Flüchtlinge von USA als Armee aufgestellt

Saci

gesperrt
Registriert
7. September 2013
Beiträge
242
Punkte Reaktionen
0
Aha, also gut spinnen wir deinen Gedanken weiter... FPÖ-Wähler, AFD-Wähler, Pepida Teilnehmer sind rechts oder? Puh gut dann sagen wir mal diese Parteien erhalten 10% der Wählerschaft. Ergo sind 10% der Bevölkerung rechts.

Gut, wenn dem so wäre, dass da gezielt Jagd auf Minderheiten, gewissen Ethnien gemacht wird. Na grüß Gott wie traust du dich bitte noch auf die Straße? Muss ja richtig rund gehen, da gehst auf die Straße und nur weil diesen 10% deine Frisur nicht passt bekommst eine auf die Nuss?

Mir wäre so etwas noch NIE untergekommen sry. aber merkste was?
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.745
Punkte Reaktionen
308
Extremismus ist wahrscheinlich nie optimal.
Trotzdem haben rechtsextreme schon mehr schaden angerichtet, jetzt nicht an gegenständen, aber an der gesellschaft, finde ich.
 

Wissender

Besserwisser
Registriert
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
1
Ort
Arrakis
Saci: und wieder eine undifferenzierte Ansicht der Situation - ich verallgemeinere eigentlich eher nicht: rechts und rechtsextrem sind zweierlei

ABER:

Rechtsextreme Übergriffe sind keine Seltenheit - ich selbst war bis vor 10 Jahren regelmäßig Opfer und zwar nur auf Grund meines Aussehens und meiner Kleidung ohne vorherige Provokation...und dass Menschen anderer Herkunft häufiger mal Opfer gewalttätiger rechtsradikaler Menschen werden kannst auch Du nicht wegdiskutieren

Und dann wären da noch die Vorfälle in Heidenau und co.

Waren das die Linken?

Diskordische Grüße!!!
 

Saci

gesperrt
Registriert
7. September 2013
Beiträge
242
Punkte Reaktionen
0
Lieber Wissender!

Differenziert? Wenn ich hier in diesem Beitrag lese "FPÖ - Idioten auf Idiotenfang" (ist zwar jetzt nicht ein Ausspruch von deiner Seite, bitte verzeih mir) aber dann fällt es mir ebenfalls schwer hier differenziert zu tippseln.

Evtl. lebe ich in einem Ort von Glück und Seligkeit aber mir wäre so etwas noch nie untergekommen. Ich habe wenn ich zB in Linz in der Altstadt unterwegs bin keine Angst vor irgendwelchen Rechten,.. eher von einer anderen Seite.

Es tut mir echt Leid, dass du als Jugendlicher Gewalt von dieser Seite ausgesetzt warst, nur ist es für mich einfach schwer verständlich da ich sowas noch in keinster Weise erlebt habe.

Zwar gibt es bei uns auch Motorradclubs (welche wilde Burschen bzw. vermutlich auch "rechts" extrem? sind) aber da hat mich noch nie einer irgendwie bedroht oder sowas..

Ich habe das zwar von Heidenau gelesen und wie immer halte ich dir Kreuzberg entgegen.
 

Steven Inferno

gesperrt
Registriert
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
rotten sich linke zusammen und machen gezielt Jagd auf politisch andersdenkende und Feindbilder?
Äh ja?! Selbst erlebt, wie ein Mitschüler von einer Punker-Gruppe oder was das war (ca. 10 Mann stark) verfolgt und gestalkt wurde, weil er "rechts" war. An den Ampelmasten sehe ich immer so lustige Aufkleber mit einem Bild eines vermummten Kindes. Da steht drunter: "Das ist unser Viertel!" Haben die wohl gekauft dann? Hier auch mal ein etwas älterer Artikel zum Thema "gezielte linke Gewalt".

