Struktur unter See

Eventuell sollte vt statt helsing ein buch schreiben.:obiggrin: warum WIRKLICH die Hände davon lassen oder so.
 
:olol: Ne,meine Abenteuer finden dann doch -draußen- statt.
Es gibt immer wieder noch viel Neues zu entdecken.

vt
 
Bitte um Entschuldigung, Hatte die Quelle nicht angegeben. Aber eigentlich ist das doch zweitrangig.

Nein, ist es nicht und auch keine Erfindung von uns um ev. unbedarfte Forumsbenutzer zu schikanieren, es hat trockene -rechtliche-Gründe, an die sich Forumsbesitzer und auch Veröffentlicher (User) halten müssen.

Stichwort-Urheberrecht.

vt
 
Zuletzt bearbeitet:
Bitte um Entschuldigung, Hatte die Quelle nicht angegeben.
Welche Entschuldigung für eine vergessene Quelle?

Du meintest, das es ein Gespräch zwischen DIR und einem hochrangigem Illuminaten gewesen wäre.

Von einem Buch, war deinerseits nicht die Rede! ! ! !
 
Ja da musste ich schmunzeln, als da stand, es brannte sich ein wie ein monolog.:obiggrin:
 
Kenne das Buch von 'van Helsing' auch.
Dürfte ein Standardwerk für Verschwörungstheoretiker sein, aber es ist nicht alles Bullshit da drinnen.
Das mit diesem Illuminaten hab ich auch gelesen, war aber leicht amüsiert, gleichzeitig aber auch angewidert, über seine Ausdrucksweise.
Gewisse andere Sachen in dem Buch kann man ernster nehmen, aber der Rest ist Bullshit.
 
angewidert, über seine Ausdrucksweise.
Wundert mich nicht, falls jemand wirklich so mit einem spricht, sollten dann schon mal die alarmglocken klingeln. Nur weil "er" sich jetzt illuminati nennt oder sonst was, ist er doch nicht gleich besser. Seltsamer irrglaube.

Wenn man es mal nicht aus dem standpunkt vom erzähler sieht, das er einem die wahrheit zeigt, sondern vom zuhörer, weshalb er genau das sucht, was einem der erzähler vermittelt, dann stellt man auch fest weshalb das alles so gut zu funktionieren scheint ohne handfeste beweise.
Der erzähler wird hochgestellt, ohne das der inhalt wirklich stimmen muss. Wahrscheinlich gehts nicht mal um den inhalt, sondern hauptsache es ist etwas verschwörerisches, geheimes, besonderes ... unterm strich, das einen etwas abhebt von anderen. Was wiederrum zb auch erklären könnte, weshalb aus dem buch lesen ein gespräch mit einem realen menschen wurde. :obiggrin:


@vt
Ja mehr als einer erleben kann, deshalb sind bücher ja auch ganz toll zum miterleben. Aber das sind trotzdem fast immer persönliche ansichten (vorallem in solchen gebieten), und das miss man wohl im hinterkopf behalten. Dieser jan van hesling wird auch etwas promblematisch auf dinge reagieren bzw demenstprechende ansichten haben. Da braucht man sich nicht wundern, wenn mit seiner scheinbaren persönlichkeit, am ende solche bücher entstehen. Und ganz effektiv zählen dann vernunft und verstand nichts, weil man kein helsing, sondern ein mit talkshow verdummtes schaf ist. Keine ahnung, was an talkshows so schlimm ist. Btw, glaub ich gibts doch gar keine talk shows mehr ala arabella und so.
 
Zuletzt bearbeitet:
wenn man sich mal die ozeane auf google earth anschaut, fallen einem ne menge gerader linien auf. oben schrieb jemand, daß diese bilder mit einem sonar gemacht wurden und dann hochgerechnet wurden oder so ähnlich.

ich könnte mir vorstellen, daß gerade dieses "autobahnkreuz" dadurch enstand, das boote mit ihrem sonar gerade linien fahren. wenn ein rechner dann ein bild aus diesen daten erstellt sollten sich diese linien in das gesamtbild einfügen.

außerdem erscheint es mir zurzeit unmöglich die gesamte unterwasserfläche der erde mit sonar zu erfassen. zumal es auch sehr kostspielig wäre. deswegen die lücken und dadurch die linien.
 
daß gerade dieses "autobahnkreuz" dadurch enstand, das boote mit ihrem sonar gerade linien fahren. wenn ein rechner dann ein bild aus diesen daten erstellt sollten sich diese linien in das gesamtbild einfügen.

