Immer höhere Spritpreise - wie wird bzw. kann es weiterg...

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
musk ist ein komischer vogel.. k.a. was der genau will. e-autos für otto-normal-verbraucher sicher ned...
und "tick" zu früh"... äh... wie lange blasen wir jetzt die abgase schon raus... 100 jahre... oder noch länger.

der grund, warum es e-autos, und in dem sinn auch andere alternative lösungen noch nicht gibt... ist - vorsicht verschwörung... die mörder-kohle, die immer noch mit öl gemacht wird. das ist der grund. ich sehe keinen anderen.

was glaubst wie sehr das dem klima guttun würde, wenn diese ganzen blechkisten endlich mal verschwinden würden, brauch ma nix diskutieren. aber musk.. vergiss den. der is mehr der showman.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
14.828
Punkte Reaktionen
417

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.188
Punkte Reaktionen
492
Ort
wien
Innovation kann durchaus unterschiedlich gewertet werden,vor allem wenn staatliche Fördergelder ins Spiel kommen.......

Nach Schumpeter( (Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung ) .....
.......der „schöpferische Unternehmer“ (im Gegensatz zum Arbitrageunternehmer, der lediglich vorhandene Preisunterschiede zur Gewinnerzielung ausnutzt), der auf der Suche nach neuen Aktionsfeldern den Prozess der schöpferischen Zerstörung antreibt.
Seine Triebfeder sind auf der Innovation basierende kurzfristige Monopolstellungen, die dem innovativen Unternehmer Pionierrenten verschaffen. Das sind geldwerte Vorteile (auch Innovationspreise), die durch die innovativen Verbesserungen entstehen, zum Beispiel durch die höhere Produktivität einer Prozessinnovation oder durch höhere Monopolpreise einer Produktinnovation.

Ja leider gibts nur ihn zur Zeit.
Klar, ein Bezos,Page,Gates sind ja völlig.... no-name
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
14.828
Punkte Reaktionen
417
Ich glaub das E Autos fix kommt.
Weil in allen Zukunftsbilder in Büchern und Filmen, Wünschen und erdachten Szenarien fahren und/oder fliegen alle mit Strom oder noch was Weiterentwickeltem.

So gesehen steht es schon fest, weil wir alles umsetzen was wir uns erdenken und der Weg scheint global gleich zu sein.
Ich glaub das muss man viel größer sehen als "nur" elektrisch von A nach B zu fahren.

Elon Musk und Co werden halt mal als Pioniere gesehen. Gsd leb ich da noch.
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Registriert
7. Januar 2011
Beiträge
6.117
Punkte Reaktionen
494
Ort
Drei-Länder-Eck
Weil in allen Zukunftsbilder in Büchern und Filmen, Wünschen und erdachten Szenarien …

So gesehen steht es schon fest, weil wir alles umsetzen was wir uns erdenken …

Dann ist der erste Warp-Flug ja nur eine Frage der Zeit und in wenigen Jahren brauchen wir keine Autos mehr sondern beamen von A nach B.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
14.828
Punkte Reaktionen
417
wenigen Jahren brauchen wir keine Autos
Glaub eher Jahrhunderte. Autos wird man immer haben. Aber das mit fossilen Brennstoffen wird sicher mal aus sein.
Vielleicht erfindet der nächste Elon Musk oder Co etwas, was sogar den jetzigen Akku ablöst.

Die Steine müssen halt ins Rollen gebracht werden, weil wie lamge will man noch mit Verbrennungsmotoren fahren und fliegen?
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
14.828
Punkte Reaktionen
417
Ich finds süß, wenn Leute sagen das E Auto wird sich nicht durchsetzen.
Dabei hat es das schon längst.
Da sieht man wieder welche festgefahrene Leute es gibt, wenn sie nicht mal erkennen was schon vor ihrer Nase liegt. 😅

Nicht nur, das es sich schon durchgesetzt hat. Auch weltweit und alle Autohersteller nutzen es, Länder arbeiten darauf hin und zu, in den Straßen sieht man immer mehr davon.

Und dann meine noch Leute, das wird sich nicht durchsetzen!? Ist mir ein Rätsel. 😅
 

Helios

Inventar
Registriert
5. Mai 2003
Beiträge
2.258
Punkte Reaktionen
361
Sicher wird sich das Durchsetzen, in welcher Form auch immer. Aber in der Breite ist es aufgrund der Preise noch nicht angekommen. Und tatsächlich wird das auch noch absehbar ein großes Problem insgesamt für einkommensschwächere Gesellschaftsschichten werden. Gut möglich, dass der Fortschritt da mal wieder zu Lasten der Basis geht.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
14.828
Punkte Reaktionen
417
Und tatsächlich wird das auch noch absehbar ein großes Problem insgesamt für einkommensschwächere
Das stimmt vollkommen.
Obwohl ich auch erwähnen will, dass sich jetzt auch genug Leute Kredite für Autos aufnehmen. Ist ja nicht so....