Werden die Linken schon gewalttätig, nur weil ihnen das Äußere von jemanden nicht passt?
Ja, wenn du zu "rechts" aussiehst (weil du eine Bomberjacke trägst z.B.) oder während der Fußball-WM eine Deutschlandflagge dabei hast... Kann schon ins Auge gehen, wenn du an so einer Chaos-Truppe vorbeigehst.

Rufen linke national befreite Zonen aus?
Ne, aber scheinbar "antifaschistische Zonen". Siehe mein Hinweis mit den Aufklebern an den Ampeln (und wo die sonst noch überall hängen).

linksextremisten mit rechtsextremisten auf eine Stufe zu stellen, verharmlost das Ausmaß der rechten Gewalt
Ich stelle die zusammen auf eine Stufe und packe auch noch religiöse Extremisten mit dazu. Wer von diesen Gruppen gerade am meisten Ärger macht, hat eigentlich nur damit zu tun, wer gerade wo die Mehrheit hat. Ansonsten ist es immer das gleiche: Irgendetwas passt den Herren nicht, was andere so machen oder was für Ansichten die haben und sie versuchen ihre jeweilige Position mit Gewalt durchzusetzen. Ich sehe da keinen Unterschied:

Ob nun rechtsradikale Faschisten mir diktieren wollen, dass ich keine dunkelhäutige Freundin haben darf, mir religiös motivierte Faschisten vorschreiben wollen, welchen Gott ich anbeten soll (was ich zu essen und zu konsumieren habe) oder ob mir linksradikale Faschisten verbieten wollen, eine Deutschlandfahne zu kaufen und Bomberjacke zu tragen (oder ein "kapitalistisches Schwein" zu sein). Die Möglichkeiten warum irgendwer meint Steine auf irgendjemanden werfen zu dürfen, sind ja fast unendlich. Nach dem Motto der Zweck heiligt die Mittel oder wie? Na wenn es denn wenigstens mal ein guter Zweck wäre... Viele der linken Randalierer kennen ja nicht einmal den Unterschied zwischen Kommunismus und Anarchie. Kämpfen für "den weltweiten Kommunismus", meinen aber eigentlich Anarchie. Und da willst du erzählen, dass die sonderlich intelligenter als die rechtsradikalen Dumpfbacken sind?
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.849
Punkte Reaktionen
340
Ort
Wien
steven das sind doch nur einzelfälle, die du da beschreibst.

wenn wir schon über sowas schwachsinniges wie "links" und "rechts" reden, ich meine, wenn ich wählen müsste...ähm... LINKS, verdammte schei*e.

warum? weil ich kein verfluchtes xenophobes a-loch bin. deshalb.

@saci
ja ich war das mit den fpö-idioten auf idiotenfang.
 

Wissender

Besserwisser
Registriert
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
1
Ort
Arrakis
@saci: Heidenau, Hoyerswerda, Mölln, Solingen - soll ich weiter machen?

@stevo: klar gibt es auch da Beispiele aber die Häufigkeit ist nicht dieselbe - das sollte man dann doch mal genauer hinsehen

Aber ist ok - ich habe anscheinend ein verzerrtes Bild der Realität und es ist alles gar nicht so wild mit den Nazis

Diskordische Grüße!!!
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.849
Punkte Reaktionen
340
Ort
Wien
Wieso sind linke Extremisten nur Einzelfälle und rechte Extremisten keine Einzelfälle? Oder sind das dann auch nur Einzelfälle?

weiß ich nicht, steve. ich hab nur den einen satz an dich gerichtet.

natürlich find ich jede gegen-demo gut, die bei einem aufmarsch der rechten präsenz zeigt. sowas nennt sich innere einstellung.
ich bin einfach mehr den punks, hardcore, etc. zugewandt, als blaß-rosa farbenen polo-trägern, die volksmusik-techno hören und rechts wählen.
 

