialistisch eingestellt sind und für jedes ding fakten oder eine einfache erklärung suchen.

@AJK
Ich kenn schon den Unterschied zu einer Schlafstarre und das vergehen an meinem Körper IM WACHEN ZUSTAND.

Immerhin war dieser Vorfall schon über 12 jahre her und ich kann mich noch an jedes kleine detail erinnern.Und das mit dem Vorfall in der Nordsee war ja nicht das erste und letzte mal,was mir wiederfahren ist.Öfter kam dieser Dschinn und machte mir eine heidenangst und spielte mit mir.

Es passieren 2 sachen wie ich merke jetzt gehts gleich los

1.Ich werde mitternachts wach und kann sehr schwer wiedereinschlafen,dann weis ich das dieser Dämon mich beobachtet.

2.Wenn ich meine augen schliesse fühle ich das etwas auf mich zukommt,wie wenn ein blinder eine kleine laterne in einem grosse dunklen halle,auf sich zukommen sieht.Bei mir war das langsam steigende lähmung.

Ich glaube ,das der dämon mich niemals bessesen wollte,eher ein heidenspass sah mich zu erschrecken u Quälen.

Im Koran wird gesagt das auschliesslich böse Mächte von dieser Angst angezogen werden wie eine Saugstelle,so als wären sie danach süchtig.

Als ich nach 8 Jahren zum Imam ging hatt er mir ein Muska =( Amollet )
mit koran Inschriften,eine Sure über Dämonen,und die durfte ich niemals ablegen.Seitdem tag kamm der Dämon vielleicht 2-3 mal noch in mein leben.




Schade ich dachte ich könnte hier mit menschen darüber sprechen ,denen vielleicht auch sowas wiederfahren ist.

Auch wenn das alles pure fantasie sein sollte,an alle die fakten suchen,wie konnte mein vater der an über 3 top krankenhäuser ging und kurz vor dem sterben war von einen einfachen Priester der in einer Ländlich verlassenen gegend ihn rettet konnte??

Die Top Ärzte konnten nix an seinem Hals feststellen,röntgen aufnahmen,utraschall ect ect.Mein vater war auch nicht gläubig,aber er erzählte mir das ihn jemand würgen würde und er keine luft kriegt.

Das wiederholte sich ziemlisch rasch,jeden 3-4 tag und ich selber dachte das er in einem sehr kritischen zustand ist.Es passiert immer unerwartet,wir waren mit familie essen und wir sahen alle mit das mein vater keine luft kriegt und um sein leben kämpft,die meisten anwesenden hatten richtig schiss,da wir ihn nicht helfen konnten,und nach 2 min bekamm er sein mund auf und bekam luft,ich dachte an dem Tag wird er sterben.

Als meine Oma in hinwies zu einem Imam zu gehen ,machte er das und er sagte zu mein Vater das auf ihn ein Fluch laste,mann kan ja dämonen heraufbeschwören indem man die bibel oder den koran zu toilette nimmt,umgedreht die Verse oder Suren mit blut oder Menschliches kot aufschreibt.Und der Imam sagte Ihm"Das ein fluch auf ihn lastet" von einem Menschen der ihn zutiefst hasste,

fortestzung kommt um 17 uhr ,muss schnell los:osmile:
 

Steven Inferno

gesperrt
Registriert
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Auch wenn das alles pure fantasie sein sollte,an alle die fakten suchen,wie konnte mein vater der an über 3 top krankenhäuser ging und kurz vor dem sterben war von einen einfachen Priester der in einer Ländlich verlassenen gegend ihn rettet konnte??
Pure Fantasie klingt immer so lapidar. Tatsächlich ist Fantasie und die menschliche Vorstellungskraft enorm mächtig. Nach Theorien so mächtig, dass man durch seinen "Glauben" (man glaubt dass man etwas sieht und fühlt), dann tasächlich sieht und fühlt. Hast meinen Beitrag im Poltergeist-Topic gelesen?
Die Antwort auf deine Frage: Durch Autosuggestion konnte dein Vater höchstwahrscheinlich unbewusst diese schädlichen Symptome auslösen und durch Suggestion konnte der Priester ihn auch wieder davon befreien.

