Merkwürdige Träume!!!

Los Bijalos

neugierig
Registriert
29. November 2012
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

Ich möchte euch eine interessante geschichte erzählen, bei der sich zusammen hänge aus meiner vergangenheit und der gegenwart vereinen!

Also erst mal zu meiner person ich bin jetzt 22 jahre alt, ein relativ lustiger aber auch sarkastischer mensch. Ich glaube an gott als auch an geister bzw. Paranormales (habe mich aber nie wirklich damit beschäftigt).

Meine geschichte fängt an als ich so 2 oder 3 war.

Zu dieser zeit hatte ich immer alpträume (was mir meine mutter bestätigte und ich mir also nicht einbildete ich dachte nämlich eine ganze zeitlang es wären erinnerungen die nie vorhanden waren)

Ich träumte immer dass ich zusammen mit meiner familie (mein vater, meine mutter und meine große schwester) zur nordsee gefahren bin. Wir gingen auf einen leuchtturm (ich muss dazu sagen alles erschien mir rot also ich meine umgebung meine familie alles es war alles in einem blassen rot) als mein vater mich auf den arm nahm um mir den strand zu zeigen erschien wie aus dem nichts ein geist und nahm mich mit (der geist sah aus wie in den filmen so typischer bettlaken geist) und im selben moment als der geist nach mir griff wurde ich wach. - das war in der zeit als ich klein war .... Bis jetzt nichts ungewöhnliches ein alptraum eben.

Jetzt kommt das skurile was ich mir nicht erklären kann.....

Vor etwa einem jahr erzählte meine mutter mir dass ich immer im alter von 2 jahren genau um punkt 12:00 uhr angefangen habe zu weinen (im schlaf) und genau eine stunde später wach im bett saß als wäre nicht .... Ich musste sofort an meinen traum denken weil ich diesen traum auch heute noch genau in meinem kopf sehen so oft habe ich ihn geträumt.

Meine mutter erzählte mir dass sie dies ihrer cousine erzählte (also dass mit dem weinen im schlaf) und diese meinte dass meine mutter mir irgend etwas geweihtes unter mein kopfkissen legen solle (meiner mutter ihre cousine ist eine frau die sich sehr viel und intensiv mit dem thema geister, beschwörung und austreibung beschäftigt).

Also legte meine mutter mir das taufkleid meiner kleinen schwester unter das kopfkissen, von dem moment an soll es aufgehört haben mit meiner nächtlichen plärrerrei.

Was ich nur komisch finde ist dass die schilderungen meiner mutter genau mit meinen träumen zusammen passt, denn ich weiss es noch genau dass dieser traum von hier nach da aufgehört hat und deshalbt glaubte ich lange ich habe mir das nur eingebildet.

Jetzt möchte ich von euch wissen was ihr davon meint. Ich habe versucht es sehr genau zu beschreiben. Ich danke euch schon mal im vorraus (und hoffe dass euch meine geschichte nicht erfunden vorkomm)

Gruß Enrico.
 

Christopher F

neugierig
Registriert
8. November 2012
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Ort
Niedersachsen, DE
Ich habe da ein paar fragen zu deiner geschichte:

1. ich weiß nicht ob es wirklich so ist, aber ist es nicht recht unnormal für nen 2 bis 3jährigen albträume zu schildern und dann auch noch so spezifische.

2.du meinst deine träume passen zu den schilderungen deiner mutter, entweder hab ich da was überlesen(wenn ja sorry) ,wenn nicht woher weißt du wann du im alter von 2-3 jahren geträumt hast, also sprich woher weißt du sicher das der traum zu der zeit war als deine mutter diese vorkommnisse beobachtete.

3. weckt eine mutter nicht normalerweise ein weinendes kind anstatt es noch ne stunde weinend liegen zu lassen?

Ich würde mich auf die antwort auf meine fragen freuen

MfG Christopher
 
Oben