Flavius

suchend
Registriert
10. März 2012
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
0
Ort
Niederösterreich
@saci

"Oder fühlen sie sich von der aktuellen Regierung nicht mehr für voll genommen."
Das meinte ich mit Verunsichert, da die Regierung nicht sagen will wie das weitergeht.

" Ihr glaubt ja nicht im ernst, dass ihr die einzigen seid die die Weisheit mit den Löffel gegessen haben. Somit trau ich meinen Mitbürgern sehr wohl zu, dass sie diverse Postings (wie z.B. diese Textnachricht) hinterfragen"
Du traust allen deiner Mitbürger zu etwas zu hinterfragen?
Manche wollen nur das linke sehen.
Manche wollen nur das rechte sehen.
Und die in der Mitte sind dann nur Deppen, oder haben die vielleicht die Weisheit mit den Löffel gegessen?
 

Wissender

Besserwisser
Registriert
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
1
Ort
Arrakis
Um das hier nochmals klarzustellen:
Ich versuche hier nicht, linke Gewalt wegzudiskutieren ich sage nur, dass man linke Gewalt und rechte Gewalt nicht auf eine Stufe stellen sollte, da eben rechte Gewalt in Quantität und Qualität problematischer ist

Diskordische Grüße!!!
 

Saci

gesperrt
Registriert
7. September 2013
Beiträge
242
Punkte Reaktionen
0
Also echt? Was redest du dir ein wissender? Gewalt ist IMMER ein Schwachsinn!!!

Was ist daran qualitaiv besser wenn ein polizist von nen linken oder von nen rechtn nen stein an die birne bekommt? Stimmt die Berichterstattung
 

Wissender

Besserwisser
Registriert
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
1
Ort
Arrakis
Saci: willst Du mich falsch verstehen?

Einfach formuliert kommt es vielleicht an:
Was ist schlimmer als Gewalt? Häufigere und heftigere Gewalt

Sagt Dir vielleicht das Wort Relativieren etwas? Ich bin der Meinung, dass man rechte Gewalt relativiert, wenn man sie mit linker Gewalt auf eine Stufe stellt

Diskordische Grüße!!!
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.849
Punkte Reaktionen
340
Ort
Wien
gewalt ist immer schwachsinn.

@saci
ja, schon. aber gewalt liegt auch in worten. und oft auch ganz subtil, so wie es rechte politische partein anweden. clever, aber einfach nicht clever genug.

wenn ich mal nachdenke... es ist schon eine halbe ewigkeit her, als ich das letzte mal echte neonazis gesehen hab.

punks/obdachlose seh ich jeden tag. nazis.... fehlanzeige. deshalb kann ich das ganze "punks gegen nazis auf den straßen" nicht ganz nachvollziehen. ich denke die zeiten haben sich geändert.

ETA:
will mich nicht einmischen, aber ich glaub wissender meint:
rechte gewalt geht gegen menschen/minderheiten.
linke gewalt geht halt gegen die, die obiges machen.

meinst du das, wissender?
 

Steven Inferno

gesperrt
Registriert
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Als Neonazi lebst du heutzutage imho auch sehr gefährlich. Ich sehe auch so gut wie nie welche. Zuletzt mal auf einer Demo; ein paar hundert die von der Polizei abgeschirmt wurden.

Kein Wunder: Linke Gruppen hatten sich organisiert und Flyer mit dem Aufruf "Nazis wegboxen!" überall verteilt. Die Zettel klebten echt an jeder zweiten Hauswand. Ohne massives Polizeiaufgebot hätten die vermutlich gleich die ganze Innenstadt mit in Schutt und Asche gelegt.

linke gewalt geht halt gegen die, die obiges machen.
Ist aber falsch. Linke Gewalt richtet sich gegen Andersdenkende - genau wie rechte Gewalt. Zur Not ist halt "der Kapitalist" (der mit dem fetten Auto, dessen Lack dann zerkratzt wird) oder der mit der Deutschlandflagge bei der Fußball-WM das Feindbild. Oder eben der verhasste Staat und seine Bediensteten. Weil "Staat hau ab, wir besetzen Häuser" oder was weiß ich...
 