Gleiches Phänomen bei Besessenen (gibt es ja auch im Islam): Die Menschen glauben sie seien besessen und sie glauben, dass ein Exorzist (oder wie das im Islam genannt wird) sie heilen kann. Folge: Sie werden geheilt. Deswegen funktionieren manche Exorzismen und manche nicht (Anneliese Michel). Anneliese Michel glaubte, dass sie sterben müsse (als Sühneopfer)... Deswegen konnte man ihr keine Heilung suggerieren und sie starb.
 
Zuletzt bearbeitet:

AJK

Inventar
Registriert
12. Juni 2008
Beiträge
385
Punkte Reaktionen
0
Sowelche dämonen gibt es tatsächlich,leider gibt es zuviele menschen die einfach materialistisch eingestellt sind und für jedes ding fakten oder eine einfache erklärung suchen.
Ach und warum gibt es die tatsächlich? Beweise?
Also echt, wenn ich alles glauben würde, was iwelche Leute erzählen, dann holla die Waldfee....
Und materialistisch eingestellt? Was hat das damit zu tun?
Wenn ich eine rationalle Erklärung für ein Phänomen finde, werde der garantiert keine Geister oder Dämonen vorziehen!

Ich kenn schon den Unterschied zu einer Schlafstarre und das vergehen an meinem Körper IM WACHEN ZUSTAND.
Nein, das glaube ich eher nicht. Ich glaube eher, dass du ein ziemlich leichtgläubiger Mensch bist, der lieber iwelche Dämonenerklärungen vorzieht, obwohl es eine rationalle Lösung gibt.

Immerhin war dieser Vorfall schon über 12 jahre her und ich kann mich noch an jedes kleine detail erinnern.Und das mit dem Vorfall in der Nordsee war ja nicht das erste und letzte mal,was mir wiederfahren ist.Öfter kam dieser Dschinn und machte mir eine heidenangst und spielte mit mir.
Na und? Ich erinner mich auch noch an den ein oder anderen Traum aus meiner Kindheit... Ganz einfach, weil sie was besonderes waren! Sich von den normalen Träumen unterschieden haben...
Bzw. ich dachte der Dschinn war nur einmal und nie wieder bei dir?! Und jetzt kommt er also schon öfters? Aja... die ersten Widersprüche also...

Im Koran wird gesagt das auschliesslich böse Mächte von dieser Angst angezogen werden wie eine Saugstelle,so als wären sie danach süchtig.
Und natürlich glauben wir da lieber dem Koran oder der Bibel....

Auch wenn das alles pure fantasie sein sollte,an alle die fakten suchen,wie konnte mein vater der an über 3 top krankenhäuser ging und kurz vor dem sterben war von einen einfachen Priester der in einer Ländlich verlassenen gegend ihn rettet konnte??

Die Top Ärzte konnten nix an seinem Hals feststellen,röntgen aufnahmen,utraschall ect ect.Mein vater war auch nicht gläubig,aber er erzählte mir das ihn jemand würgen würde und er keine luft kriegt.
Woher willst du wissen, ob er sterbenskrank war, wenn Top-Ärzte nichts gefunden haben? Ich glaube kaum, dass du das besser als die Ärzte beurteilen kannst...
Und wenn er schon krank war, dann wars wahrscheinlich was psychosomatisches! Und das er nicht gläubig war und trotzdem von irgendeinem Priester gerettet wurde, ist auch ein Widerspruch in sich.
Denn solche Dinge funktionieren eben nur dann, wenn man an sie glaubt..

machte er das und er sagte zu mein Vater das auf ihn ein Fluch laste,mann kan ja dämonen heraufbeschwören indem man die bibel oder den koran zu toilette nimmt,umgedreht die Verse oder Suren mit blut oder Menschliches kot aufschreibt
Wie geil ist das denn? :weglach:
Also langsam wirds lächerlich. Wenn du schon sowas glaubst....
Aber halt. Ich muss eh mal grad kacken gehen....
...iwo wird hier schon ne Bibel rumfliegen....
Moment, bin gleich wieder da....

.... Hmm... Ne leider nix passiert... Schade... Hab mich schon so auf den Dämon gefreut...

Und der Imam sagte Ihm"Das ein fluch auf ihn lastet" von einem Menschen der ihn zutiefst hasste,
Und sowas nennt man eben Leichtgläubigkeit.

