Corona Demonstrationen

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.676
Punkte Reaktionen
324
Ort
Wien
@Helios
wieso befremdlich... du meinst, dass Anonymus die seite kapert...?
das macht man halt heute so. erinnert mich an den film... V wie Vendetta;-) klar..

wenn man einen promistatus hat, ein privileg, dann sollte man positives sagen und tun...und nicht so einen behinderten, hasserfüllten schei# wie der hildmann.
 

Helios

Inventar
Registriert
5. Mai 2003
Beiträge
2.080
Punkte Reaktionen
277
@Gorgo Befremdlich eine Straftat zu bejubeln, nur weil sie den aus der eigenen Perspektive Richtigen trifft. Das ist das Gegenteil von Rechtsstaatlichkeit, und die wiederum ist es, die unsere Freiheit und unsere Gemeinschaft sichert und uns genau von jenen unterscheidet. Ich will das nicht übermoralisieren, die Schadenfreude sei jedem gegönnt, umgekehrt sollte man das aber auch nicht auf die leichte Schulter nehmen. Da steckt nämlich deutlich mehr dahinter als nur das Abschalten einer unnötigen Webseite eines Hasspredigers.
Sowas mit "V wie Vendetta" zu vergleichen, nein, ganz andere Baustelle. Aus seiner Perspektive betrachtet sich wahrscheinlich der Hildmann selbst so. Man will halt immer zu den Coolen gehören.

@infosammler Universelle Gesetze sind für alle gleich, eine willkürliche Rechtssprechung anhand individueller Ansichten ist das Gegenteil davon. Ich kann ja verstehen, was du meinst, und meiner Ansicht nach ist sowohl der Typ wie auch seine Ansicht gesellschaftlich nicht vertretbar; aber das habe nicht ich zu entscheiden, nicht du, nicht Anonymous.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.676
Punkte Reaktionen
324
Ort
Wien
ok, verstehe..

nur was ich vom hildmann gesehen und gehört habe... rechtfertigt diese aktion schon. wie gesagt millionen menschen finden kein gehör, hätten vielleicht was zu sagen. er wird gehört, und gibt aber so einen stuss von sich. der noch dazu strafbar ist. vergessen wir das bitte nicht. der hat ja gesagt, wie er politiker bei den eiern aufknöpfen und umbringen will. also sorry... haarespalten braucht man hier echt nicht.

Anonymus schaden niemanden körperlich. nur weil sie einen Telegram account von so einem gemeingefährlichen spinner abdrehen oder kapern.. du tust ja grad so, als wären sie in seine wohnung eingebrochen, was natürlich strafbar wäre. aber, soziale medien... komm schon.

wie gesagt, passt schon so. das ist wie unkraut jäten.
 

Helios

Inventar
Registriert
5. Mai 2003
Beiträge
2.080
Punkte Reaktionen
277
Wie bereits gesagt, es obliegt nicht dir, oder mir, oder Anonymous zu entscheiden, welcher Stuss gesagt werden darf und welcher nicht. Strafbare Inhalte sind etwas anderes, aber auch das hat im Zweifel die Justiz zu klären, und nicht eine Hackergruppe. Dass dabei dem Hildmann kein physischer Schaden widerfahren ist spielt doch keine Rolle, ich sage ja nicht, dass dieser Angriff mit einem solchen gleichzusetzen wäre, sondern nur, dass das Bejubeln von Selbstjustiz meines Erachtens Ausdruck eines willkürlichen Rechtsempfindens ist, dass ich befremdlich finde.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.570
Punkte Reaktionen
291
@Helios

Ja das stimmt schon und es war ja eine enger Vertrauter, der das preisgegeben hat.
Es hätte auch durchaus gereicht es den Behörden zu übermitteln.
Aber andreeseits haben sie ja nur gesagt das sue die Daten habeb und nicht, dass sie die Daten freigeben für alle, wenn ich das richtig verstanden habe.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.676
Punkte Reaktionen
324
Ort
Wien
Nachdem Hildmann im Februar 2021 während laufender Ermittlungen untergetaucht war, verfügte das Amtsgericht Tiergarten einen Haftbefehl wegen Volksverhetzung, Beleidigung, Bedrohung und öffentlicher Aufforderung zu Straftaten.

