• *****
    Achtung Derzeit ist die Registrierfunktion deaktiviert. Wer einen Account möchte: Mail an wahrexakten @ gmx.net mit Nickwunsch. Geduld, es kann etwas dauern, bis Ihr eine Antwort bekommt.
    Wir danken für Euer Verständnis!
    *****

Zahlenstationen aka number stations

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
15.083
Punkte Reaktionen
986
Ort
Stadt der Helden
Number stations sind von unbekannten Personen betriebene Radiosender die weltweit auf verschiedenen Frequenzen unterschiedliche Zahlenkombinationen in verschiedenen Sprachen senden.

Klingt kompliziert?
Ok, nochmal zum Mitschreiben die Details:

Mindestens seit dem Ersten Weltkrieg empfangen Radio-Empfänger weltweit merkwürdige Übertragungen. Diese bestehen meist aus einer Reihe von Zahlen, immer unterschiedliche, die pro Zahl in einer anderen Sprache vorgetragen werden. Bis in die 1980er Jahre hinein waren es größtenteils Frauen-, aber auch Kinder oder andogyne Stimmen, selten auch männliche Stimmen, die diese Zahlen vorlasen. Seither sind es meist computergenerierte Stimmen. Es sind immer eine andere Anzahl Zahlen die gesendet werden, ebenso wie es jedes Mal eine andere Zusammensetzung ist. Scheinbar sind es aber selten 3stellige Zahlen, meist nur 1- oder 2stellig.

Die Urheber dieser Übertragungen wie auch der Zweck sind völlig unbekannt. Weltweit rätselt man darüber schon seit bald 100 Jahren. Es ist praktisch eines der größten Rätsel der modernen Technik. Die Sender konnten bisher nicht ermittelt werden, dafür sind die meisten Übertragungen zu kurz und zu willkürlich. Ganz wenige Zahlenstationen senden schon seit Jahrzehnten, konnten aber bisher nie aufgespürt werden.

Wer hört das Zeug eigentlich? Größtenteils sind es Hobby-Funker die höhere Frequenzen abhören und zufällig die Übertragungen mitbekommen. Mit Aufkommen der modernen Radiotechnik hat sich diese Zahl jedoch verringert, da nicht mehr viele über Geräte verfügen die beliebig hohe Frequenzen einstellen könnten. Durch diese Hobby-Funker sind die Zahlenstationen jedoch auch erst bekannt geworden.

Vermutungen:
Die meisten Theorien gehen in Richtung der Geheimdienste. Nachgewiesen konnte ein Zusammenhang mit Geheimoperationen jedoch noch nie. Auch hat bisher nie irgendein Geheimdienst weltweit darüber etwas verlauten lassen. Und selbst wenn: was für eine Informationsübermittlung wäre es? Sollen Spione über irgendetwas informiert werden? Oder liefern Spione Informationen an ihren Auftraggeber zurück?

Es gibt aber auch andere Theorien: eine wurde vor kurzem in der US-Serie Fringe aufgegriffen. Die übertragenen Zahlen könnten in Zusammenhang mit irgendeiner früheren Kultur stehen die die "moderne Technik" nutzt um Informationen an andere Überlebende dieser Kultur zu verbreiten.

Oder (war ja klar): Außerirdische. Aber welchen Sinn hätte das? Und wieso würden die so etwas mit menschlichen Stimmen vortragen und noch dazu so eindeutig von uns ermittelbar?

Oder (mein Gedanke dazu): vielleicht ist es eine bisher nicht weiter bekannte Gruppierung von Menschen die versuchen die anderen Mitmenschen mit diesen Sendungen zu irritieren?! :oconfused:

http://en.wikipedia.org/wiki/Numbers_station
http://de.wikipedia.org/wiki/Zahlensender

Btw. wurden Zahlenstationen schon öfter im TV als Thema aufgegriffen. Z.B. gab es dieses Jahr auf Pro7 eine Dokumentation über die Nutzung von Zahlenstationen im Kalten Krieg, zur Übermittlung von Informationen an Spione der BRD in der DDR. Aber wirklich nachgewiesen werden konnte das nicht .. Oder in der Serie Lost, wo die Zahlenstation der Insel regelmäßig Zahlen in einer bestimmten Reihenfolge sendete.
 
Fefe hat da auch mal was dazu gebracht: http://blog.fefe.de/?ts=b28bdd74

Da sind ein paar echt lesenswerte Links dabei. Ich finde das Thema faszinierend, würde aber aufgrund der Sprache prinzipiell auch mal davon ausgehen, daß diese Sender von Menschen betrieben werden. Also mein Tip wären Geheimdienste bzw. geheime Gruppierungen...
 