LG AJK
 

Räubertochter

erleuchtet
Registriert
19. Mai 2009
Beiträge
353
Punkte Reaktionen
0
Ort
Sachsen
@AJK: ich seh immer noch nicht, an welcher Stelle er diese "sehenden" Menschen als auserkoren darstellt... es ist von übersensiblen die Rede, und da wir nicht gesagt, ob das gut oder schlecht ist. Wenn man da schon eine Wertung sehen will, dann muss ich spontan an das Wort "Sensibelchen" denken, was aber eher negativ belegt ist, da es ähnlich dem Wort "Heulsuse" oder so eingesetzt wird.

Und wenn man von einem kleinen Prozentsatz spricht, ist auch nich nicht gesagt, ob diese Leute es nun gut oder schlecht getroffen haben...ein kleiner Prozentsatz der Menschheit stirbt innerhalb weniger Minuten an einem Aneurisma oder einem Herzinfarkt oder einem anaphylaktischen Schock. Sind die Leute dann auch auserkoren?
 

AJK

Inventar
Registriert
12. Juni 2008
Beiträge
385
Punkte Reaktionen
0
Das hat ja auch gar nichts mit "Wertung", "Bewertung", "Gut oder Schlecht" zu tun...
Da hast du mich vielleicht missverstanden.

Es geht um folgendes:
Es ist immer wieder das Selbe...
Irgendjemand sieht irgendwas, bzw. irgendwo soll es permanent spuken,
man kann es weder beweisen, noch sind iwelche Indizien vorhanden, es gibt Widersprüche, Fragen wird gekonnt ausgewichen, blablabla... Halt das volle Programm...
Und wenn dann mal ein Skeptiker (bzw. ich sehe mich ja noch nicht einmal als "Skeptiker", ich benutzte halt nur zusätzlich meinen Verstand und erkenne auch rationalle Lösungen) kommt, um den Spuk auf den Grund zu gehen, dann sieht er nix, erlebt nix, einfach weil wahrscheinlich nix da ist. Außer man ist eben so ein Hardcore Gläubiger mit Tunnelblick...
Und dann kommen eben solche Aussagen wie:
Du musst glauben, um zu sehen...
Wenn du eh schon skeptisch bist, siehst du eh nix...
Du musst hypersensibel sein....
"Sehen" kann ja eh nur ein kleiner Prozentsatz der Bevölkerung... (Ja komischerweise nur die **** mit ihren Märchen) (Das ist jetzt aber wirklich nur in Bezug auf entsprechende Personenkreise bezogen, die einem einen Bären aufbinden)

Du verstehst was ich meine?
 

Räubertochter

erleuchtet
Registriert
19. Mai 2009
Beiträge
353
Punkte Reaktionen
0
Ort
Sachsen
Gut, wenn du es so meinst, stimme ich dir zu, das kam nur vorher in meinen Augen nicht ganz so raus, wie du es hier ausführlich erklärt hast.

So jemanden bin ich auch mal begegnet, da meinte eine junge Frau in einem anderen Forum, sie wäre Wunderheilerin, die durch Handauflegen heilen könne. Ich habe ihr dann gesagt, dass meine Kopf- oder Magenschmerzen auch meist weggehen, wenn ich beide Hände aufleg, woraufhin sie begeistert meinte, ich solle das weiter ausbauen.
Ich warf dann das Argument ein, dass es vielleicht auch einfach nur die Körperwärme sein könnte, die da hilft, sprich, dass die Hände wie eine Wärmflasche funktionieren, daraufhin hat sie mir nie wieder geantwortet.

Aber ich schweife ab... es ist schon seltsam, wenn solche aussagen à la "Du glaubst nicht dran, du siehst eh nix" getroffen werden. Allerdings sagt ja auch keiner, dass es nicht so sein KÖNNTE. Soweit ich weiss, könne auch 30-50% der Menschheit kein Zyankali riechen, deswegen ist es ja trotzdem vorhanden.

Ich persönlich würde nur anders damit umgehen: erstmal die Leute in dem Glauben lassen, man glaube die Geschichte. Wenn man dann etwas weiter nach Details fragt, fangen sie oft an, sich selber zu widersprechen. So bekommt man auch sein gewünschtes Ergenbis, ohne die Leute gleich zu verschrecken :otwisted:

Wobei ich mir bei dieser Geschichte hier bisher noch kein richtiges Bild gemacht habe. (Lieber Bakri, erzähle bitte deine Geschichte weiter, wenn du davon überzeugt bist, dass sie nicht erfunden ist, hast du ja nichts zu befürchten)
 

Merlin4711

Level 22 Terraner
Registriert
13. Mai 2009
Beiträge
933
Punkte Reaktionen
13
Ort
Dresden (hoffentlich bleibend)
Es gibt leider keine DIN-Vorschrift, die besagt, unter welchen Umständen eine Geistersichtung zu erfolgen hat, um als verifiziert zu gelten :obiggrin:

Natürlich macht es die Aussage, dass man speziell konditioniert sein muss, um die Geister zu sehen, für uns Normalos nicht leichter, dem Schreiber zu glauben. Am Ende hat sein Wahrnehmungsapperat tatsächlich die beschriebenen Dinge in sein Bewusstsein geschoben, während es bei uns anderen nie dazu gekommen wäre.

