100 Meter große Pyramide in Bosnien gefunden

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
:) ich bin mir sicher wenn du hier im thread ein paar seiten zurückgehst hab ich das gleiche schon mal vor 2 jahren ca. geschrieben... dann war's wieder ruhig. das interesse wird aber immer wieder neu entfacht.

ich bin auch (noch) skeptisch, obwohl ich sämtliche laborergebnisse, seien sie jetzt aus harvard, oder aus sarajevo (wie im video gezeigt), erst einmal so hinnehme, selbst wenn eine skeptische internet-community solche arbeiten event. von vornherein als minderwertig betrachtet.

klar kann man den bosniern eine reine marketing-agenda unterstellen. kann man, muss man aber nicht.

mittlerweile kennen wir so manche ergebnisse von der einen seite, und von der anderen, ja, sehr sehr viel polemik, was ich so lese. den gutjahr hab ich mir angesehen. naja.. auch stark voreingenommen, das musst du schon zugeben.
 

Wissender

Besserwisser
Registriert
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
2
Ort
Arrakis
mittlerweile kennen wir so manche ergebnisse von der einen seite, und von der anderen, ja, sehr sehr viel polemik, was ich so lese. den gutjahr hab ich mir angesehen. naja.. auch stark voreingenommen, das

Kann ich ihm nicht übel nehmen, wenn ich den ganzen Esoterik-Kram um die 'Pyramiden' von Osmanagic lese...wenn man ernst genommen werden möchte von der wissenschaftlichen Community, sollte man sich dann doch eher bedeckt halten, was Theorien über Aliens und Atlantis betrifft...man sollte sich eher an Ockhams Razor halten

Diskordische Grüße!!!
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
hast wohl auch recht.

das ganze wurde falsch gestartet. angefangen damit, dass nicht die bosnischen archäologen bzw. geologen sich gedanken machen und zu graben anfangen, nein, es ist einer von außerhalb, was die beiden verkrachten lager ja zumindest erklärt.

eine sensation ist es, so der so, allemal. oder wieviel berge gibt's denn dort, oder generell auf der welt, die unter der erdschicht solche platten usw. aufweisen? ist das denn normal?

wie ist denn ein stinknormaler, natürlicher berg eigentlich aufgebaut, von den schichten her?
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.189
Punkte Reaktionen
493
Ort
wien
Tjo,zuerst mal gilt es zu unterscheiden...

Es handelt sich hierbei um einen Hügel und keinen Berg,mit unterschiedlichen Möglichkeiten zur Entstehung.

Eine Auflistung findet sich auf ......WIKI
Hügel können entstehen....

durch Erosion von Erdmaterial (Erdhügel)
durch den Druck und die Bewegung von Eismassen
durch Erosion von Bergen
durch Erdbeben und andere geologische Aktivitäten
durch Vulkanismus
durch Einschläge von Asteroiden oder vulkanischem Material
durch ungleichmäßige wind- und vegetationsbedingte Ablagerung von Staub, Sand usw.
durch Tiere (Ameisenhügel, Termitenhügel)
durch menschliches Tun, zum Beispiel

vt
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
deswegen wunder ich mich so, das man da nach 10 jahren nicht schon sagen kann "ja, unter der erdschicht gibt es diese steine, in pyramidenform."

wenn man sich dieses bild ansieht:

http://www.allmystery.de/dateien/gw18696,1156893605,SSL10068.JPG

hier gibt's noch mehr bilder.

Kein Einbinden von Bildern, die auf fremden Servern liegen. IMG-Tags entfernt. Und dann auch noch von der Konkurrenz; weia Gorgo... Stevo
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
:) also das konnt ich jetzt wirklich nicht wissen mit allmystery, balkan-forum heißt das ja. aber ansonsten, ja, schuldig im sinne der anklage... werd's mir merken.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
14.274
Punkte Reaktionen
663
Ort
Stadt der Helden
Osmanagic haut wiedermal mit Superlativen um sich. So soll eine Gruppe von ihm eigentlich unabhängig aggierender Archäologen in einem Wald in Bosnien eine riesige Stein-Sphäre gefunden haben. Der kugelige Haufen Dreck Gestein steckt dort wohl im Waldboden fest und hat einen Radius von rund 4,5 Fuß (~1,3 Meter) obwohl er auf den Fotos irgendwie etwas größer wirkt. Osmanagic meint nun eine Verbindung zu den Sphären von Costa Rica und denkt sie wären "die ältesten von Menschenhand geschaffenen Sphären".
http://www.telegraph.co.uk/news/201...t-sphere-unearthed-in-forest-divides-opinion/
http://www.ancient-code.com/giant-s...-is-evidence-of-a-lost-european-civilization/

