"Bombendrohungen" zur Lähmung des wirtschaftlichen Lebens?

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.902
Punkte Reaktionen
717
Ort
Wien
Habe das jetzt absichtlich nicht in die Terrorspalte getan, weil ich eher theoretisieren will über private Versuche, die eigentlich ungefährlich sein könnten, die Wirtschaft und die Gesellschaft zu lähmen.

Anlass für diesen Gedanken war die "Bombendrohung" die gestern zum Abbruch des Finales von Germanys Next Topmodel geführt hat.

Eine bis jetzt unbekannte Anruferin soll sich kurz nach Beginn der Liveübertragung gemeldet haben und verkündet haben, dass sich in der SAP Arena eine Bombe befindet.

Pro7 entschloss sich daraufhin, die Halle zu räumen und die Sendung abzubrechen.

http://www.bild.de/unterhaltung/tv/germanys-next-topmodel/finale-im-live-ticker-40938746.bild.html

Ich habe mir dann gedacht... eigentlich ein Wahnsinn. Man stelle sich vor, dies würde dann auch bei DSDS geschehen am Samstag, ebenfalls ein Live Finale oder gar nächste Woche beim Song Contest in Wien.

Eigentlich eine simple Methode um mega Wirtschaftsevents innerhalb von Sekunden zu vernichten.
Denn, was will man tun?
Wenn eine solche Drohung kommt, muss man handeln, denn es könnte ja was dran sein.
Von der gelangweilten Privatperson über antikapitalistische Gruppierungen, Sekten bis hin zur Terrororganisation kann eigentlich jeder soetwas relativ einfach vollbringen.

Im gegensatz zum üblichen Terror steht dabei kein Menschenleben auf dem Spiel sondern es wird einfach jede Menge Kohle versenkt.

Ich habe mir weiter vorgestellt, was wohl passieren würde, wenn sich das, wer auch immer, jetzt bei fast jeder Großveranstaltung einfallen lassen würde... Song Contest, WM-EM Finale, Oscars... etc...

Eigentlich eher verwunderlich, warum das nicht schon viel eher passiert ist.

Ein simpler Anruf und hunderttausende oder millionen Euros sind verpufft...

Ich möchte nicht in der Haut der Anruferin stecken. Wenn die erwischt wird... das wird eine gesalzene Schadensersatzklage - von den Verfassunsrechtlichen Klagen mal abgesehen...
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Registriert
19. Februar 2005
Beiträge
4.799
Punkte Reaktionen
352
Ort
Rainscastle
Es kommt auch bei jeder größeren Veranstaltung vor. Genauso bei öffentlichen Gebäuden. Während der Fußball-Wm in Deutschland sind Dutzende von Bombendrohungen eingegangen, jedes Wochenende bei Fußballspielen das gleiche, und da reden wir von Stadien mit 60.000+ Zuschauern. In einem Bericht im Kicker habe ich mal diie Aussage eines Polizeimenschen gelesen, der meinte, dass die jedes Wochenende solche Situationen haben.

Es wird halt meist abgewogen, was dran ist. In vielen Fällen erhärtet sich der Verdacht nicht und es wird nichts unternommen. Warum gerde gestern bei GNTM die Halle geräumt wurde, keine Ahnung. Entweder da war jemand sehr glaubwürdig, oder ein Verantwortlicher eher ängstlich. Oder es hat jemand an der falschen Stelle eine Tasche vergessen und stehen lassen.
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Registriert
7. Januar 2011
Beiträge
5.773
Punkte Reaktionen
307
Ort
Drei-Länder-Eck
"Bombendrohungen" zur Lähmung des wirtschaftlichen Lebens?

Ich habe gelesen, man hätte einen Koffer in der Nähe der Garderoben gefunden. Im Nachhinein war das aber ein harmloser Koffer. Vielleicht wurde dieser aber absichtlich platziert, um der Drohung Nachdruck zu verleihen.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.902
Punkte Reaktionen
717
Ort
Wien
aber wenns nur der koffer wär... dann wärs ja einfach...
seltsam, habe noch nie von solchen drohungen bei fußballspielen gehört, aber nur weil ich mich dafür nicht interessiere, nehme ich an.

finds aber schon arg, dass man da iwas abwägt... und dann fliegen 60k menschen in die luft und dann wills wieder keiner gewesen sein. so wie bei der loveparade katastrophe.

wie kann man das abwägen? das sind doch riesen hallen und das könnt doch überall sein...
wenn ich so ein verantwortlicher wär, ich könnt das nicht verantworten, dass ich sag, ach, wird schon nix sein. eine falsche entscheidung und ich bin am tode tausender menschen schuld...