Saci

gesperrt
Registriert
7. September 2013
Beiträge
242
Punkte Reaktionen
0
Nein Wissender will ich nicht. Ich möchte nur klarstellen, dass jegliche Gewaltanwendung, Beschädigung an fremden Eigentum geahndet werden muss.

Und ja ich setze beide Extreme auf eine Stufe, weil extrem einfach extrem ist. Was gibt es dabei zu diskutieren?

Weiters sage ich wenn eine "rechte" Demonstration aus dem Ruder läuft hat man in den Nachrichten ne dicke fette Schlagzeile. Wenn es jedoch bei einer linken Demo zu Beschädigungen kommt steht das irgendwo ganz unten im Beitrag und das ist der Punkt.

Ich für meinen Teil habe auch schon sehr sehr lange keinen Neonazi mehr gesehen @Gorgo. Aber was ich bei linken Demonstrationen sehe gefällt mir ebenso wenig und deine Verharmlosung Wissender ist für mich nicht tragbar.

Und nein Gorgo Wissender verharmlost GEWALT gegen die Obrigkeit also Polizei o.ä. oder warum beballert man diese mit Steine? Ich würde auf so ne Idee nicht kommen.
 

Wissender

Besserwisser
Registriert
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
1
Ort
Arrakis
Saci,
Ich möchte höflich bleiben und darum bitte ich Dich aufrichtig, mir nicht die Worte im Munde herum zu drehen...wenn Du keine Probleme mit Nazis hast, gut! Akzeptier aber bitte, dass es anders wo auch anders aussieht und dann schau Dir einfach mal an, wie die rechte Gewalt im Detail aussieht - ich habe das Gefühl, Du hast bei diesem Thema ein kleines Informationsdefizit und diskutierst wieder aus dem Bauch heraus

Diskordische Grüße!!!
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.849
Punkte Reaktionen
340
Ort
Wien
@steven
hast du eine definition für "linke gewalt". oder leitest du das aus dem ab, was du halt so hörst oder selber beobachtet hast?

ich kann grad keine finden.

glaub mir, ich bin auch keiner, der die RAF o.ä. gut findet. sobald unschuldige zu schaden kommen, ist der spaß vorbei.
und überall da, wo rassisten durchmarschieren oder ihre plakate aufhängen, kommen leute zu schaden. jene, die zB irgendwo anders mit einer anderen hautfarbe zur welt gekommen sind. das kann sich kein mensch aussuchen, wo man zur welt kommt..

ich glaub's ja nicht dass ich hier eine grundsatzdiskussion über "warum nazis eher deppert sind" anfangen muss. bin eh schon fertig.
 

Saci

gesperrt
Registriert
7. September 2013
Beiträge
242
Punkte Reaktionen
0
Was verstehst du nicht Wissender?? Ich bin kein Nazi - Ich finde die NS Ideologie verachtenswert! Was willst du mir hier anhängen? Ich sage Extremismus ist Extremismus! Und dein Qualitativer Steinschuss ja das bleibst mir schuldig.. und du sagtest ich differenziere nicht. Wenn "rechte" ne Demo abhalten alles Nazi?

Nein DU differenzierst nicht.
 

Steven Inferno

gesperrt
Registriert
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
@steven
hast du eine definition für "linke gewalt".
Gewalt, die von Leuten ausgeht, die sich selbst als "links" bezeichnen, bzw. ihre Taten als "linkspolitischen Aktivismus" rechtfertigen?

Wie definiert man denn "rechte Gewalt"? Wozu müssen wir das eigentlich "definieren"? Es weiß hier ja wohl jeder wer oder was gemeint ist.
 
Oben