Manchmal wurden sogar mehrere Sonardaten von unterschiedlichen Schiffen übereinander gelegt.
So entstehen bzw. erkennt manche/r dann Muster,die zu Spekulation führen.
Aber GoogleEarth wird ja sowieso ständig nachgebessert.

Man kann an der vom User angegebenen Stelle übrigens via Google-Sea auch virtuell abtauchen,da sind dann die Strukturen nicht mehr so eben und glatt wie sie aus 170km Höhe erscheinen.

Bei der Kreisstruktur tippe ich mal auf Grund der Geologie auf einen -wachsenden- Vulkankegel.


Hier noch ein Link über die Entstehung der Ridges und des Panama Bassins.....23 Mio YEARS_ PLATE TECTONIC EVOLUTION
OF THE COCOS-NAZCA SPREADING CENTER


23 Mio Y,also wenn da irgend jemand tatsächlich etwas hinbauen wollte,hätte er wohl sehr früh aufstehen müssen ;-))

vt
 
Zuletzt bearbeitet:
Also Jan van Helsing als Quelle?
Jan van Helsing bzw korrekter Jan Udo Holey ist ein Verschwörungstheoretiker, der schon die eine oder andere antisemitische Verschwörungstheorie rausgehauen hat - definitiv keine Vertrauenswürdige Quelle

Auch die Weiterexistenz des Illuminatenordens nach seiner offiziellen Auflösung ist reine Spekulation

Das Auge in der Pyramide war nie das Kennzeichen der Illuminaten sondern die Eule der Minerva...das allsehende Auge ist ein Symbol, welches bis ins alte Ägypten zurückverfolgbar ist und einem ständigen Bedeutungswandel unterlegen ist (u.a. Auch als Symbol für die heilige Dreifaltigkeit im christlichen Kontext)

Das, was VisitorA hier als gesicherte Fakten von sich gibt, ist das kleine 1x1 der Verschwörungstheorien und wurde bereits in der Illuminatus!-Trilogie von Shea und Wilson Mitte der 70er parodiert...diese Bücher wurden dann ihrerseits von Verschwörungstheoretikern als Quelle benutzt - da ist nichts an Substanz drin

Und zu dem Bild: unser Gehirn ist ständig bestrebt, bekanntes in zufälligen Mustern zu erkennen und deshalb sieht es eben 'eindeutig' wie eine Autobahn oder sonstwas aus - da kann man spekulieren, wie man lustig ist...neue Erkenntnisse bringt wildes spekulieren aber eben eher nicht

Diskordische Grüße!!!
 
Hallo einmal wieder :)
ich hab mich ein wenig mehr kundig gemacht was diesen Stein betrifft.
Diese Einlegearbeiten leuchten nur, wenn sie mit Schwarzlicht bestrahlt werden.
Zudem sind sind diese auf eine uns unbekannte Weise in den Granit eingearbeitet.

Es gibt übrigens eine Menge Methoden um das Alter von Gestein zu datieren:
Neodym-Strontium-Methode
Lutetium-Hafnium-Methode
Rhenium-Osmium-Methode
Eventstratigraphie
Warventon, Warvenchronologie
Dendrochronologie
Tephrochronologie

Und zu den Cabrera Steinen von Ica: Wer sollte wohl tausende von Steinen fälschen wollen? Nur um eine verquere Theorie in die Welt zu stellen?
Man stelle sich allein den Aufwand vor...
 
...eine Menge Methoden um das Alter von Gestein zu datieren....
Gegenteiliges wurde ja auch von niemandem behauptet,sondern lediglich dass es für die Gravuren -keine- Datierungen gibt.

Zu Klaus D. selbst möchte ich eigentlich nur einwerfen,dem sollte man auch eine Portion gesunde Skepsis entgegenbringen. siehe....Klaus D. -Kritik
sind sind diese auf eine uns unbekannte Weise in den Granit eingearbeitet.
?Granit, unbekannte Arbeitsmethode, Einlegearbeiten,Datierung ?
Kann man wo nachlesen wer angeblich wann, wo und wie untersucht und datiert hat?

Sollte wohl nicht schwer sein, davon Messergebnisse ( radioaktive Nuklide- Calium 40,Thorium, Uran,etc.) zugänglich zu machen.
Gibt´s vielleicht für jene; zb. Interessierte die sich damit auseinandersetzen wollen; dazu auch´nen Link?

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Wer sollte wohl tausende von Steinen fälschen wollen
Aus monetären Gründen die Erzeuger selbst?