was sagen die zuschauer eigentlich dazu oder wissen die das nie? na ich weiß net.
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Registriert
19. Februar 2005
Beiträge
4.799
Punkte Reaktionen
352
Ort
Rainscastle
Ka, ich vermute mal, dass bei einem Land der größe Deutschlands genug Spaßvögel und Gelangweilte da sind, die sowas immer mal wieder machen. Da wirds halt heißen, wenn man da jedes Mal das ganze abbricht, werdens immer mehr machen, weils ja als Druckmittel geeignet ist. Wie die Kriterien sind, dass was ernstgenommen wird - keine Ahnung
 

Pyromane

Inventar
Registriert
14. Januar 2012
Beiträge
943
Punkte Reaktionen
3
Ort
Würzburg
Ich denke mal das es eine Pr. Masche von pro 7 war mich würden mal die Einschaltquoten interessieren.
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Registriert
22. Oktober 2014
Beiträge
2.185
Punkte Reaktionen
111
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
@Trinity

Ich möchte nicht in der Haut der Anruferin stecken. Wenn die erwischt wird... das wird eine gesalzene Schadensersatzklage - von den Verfassunsrechtlichen Klagen mal abgesehen...

Da haben die ganzen Terror-Thriller im Fernsehen auch dazu beigetragen, denn dort wird ja gezeigt wie man es macht, ohne erwischt zu werden.

Wertkartenhandy kaufen, anrufen, SIM-Karte wegschmeißen, andere SIM-Karte reingeben und kein Schwein kann einem etwas nachweisen.

Oftmals in Filmen gesehen, sodass sich niemand wundern muss, wenn es jemand mal nachmacht. Große Kacke, das Ganze. Terrorausbildung durch TV. :oevil: :mad3:
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.569
Punkte Reaktionen
291
Hab das auch mit meinen leuten diskutiert, dass leute vermehrt auf diese art ihren protest ausdrücken wollen...
Die sendung steht ja unter kritik bzw wird sogar geprüft inwieweit es magersucht bei jungen menschen fördert/unterstützt.... deshalb auch die verpflichtung die models beim essen zu zeigen bzw wird oft erwähnt das sie essen usw.

Also ich glaube diese bombendrohung war eine protestaktion.


Vielleicht kann mans.durch erfahrung abwágen bzw prüfen ob eine akute gefahr besteht ohne sofort abzubrechen.
Sollte immer ausreichend geprüft werden, egal ob vermutung oder nicht.
Wenn eine bombe hochgehen sollte, ist, glaube ich, ein tipp das sich eine dort befindet, doch eher selten oder?
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.902
Punkte Reaktionen
717
Ort
Wien
quoten in die höhe treiben?
als die drohung kam, wurde das live programm unterbrochen und stattdessen ein film gezeigt. da kommen keine quoten zustande.

außerdem versenken sie mehr geld damit, als ihnen die paar zuschauer für die paar sekunden gebracht haben.

ich glaub nicht, dass man je genug erfahrung haben kann oder es richtig einschätzen kann, ob da nun was ist oder nicht. mir wäre das zu riskant, diese menschenleben zu riskieren.

dass man vorangehende drohungen nicht ernst nehmen sollte, kann ich auch nicht bestätigen. viele täter sind ja psychisch nicht ganz dicht und genießen die aufmerksamkeit, das katz und maus spiel. wollen sich vllt mit ihrem anruf überlegen fühlen... so ala, ihr findet es ja eh nicht.
 

Pyromane

Inventar
Registriert
14. Januar 2012
Beiträge
943
Punkte Reaktionen
3
Ort
Würzburg
Stimmt auch wieder sorry hab das nicht gedacht und schau den schmarn nicht
 

test556

Inventar
Registriert
22. Juli 2007
Beiträge
500
Punkte Reaktionen
19
Wertkartenhandy kaufen, anrufen, SIM-Karte wegschmeißen, andere SIM-Karte reingeben und kein Schwein kann einem etwas nachweisen.

Problem: Diese Karten müssen häufig über Internet freigeschaltet werden.
So ein Tatverdächtiger wird bestimmt Erklärungsnot bekommen, wenn besagte Karte über seinen Internanschluss registriert wurde.

Und, wenn man die Karte im Elektronikfachmarkt kauft, darf man zur Freischaltung gleich einen gültigen Ausweis vorzeigen.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.569
Punkte Reaktionen
291
Eine freundin meinte, es war die aktuelle zicke (quotenzicke) der staffel:oeek: die angerufen hat.