Auch wenn ich hier Galileo als Quelle nennen muss.:orolleyes: Vor ein paar Wochen kam etwas darüber. Das soll mit den Geheimdiensten zu tun haben. So lässt sich ein bestimmter Agent nicht ausmachen. Er erhält vorher eine Codeliste mit der er seine erhaltenen Botschaften übers Radio entschlüsseln kann um dann entsprechend zu handeln.
 
Dass diese Sender nie aufgespürt wurden darf nicht pauschalisiert werden, einer der "bekanntesten" Nummernsender - namentlich UVB-76 - in Russland wurde sehr wohl lokalisiert, Satellitenfoto gibt's hier:

http://en.wikipedia.org/wiki/UVB-76

Grundsätzlich handelt es sich meiner Meinung nach - und soweit ich das bisher gelesen habe ist dies trotz aller Theorien auch die gängiste - durchaus um Geheimdienst bzw. Militäreinrichtungen. Dass oft nur einzelne Zahlen übertragen werden spielt hier keine Rolle, im Gegenteil, gerade so lassen sich Anweisungen am besten verbreiten ohne dass jemand mitbekommt was es eigentlich bedeutet. Eine "1" könnte für "Stellung halten", eine "2" für "Land verlassen" usw. stehen.

Hier übrigens eine weitere Seite über UVB-76

http://www.brogers.dsl.pipex.com/page5.html

Einen weiteren Link kann man in dem von Merlin geposteten Blog entnehmen. Von dieser Station existieren sogar diverse Audioaufnahmen welche in der Hinsicht "faszinierend" sind da a) UVB-76 bereits mehrere Jahrzente sendet aber b) Sprachausgaben meist nur alle paar Jahre vorkommen. Ansonsten wird stetig nur ein Ton gesendet.
 
Moin,

also erstmal haben die meisten Recht,mit der Behauptung,dass Zahlensender den Geheimdiensten zuzuordnen sind.Zu Zeiten des "Kalten Krieges" gab es eine Unmenge von Zahlensendern,weil für jeden Agenten es eine Frequenz gab.In allererster Linie ging es um militärischen Beobachtungen,die für das gegnerische Land auch von Aufschluss geben konnten.Desweiteren ging es um Wirtschaftsspionage,das Anwerben von Personen,bzw.das Aufspüren von Staatsfeinden und Saboteuren.Und dessen geplante Vernichtung.

Das Zurückübermitteln erfolgte in den ersten Jahren mit geschmuggelten Funkgeräten,was aber dann nicht so erfolgreich war.Später suchte man dann dessen die Heimatbotschaften auf,um dort seine gesammelten Erkenntnisse abzuliefern.

So ging das nun immer hin und her,manchmal bekriegten sich die Agenten untereinander und jagten sich um dann aufzufliegen und inhaftiert zu werden.
Einer weg,zwei da.So war dass jedenfalls zu meiner Zeit.

http://www.utdx.de/deutsch.zip

http://www.brogers.dsl.pipex.com/enigma2000/newsletters/CEN.pdf
 
Wow, gerade erst habe ich in dem Buch "Men who stare at goats" von Jon Ronson kurz darüber gelesen.
Er schreibt diese Zahlensender auch den Geheimdiensten zu. Ich müsste es aber nochmals lesen.

Übrigens, wenn man sich näher mit den "Männern die auf Ziegen starren" beschäftigt, bekommt man einige interessante Informationen. :)
 
Überlegt mal... Alte (mehr als wir) hochentwickelte Kulturen...
Kennt ihr nich das sexagesimal-system das den Sumerer von den Anunnaki gebracht wurde oder das Knotensystem der Maya... Oder noch n Tipp.. 'Das fünfte Element'...

Da kann man nich ausschliessen das es Dienste für ihre eignen Zwecke nutzten...

Alte Technik bewährt sich halt ;)
 
das ist ja mal interessant.
finde den geheimdienst-gedanken auch nicht abwegig.
die haben natürlich noch jede menge anderer kommunikationswege. aber für bestimmte kurzinfos ist das vllt ganz praktisch.

cool was man hier so alles entdeckt ; )
 
hey, also ich hab auch schon von numberstations gehört.
Ich weiß nicht, wer von euch Fringe (TV-Serie) kennt, doch eine Sendung war über Numberstations. Es ging darum, dass in Nummerrätseln geheime Nachrichten übermittelt werden.
 
Naja lässt sich wirklich nur spekulieren welchem Zweck diese Codes dienen.Fakt scheint aber zu sein das sie eine verschlüsselte Botschaft enthalten die für jemanden bestimmt zu sein scheint.

Was es so alles gibt....
 
Zurück
Oben