Immerhin entstanden die Fälschungen über 3 Jahrzehnte und wurden sogar auf Märkten angeboten,auch betrieb zb. Cabrera ein eigenes Museum und seine Tochter ist die zugehörige Direktorin.

siehe....http://www.wahrexakten.at/showpost.php?p=309105&postcount=328

oder den WIKI Eintrag über.....Uschuya Basilio
Er bestätigte vor Gericht, dass die Steine Fälschungen seien, die er gemeinsam mit seiner Frau hergestellt habe.
https://de.wikipedia.org/wiki/Steine_von_Ica

vt
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich sammle solche Daten seit ich denken kann. Leider existieren viele der Seiten nicht mehr, auf die ein Link verweisen könnte.
Aber um auf Cabrera zurückzukommen, wer um Himmels Willen sollte an die 75 000 Fälschungen produzieren? Und wozu? Nur um eine, zugegebenermaßen fantastische Theorie in die Welt zu stellen? Entzieht sich irgendwie meinem Verständnis.
Hier noch weitere Dinge die zum Nachdenken anregen sollen:
http://www.pravda-tv.com/2015/01/geheimnisvolle-artefakte-unbekannter-zivilisationen-videos/
 
wer um Himmels Willen sollte an die 75 000 Fälschungen produzieren? Und wozu?

;-) Es gibt zb. Firmen die produzieren und verkaufen ein vielfaches an...... -Heilsteinen-

XXXXXXXXXXXXXXX

Und über mehr als drei Jahrzehnte wären bei 75 000 gerade mal 3-4 Stk Steine die es zu gravieren und polieren galt,dann taucht da noch so ein "Spezialist" (ein deutscher Autor anm.) auf ;anscheinend einem Anfall von unerfülltem Entdeckerdrang geschuldet; und benennt diese Dinger auch noch mit dem Unwort.....-Glyptolithen-.

;-)Mehr braucht´s da für mich nimmer, sorry da stellt´s bei mir auf Off-Modus.


Tip...Es macht auch wenig Sinn alles in ein Topic packen zu wollen,zumal viele der Themen die du ansprichst/Freimaurer,Auge, Illuminaten,Südamerika,Fälschungen/ usw.... in eigenen Topics im Forum ;zum Teil schon seit Jahren anm.; diskutiert werden.

Sieh dich mal im Forum um, unsere Suchfunktion hilft.

vt
 
Zuletzt bearbeitet:
Da erich :obiggrin: Aber sowas wird oft gemacht oder? In urlaubsorten hab ich bis jetzt immer dinge gefunden zum kaufen, die alt und etwas besonderes sein "sollten". Vorallem ägypten zb.
 
Nein,diesmal war´s der Lars ;-), wenn ich mich recht erinnere.

Wenn man echt sehen will,was die "Römer" Südamerikas mit Steinen so drauf hatten,empfehle ich ja eher Cusco, ,Sacsayhuamán,
Puma Punku,meinetwegen auch Machu Picchu oder mein pers. Highlight -Marcahuasi-,aber diese "Steine" fallen da sicher nicht darunter.

vt
 
Zuletzt bearbeitet:
Noch mehr Strukturen

hallo zusammen, ich hab noch was gefunden. Zwischen den Inseln Guam und Saipan befinden sich in etwa 4000 Metern Tiefe auch wieder mächtige Strukturen, die ob ihrer Regelmäßigkeit künstlich entstanden scheinen.
Schaut's euch mal an. Kann ja nicht schaden ;)
 

Anhänge

  • Saipan Strukturen.jpg
    Saipan Strukturen.jpg
    94,8 KB · Aufrufe: 13
@ visitora

wenn du genau hinschaust, siehst du, daß deine "strukturen" unscharf sind. ich möchte mich nicht zu weit aus dem fenster lehnen, behaupte aber mal kackfrech, daß das gebiete sind, die nicht mit dem sonar erfaßt wurden.

solche gebiete findest du überall auf earth. das wären ein bißchen zu viel monströse bauwerke der vergangenheit. also streng dein hirn an und denk einfach mal darüber nach.
 
Vorallem würde google doch dann auch was daraus machen bzw nachforschen oder?
Vt hats ja mal gepostet, dass das auto eines toten in einem see und somit auch der verunglückte, gefunden wurde durch google maps/earth.

Ich weiß nicht wie google das handhabt, aber man könnte den screenshot ihnen schicken und fragen, warum es nun so aussieht wies aussieht!?
 
Zurück
Oben