Solange das nicht ausgeschlossen werden kann, sollte man zumindest anerkennen, dass es wahr sein könnte. nech?
 

AJK

Inventar
Registriert
12. Juni 2008
Beiträge
385
Punkte Reaktionen
0
@Räubertochter:
So jemanden bin ich auch mal begegnet, da meinte eine junge Frau in einem anderen Forum, sie wäre Wunderheilerin, die durch Handauflegen heilen könne. Ich habe ihr dann gesagt, dass meine Kopf- oder Magenschmerzen auch meist weggehen, wenn ich beide Hände aufleg, woraufhin sie begeistert meinte, ich solle das weiter ausbauen.
Ich warf dann das Argument ein, dass es vielleicht auch einfach nur die Körperwärme sein könnte, die da hilft, sprich, dass die Hände wie eine Wärmflasche funktionieren, daraufhin hat sie mir nie wieder geantwortet.
Ich mache auch "Brustvergrößerung durch Handauflegen"! Und das auch noch unentgeltlich! :orazz:
Also wenns Interesse hast....

(Konnte mir jetzt dieses Späßchen nicht vernkeifen...)

@Merlin:
Natürlich KÖNNTE es sein...
aber:
1.) Wie wahrscheinlich ist es
und 2.) Wie gesagt, ich gehöre ja auch nicht zu den Skeptikern (eigentlich)
Kenne auch genug Leute, die an Geister etc. glauben, schier unfassbare Erlebnisse hatten und diese trotzdem rationall erklären... (also sprich eben nicht sofort "Geist" etc. schreien...)
So wie ich eben...

Und wie gesagt, bei den meisten Geschichten ist es auch noch relativ unwahrscheinlich, dass sich die vermeintlichen Geister irgendwelche besonderen Menschen aussuchen.
Sorry, wenns wirklich irgendwo spukt, dann spukt es dort eben. Und dann würden es auch die Skeptiker mitbekommen. Außer sie halten sich natürlich Augen und Ohren zu. (Außer es handelt sich um einen personenbezogenen Spuk [aber selbst dann handelt es sich wahrscheinlich eher um RSPK als um Geister, wenn alle anderen natürlichen Erklärungen ausgeschlossen werden können)

Was ich sagen will: Mir kommt es so vor, dass es keine "konditionierten Menschen" auf dieser Welt gibt, die bei solchen Erscheinungen und Phänomenen ihr Hirn einschalten! Stattdessen wird leichtgläubig "Geister und Dämonen" geschrieen... oder Alien etc. (gibt ja auch genug Storys dazu)

Aber wie gesagt, das alles halte ich für noch unwahrscheinlicher, als die Existenz von wahren Geistern und Dämonen.
 

Alandariel

gesperrt
Registriert
8. September 2009
Beiträge
199
Punkte Reaktionen
1
@AJK: Ich schätze Kritiker sehr, wenn sie konstruktiv und wertschätzend am Thema bleiben. Aktuell hatte ich in deinen vorangegangenen Postings allerdings einige Male etwas Magenbrennen und das wurde keineswegs von etwas übernatürlichen ausgelöst. Diskutieren kann man auch ohne provozieren. :)

Selbst wenn du dem Schreiber keinen Glauben schenkst - was zweifelslos dein Recht ist, da ja "Beweise" fehlen - so fände ich es trotzdem schön, wenn gewisse Formen gewahrt würden.. :orolleyes:

Dein Nachsatz mit dem Toilettengang schien mir auch entbehrlich, zumal es Menschen geben mag, die derlei Späße garnicht witzig finden und deren Wertesystem du damit doch in Wallung bringst...will hier aber keinesfalls eine diskussion über Religion vom Stapel brechen, zumal von mir aus jeder tun und lassen kann, solange er andere nicht beeinträchtigt. :orolleyes:
 
Oben