Auffällig:
Bereits vor 6 Jahren gab es Funde in Bosnien von kleineren Sphären. So neu ist das in der Region also nicht ;)
http://www.wahrexakten.at/showthread.php?t=8008
Ich denke mal da will nur wieder jemand in den Nachrichten sein indem er so einen Fund ausschlachtet. Schade.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
es ist zum mäusemelken..
eine halbe stund schau ich jetzt schon.. auf jede pro-seite folgt eine contra-seite, und man weiß nicht, wer diese leute sind, die sich da länge mal breite als "experten" ausgeben (ok, einer wie hawass möchte gern, dass seine auch die längsten bleiben, und aus.), dabei sollte es ja so einfach sein, ein einfacher test:
ist mit beton gebaut worden?
wenn JA - dann sind es tatsächlich die größten uns bekannten pyramiden.
wenn NEIN - dann nix pyramiden, haha.

aber ich trau hier (im internet) überhaupt niemandem, wenn es um so eine, ja, geschichts-verändernde sache geht.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
laut dem neuesten vortrag von sam "indi" osmanagic war sogar mal ein angesehener ägyptischer geologe/archäologe in bosnien, und hat gemeint, dass die pyramiden tatsächlich von menschenhand sind..
hier ist ein aktueller vortrag. der übsersetzer is mies, aber ich find osmanagic nach wie vor sympathisch, ein entertainer, was jedoch nicht heißen muss, dass alle seine thesen schwachsinn sind. mir kommt vor die andere seite hat einfach nur schiss, sich auf sowas einzulassen, und kritisiert nur sehr leise. osmanagic's haltung rührt vielleicht auch daher, dass er einem monolithen gegenübersteht, der nicht reagiert. egal.

außerdem: in ägypten werden jährlich zig milliarden dollar von den touristen dortgelassen (top-tourismus land) - bosnien: eher mau..


also das liegt doch auf der hand. das kann's ja nicht sein,
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
naja... aber was machen denn die, die finden, dass das alles nur humbug ist?
die stellen auch nur behauptungen in den raum.

werde ich eher nein-sagern ohne test-ergebnissen glauben?
oder sollte ich ganz im sinne der ausländerfeindlichkeit all die fakultäten in denen getestet wurde, serbien, ukraine usw. als wertlosen jugo-dreck abtun...

nein. ich mach das nicht. ich möcht einfach nur was handfestes wissen, und so wie's ausschaut, hat das bisher nur der osmanagic. du musst das auch mal von der seite sehen- nur weil sich die kollegen verweigern heißt das nicht automatisch dass man plötzlich keine ergebnisse mehr in der hand hat.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
2006 haben die ausgrabungen begonnen...

15 jahre...
also, mir ist schon klar, dass sowas lange dauert, aber... 15 jahre...

ist mir heute in den sinn gekommen, aber bei google news findet sich nicht viel. wieviel hat man überhaupt schon freigelegt.. zeigt sich da ein muster bei der anordnung der einzelnen teile? ... findet man nix. müsst ich mir nochmal die älteren vorträge anschaun.

manchmal sieht es ja so aus, als wären die teile zufällig angeordnet aber sie passen trotzdem exakt zusammen, sodass nicht mal ein blatt papier dazwischen durchpasst. in peru, glaube ich...

was weiß man also bisher über die bosnischen pyramidenbauer... nix. weil man nix wissen will.

ich meine ja, die bosnischen pyramiden sind ein paradebeispiel dafür, wie etwas spektakuläres aus niederen gründen kleingehalten wird.

und die niederen gründe sind in dem fall geld und stolz. weil wenn die öffentlichkeit mal erfahren würde, wie es ist, dann bricht in ägypten der tourismus ein und dann bringen auch irgendwelche "geheimen grabkammern" keine besucher mehr zurück. das ist der stolz... weil man hat jetzt nicht mehr die größten.

warum geht da nix weiter... mit mehr manpower hätte man da schon längst viel mehr freuschaufeln können. ... 15 jahre ist echt eine lange zeit...

das wird mit voller absicht kleingehalten. sag ich euch.
 
Oben