Ja glaub auch nicht, das man zu 100 prozent sicher sein kann, ob eine drohung nun ernst ist oder nicht.
Vielleicht liegts am veranstalter, weil der das weiter an die behörden gibt. Wenn der meint, es sei nicht ernst zunehmen. wird auch nicht geprüft bzw vorsorglich alles durchsucht.
Aber ich glaub,.dass dieser koffer das auschlaggebende war und der sich auffallend verhaltende zuschauer. Vielleicht ist ein warnanruf schon gang und gebe?
Man hat ja auch nur zuerst von technischen fehlern gesprochen. Also wollte sie anfangs nicht abbrechen.

Hoff man muss sowas nicht oft erleben.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.675
Punkte Reaktionen
324
Ort
Wien
@info
du meinst, die daria hat angerufen..

lol

aber ernsthaft, bei so großen events kann man glaub ich nie 100%ige sicherheit garantieren. da steht eine oben, singt, und ein stalker im publikum knallt sie ab. die haben ja da nicht einmal metaldetektoren oder sowas.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.569
Punkte Reaktionen
291
Nein ich hab das nicht gesagt :olol:
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Registriert
22. Oktober 2014
Beiträge
2.185
Punkte Reaktionen
111
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
@test556

Freie Handys kannst Du dir in jedem Supermarkt kaufen.
Genauso kannst Du dir die Wertkarten dafür im Supermarkt kaufen.
Freigeschaltet wurden diese Wertkarten bisher immer, ohne dass ich einen Ausweiß vorlegen musste.
Und ich musste es nicht einmal selbst über Internet erledigen.
Man hat mich beim Kauf darüber informiert, bis wann die Nummer freigeschaltet wäre, und dann war es auch so.
Ich hab schon viele Wertkartenhandys gehabt, aber irgendwo meine Identität preisgeben musst ich deswegen noch nie!!

Ich weiß nicht, welche Erfahrungen Du gemacht hast, aber sie passen definitiv nicht zu meinen Erfahrungen mit dem Thema Wertkartenhandy.
 

Wissender

Besserwisser
Registriert
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
1
Ort
Arrakis
@astun: vllt. Gibt's da Unterschiede zwischen Österreich und Deutschland...bei den PrePaid-Karten hier musste ich immer persönliche Date hinterlassen (bzw. sie übers Net freischalten)

Diskordische Grüße!!!
 

Sun❂Gazer

erleuchtet
Registriert
7. Mai 2014
Beiträge
365
Punkte Reaktionen
0
Ort
Zu Hause ❤
@Topic: mich würden die Quoten/wie auch immer man den Marktwert der Show misst, tatsächich mal interessieren. Mein subjektiver Eidruck ist ja, dass die Show keine Sau mehr interessiert. An einen Werbegag hatte ich da auch gedacht. Meine persönliche Topantwort ist ja ein angepisster Fan :>

@Astun: Ich habe noch nie eine Prepaid SIM-Karte erworben, ohne dass ich meinen vollen Namen, Adresse und Geburtsdatum angeben musste. Dass die da nicht immer sehr genau mit der Überprüfung sind mag wohl angehen, dass das aber so einfach geht, wie in etwaigen schlechten Krimis entspricht aber auch nicht meinen Erfahrungen.

@info: doch hast du ^^
Darya (ich glaub' sie wird mit y gechrieben), war nämlich die jährliche Quotenbitch.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.569
Punkte Reaktionen
291
Ich habs nur wiedergegeben :obiggrin:
Also ich (ist zwar schon länger her), aber bei einer prepaid karte musste ich auch alles angeben! kann ich mich noch gut erinnern, da ich wieder zurück zum auto musste um den führerschein zu holen.
Die verkäuferin hat gesagt, es sei zur sicherheit. (Aber vielleicht ist das in einem supermarkt anders)
 

Pyromane

Inventar
Registriert
14. Januar 2012
Beiträge
943
Punkte Reaktionen
3
Ort
Würzburg
Hab mir gestern erst eine Übergangs SIM geholt und musste keine angaben machen
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
13.126
Punkte Reaktionen
309
Ort
Stadt der Helden
Sehe ebenfalls die Quoten als möglichen Grund für eine absichtliche Tat. Zum Start der Sendung hatten lediglich 2,24 Millionen eingeschaltet - so wenig wie noch nicht. Aus Sicht der Produzenten ist es doch geradezu förderlich eine so (aus Einschaltquoten-Sicht) miserable Sendung abzubrechen und, inkl. der ganzen Bombendrohungsthematik im Hintergrund, später nachzuholen. Ich wette die erreichen dann in der Wiederholung (selbst wenn sie nicht live gesendet wird) deutlich mehr Zuschauer ;)
 
Oben