Zahlenmystik? Der Binärcode des Universums?

Prometheus94

T(r)ollhaus
Registriert
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte Reaktionen
0
Es ist egal, wer die Täter seien sollen.

Selbst der ehemalige Premierminister Englands Edward Heath hat wie bereits anerkannt und bewiesen Kinder missbraucht. Gemeinsam mit Jimmy Savile. Auch diesbezüglich schlossen sich die Behörden...und haben nicht ermittelt. Erst als Heath starb...kam die Polizei an.

https://de.wikipedia.org/wiki/Edward_Heath

"Mitte 2015 wurden Spekulationen laut, dass Heath möglicherweise in einen Jahrzehnte zurückliegenden Fall von Kindesmissbrauch verwickelt gewesen ist.[5][6][7] Nach Abschluss einer zweijährigen Untersuchung ließ die Polizei verlauten, dass genügend Beweise vorliegen, um Heath zu den Anschuldigungen polizeilich zu befragen, wenn er noch am Leben wäre.[8] "

https://de.wikipedia.org/wiki/Jimmy_Savile

"Scotland Yard nannte ihn den „schlimmsten Sexualverbrecher in der Geschichte des Landes“

Es gab Anschuldigungen...aber keiner hat ermittelt...erst nach dem Tod Jimmys bekam die feige Justiz den Mut.
Jaja..."was nicht sein darf, ist auch nicht-also Kopf in den Sand".
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Registriert
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte Reaktionen
0
Was soll das Video bedeuten?

Habe dir bewiesen, dass auf der Welt verrückte Sachen von Leuten passieren...von denen man es nicht erwartet.

Willst du weiter die Augen verschließen?

Moslems sagen auch, dass Mohammed kein Pädophil ist...obwohl er eine 9 Jährige heiratete.

Geh doch inhaltlich ans Thema...und nicht mit Gefühlen, weil du nicht glauben willst, was alles passieren kann oder passiert sein soll.

Nenn mir einen guten Grund, warum Pizzagate NICHT passiert sein kann? Bitte...nur einen guten Grund...weil Clinton die Täterin sei? Echt jetzt? Ist dein Bauchgefühl stärker als was anderen da oben?
Pizzagate stimmte nicht...und?

Wenn du mich als Idioten betitelst, meinst du nicht...du bist sehr arrogant?
 

pitfisch

erleuchtet
Registriert
5. Mai 2018
Beiträge
496
Punkte Reaktionen
0
Nach meinem, höchst subjektiven, Rechtsempfinden ist bisher keiner der noch lebenden Massenmordprofiteure jemals vor ein Gericht geladen worden. In deinem Video wird recht übel über Jüdische Namen abgedisst. Aber es geht ja nur um den Torus. Wenn da die verschiedenen Familien explizit.....kotz
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Registriert
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte Reaktionen
0
Ist es nicht, und das ist schade...

Weil dort oben Leute mit deiner Einstellung sitzen und die Augen verschließen.

Geh und frag bei Den Haag nach, warum Erdogan nicht vor dem Internationalen Gerichtshof steht. Oder Assad.
Ja...warum wohl?

Im Video geht es hauptsächlich um den Torus. Dass dort nun einige Leute sitzen, die über etwas anderes reden...mein Gott, guck dir doch mal Markus Lanz oder Maischberger an. Meinst du dort sitzen Intellektuelle?
Bushido kriegt den Bambi und unmoralische Rapper wie Kollegah und Farid Bang den Echo.

Die Welt ist verrückt, aber man sollte die interessanten Dinge deshalb nicht ausblenden.

Edit:
Die NASA wurde von Nazis gegründet. Wernher von Braun und Co. mittels Operation Paperclip in die USA gefischt. USA ist ja sowas von moralisch...Wernher von Braun gehörte sogar der SS an!!!

https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Overcast

Bedeutet das aber jetzt, dass die NASA "shit" ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

Prometheus94

T(r)ollhaus
Registriert
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte Reaktionen
0
Was meinst du?

Du gehst nie inhaltlich an die Themen. Du wirkst wie programmiert. Hörst du einige Schlüsselbegriffe, schaltest du ab.

Wenn Isaac Newton oder Einstein etwas gesagt hätten, was dir nicht passt, würdest du deren ganzen Theorien verwerfen und sie als Idiot bezeichnen.

So ein Bild gibst du ab.

Wie wäre es, wenn du schon ein Kommentar abgibst, Argumente gegen das Gesagte im Video bringst? Warum das mit dem Torus nicht stimmen kann? Stattdessen guckst du WER es sagt, nicht was er sagt. Er sagt er wurde von Außeriridischen entführt? Der muss spinnen! Er sagt was gegen Juden? Der ist bekloppt!

Meine Güte...du musst die Leute nicht mögen...aber setzt dich doch mit dem Gesagten auseinander...der Astronaut Mitchell sagt, es gäbe Ufos, man würde uns das verheimlichen etc., und die Details zum Torus finde ich interessant, weil man die Muster wirklich in der Natur wiederfinden kann, wie bei einer Orange oder Apfel. Wenn du das anders siehst, dann sag doch was dagegen.

Aber Unfug warum auch immer?
 
Zuletzt bearbeitet:

pitfisch

erleuchtet
Registriert
5. Mai 2018
Beiträge
496
Punkte Reaktionen
0
Ok, bei einem Jurastudenten würde ich ein mindestmass humanistischer Bildung erwarten. Schon seltsam wenn einer wie ich Dir "Idiot" erklären müsste.
Wiki kann sowas viel besser. Ich hab auch mal was russisches zum Thema gelesen, aber vielleicht später mal.....
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Registriert
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte Reaktionen
0
Und was soll das jetzt?