enoug said.

hildmann wird in dem moment freiwild, also internet-freiwild, in dem er seine prominenz dazu nutzt, um solch hasserfüllten, negativen stuss rauszuhauen. weil er hat ja auch anhänger, die dadurch aufgestachelt werden und auszucken könnten.

info hat zwar recht:
Ein vertrauter Administrator des Verschwörungstheoretikers Attila Hildmann soll den Zugriff auf die Domains an das Hacking-Kollektiv Anonymous übergeben haben. Sie haben nach eigenen Angaben Zugriff auf E-Mails, Kontakten, Telegram-Kanäle und Social-Media-Accounts.

trotzdem... ich bleib dabei ich find's gut.

"Operation Tinfoil"... sollen's nur alle mal die eigene medizin schlucken..
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.676
Punkte Reaktionen
324
Ort
Wien
Mittlerweile hat er sich auf Twitter verlegt. "Bis Deutschland wieder frei ist, bleibe ich in meiner Blutsheimat der Türkei, es ist meine wahre Heimat und Boden!", schreibt er hier etwa. Eine Auslieferung Hildmanns aus der Türkei nach Deutschland ist aufgrund seiner türkischen Staatsbürgerschaft unwahrscheinlich.

"Deutschland... frei... Blutsheimat..."... jeder, der so geschwollen auf altnazi-deutsch daherseuselt... ghört einfach mal links/rechts a watschn geben, wie man bei uns sagt. damit er mal wieder klarkommt.

nur bei dem ist hopfen und malz verloren. soll er beim erdogan bleiben, den er ja ganz bestimmt "cool" findet...

der typ ist verloren. who cares...
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
13.126
Punkte Reaktionen
309
Ort
Stadt der Helden
Bei twitter ist er auch sofort wieder gesperrt worden: https://twitter.com/ATTILA_HILDMANN

Und ja, ich find es cool. Zumal, wie man in dem von mir verlinkten Artikel wie auch bei Anonymous selbst nachlesen kann, es keinerlei strafbefähigten Angriff im technischen Sinn gab. Sie haben die Zugangsdaten von seinem IT-Admin erhalten und werden die Daten auch mit der Berliner Polizei teilen damit die ihr laufenden Verfahren fortführen können. Das einzig rechtlich fragwürdige für mich in dem Vorgang ist der IT-Admin - aber das spielt auch nur eine Rolle, wenn er dadurch Verträge zwischen ihm und seinem "Gönner" verletzt hat. So wie es klingt war das aber eher ein Freundschaftsdienst. Auch ein Grund wieso ich privat so etwas niemals machen würde. So oder so: es ist gut von dem Typen wesentlich weniger mitkriegen zu müssen.
 

Helios

Inventar
Registriert
5. Mai 2003
Beiträge
2.080
Punkte Reaktionen
277
Zumal, wie man in dem von mir verlinkten Artikel wie auch bei Anonymous selbst nachlesen kann, es keinerlei strafbefähigten Angriff im technischen Sinn gab.

Die nicht legitimierte Nutzung von Zugangsdaten ist üblicherweise bereits strafbar, dafür muss man kein Passwort knacken oder sich über andere Kanäle einhacken. Das war ja das Gegenargument gegen den Versuch, mit einem "digitalen Hausfriedensbruch" das Strafrecht zu verschärfen. Der einzige Vorteil bei uns, die so erlangten Daten sind strafrechtlich trotzdem verwertbar, können also auch gegen den Hildmann eingesetzt werden.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
13.126
Punkte Reaktionen
309
Ort
Stadt der Helden
Facebook hat viele Seiten, Gruppen und Beiträge der Querdenker gelöscht.
 
Oben