Aber du hast natürlich recht. Das ist generell ein Problem von allem (besseren) alternativen Prdukten.
 

Helios

Inventar
Registriert
5. Mai 2003
Beiträge
2.258
Punkte Reaktionen
361
Kredit kann auch nur aufnehmen, wer Geld hat (tatsächliches oder virtuelles, in Form von Sicherheiten durch Besitz oder Einkommen), und genau daran mangelt es diesen Schichten ja. Aktuell kannst du ein gutes, verkehrstüchtiges Fahrzeug für anderthalb- bis zweitausend bekommen, mit Glück auch noch etwas günstiger. Das sind dann Fahrzeuge, die anderthalb Jahrzehnte alt sind, aber noch immer klaglos ihren Dienst tun. Bis sowas im Elektrobereich notwendig ist, und da geht es nicht nur um die Fahrzeuge, sondern vor allem um die Akkus, wird vermutlich noch sehr viel Zeit vergehen. Auch ein Grund, warum das reine batteriebetriebene Elektroauto vielleicht nicht der Weisheit letzter Schluss ist.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
14.828
Punkte Reaktionen
417
Ja ich hatte auch mal einen Kredit laufen. Gsd is der weg. War aber kein Problem ihn zu kriegen.

sondern vor allem um die Akkus
Ja das ist ein großes Problem. Aber ich hoffe schon das sie dahingegend schon noch einiges verbessern.
 

Mango

bioengineered
Registriert
2. April 2004
Beiträge
3.475
Punkte Reaktionen
22
Ich würde mir eh niemals einen Neuwagen kaufen, wenn dann gebraucht und mit den Jahren wird im E-Bereich auch der Gebrauchtwagenmarkt wachsen. Mein derzeitiges Gefährt ist ein 125er Roller (Benziner) und der verbraucht so wenig, da ist der Peis noch egal und ich weiß schon gar nicht mehr wann ich das letzte mal getankt hab.^^
 

Helios

Inventar
Registriert
5. Mai 2003
Beiträge
2.258
Punkte Reaktionen
361
Ich würde mir eh niemals einen Neuwagen kaufen, wenn dann gebraucht und mit den Jahren wird im E-Bereich auch der Gebrauchtwagenmarkt wachsen.

Sicher, aber das Problem mit den Akkus bleibt bestehen. Denn auch wenn sich anfängliche Befürchtungen, nach fünf bis sieben Jahren wären diese unbrauchbar, in der Praxis nicht bestätigen, so haben sie doch nur eine begrenzte Lebensdauer und sind gleichzeitig weiterhin sehr teuer. Es hilft ja nichts, wenn das Elektroauto nach zwölf Jahren für die Leute erschwinglich ist, aber es für die Weiternutzung einen neuen Akku braucht, der dreimal so viel wie das Fahrzeug selbst kostet. Die Mittel- oder Oberschicht hat da weniger Probleme, für die unteren Einkommensschichten hingegen braucht es vernünftige Lösungen.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
14.828
Punkte Reaktionen
417
für die unteren Einkommensschichten hingegen braucht es vernünftige Lösungen.
Ist das nicht so, das die Reicheren sich die guten E Autos leisten können und den Ärmeren halt geraden (eingetrichtert in gewisser Weise) wird, weniger Auto und mehr Öffis oder Rad zu fahren?
Kommt mir so vor. 😅
 

Helios

Inventar
Registriert
5. Mai 2003
Beiträge
2.258
Punkte Reaktionen
361
Ist doch immer so, von oben drauf auf die da unten. Und während "da oben" das Auto dann gern als Firmenwagen läuft, werden die "da unten" genötigt ihre Privatwagen beruflich zu nutzen. Früher hieß es "Führerschein benötigt", heute heißt es "Fahrzeug benötigt". Juckt aber niemanden, diese Schicht besitzt keine gesellschaftliche Relevanz. Bis zur Wahl halt, und da weiß man dann nicht, warum extreme Parteien so viele Stimmen erhalten. Wenn ich mir anschaue, wie viele Leute hier beruflich mit ihren Privatfahrzeugen unterwegs sind, beispielsweise Zusteller, Lieferdienste, Pfleger und Betreuer, usw. - das wird sich zu einem riesigen Problem entwickeln. Aber damit können sich später andere beschäftigen, dass muss doch heute niemanden stören.
 
Oben