Meinst du nicht, du redest dich raus?

Humanistische Bildung? Achso...um humanistisch zu sein muss ich was sagen? Dass Clinton niemals Kinder verkaufen würde? Dass 9/11 von den bösen Moslems gemacht wurde? Dass die Politik Israels gegen die Palästinensern berechtigt ist? Dass es keine Ufos gibt?

Ich meine, das nennt man politisch korrekt. Nicht humanistisch.

Das wäre persönlich, aber eine Frage hätte ich schon...bist du ein CDU-Wähler?
Warte...Putin ist auch der Böse...

Ich lasse mir von niemandem sagen, wer böse ist oder nicht. Das entscheide ich selber.
Du wirkst mir eher programmiert in einigen Punkten.

John Locke schrie auch Freiheit, Leben und Eigentum...war aber Sklavenhändler.
Und? Sind seine Worte nun falsch???
 

pitfisch

erleuchtet
Registriert
5. Mai 2018
Beiträge
496
Punkte Reaktionen
0
Nein,
wie ich sowas mal gelehrt bekam bezog sich "humanismus" eher auf den Kantigen. Kategorischer und so. Nebenbei konnte da in die wertung auch noch latein, ein wenig griechisch sowie grundkenntnisse in musik und bildender Kunst einfliessen. War früher mal die einstiegshürde für ein Studium.
https://www.youtube.com/watch?v=54qxBwQFkeo
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Registriert
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte Reaktionen
0
Ja, der hier muss noch raus, als "Anekdote".

"wenn einer wie ich Dir "Idiot" erklären müsste", du würdest Einstein als Idioten bezeichnen...denn siehe hier..(just for fun).

https://de.wikipedia.org/wiki/Idiot

" Es bezeichnete in der Polis Personen, die sich aus öffentlichen-politischen Angelegenheiten heraushielten und keine Ämter wahrnahmen, auch wenn ihnen das möglich war."

Einstein wurde angeboten der erste Präsident Israels zu werden. Er lehnte aber ab.

Gute Nacht.

Edit:
Unter heutigem Sprachgebrauch versteht man unter Humanismus etwas anderes. Und wenn du etwas anderes meintest, ließ hier.

Noch Fragen?
 

pitfisch

erleuchtet
Registriert
5. Mai 2018
Beiträge
496
Punkte Reaktionen
0
Ach ja,
Humor sollten Studenten früher auch mal gehabt haben, sollen...
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Registriert
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte Reaktionen
0
Das soll kein Humor gewesen sein?

War es auch nicht, denn Einstein lehnte wirklich ab. Er wollte mit Politik nichts zu tun haben...und ich schätze du hättest ihn deshalb als Idiot bezeichnet.

Du gehst hier ohne wirklichen Grund auf meine Person ein, nicht auf meinen Inhalt...

Mir egal, ich gehe schlafen, muss schließlich studieren und mich weiterbilden und nicht an einem alten Weltbild hängen, wonach man jeden ignoriert, der einem nicht passt.

Edit:
Kategorische Imperativ...meinst du wirklich, dass du ihn kennst? Wenn dem so ist...wieso beschwerst du dich nicht, dass Deutschland in 1000 Punkten gegen Artikel 1 Abs.1 GG verstoßt?
Die Menschenwürde wird nämlich gerne nach dem kategorischen Imperativ ausgelegt, wonach der Mensch immer Zweck ist, nie Mittel...

Und wenn du etwas Nachrichten schaust...nur etwas..naja, ist ja auch egal.
 

pitfisch

erleuchtet
Registriert
5. Mai 2018
Beiträge
496
Punkte Reaktionen
0
Ich bezeichne mich, mit Stolz, als Idioten. Aber das ist Staatstheorie. Führt hier zu weit...
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Registriert
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte Reaktionen
0
Ich bin aber kein Idiot, weil ich ja irgendwann Beamter bin. Aber ich benehme mich gerne wie einer, denn ich will den Begriff neu formen. Idiot ist heute aber ein Schimpfwort...Rassismus hatte auch nicht immer seine heutige abwertende Konnotation. Das kam erst mit dem Dritten Reich...aber würde auch zu weit führen.

Soviel dazu.
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Registriert
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte Reaktionen
0
Na, dann ließ mal meine anderen Beiträge zu Diogenes.

Ich richte mein Leben nach Bedürfnislosigkeit. Das kann ich aber noch nicht in einem Umfeld, dass mich loswerden wolle. Diogenes war ein Obdachloser der im Fass lebte. Es gibt nur selten Leute wie Alexander den Großen, der gerne Diogenes sein wollen würde.

Ich will also die Zukunftsperspektive der Menschen verändern.

Aber...ich muss nun weiter träumen. Gute Nacht.
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Registriert
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte Reaktionen
0
Nein, Rassismus war verbunden mit einer Lehre, die Lamarck und Darwin quasi vorbereiteten. Nämlich, dass sich z.B. Dunkelhäutige in Afrika besser angepasst haben usw.

Empfehle dir " Die Entstehung der Arten" von Charles Darwin mal zu lesen. Kam 1859 raus. Direkt in den ersten Seiten benutzt Darwin rassistische Begriffe...nach damaligem Sinn, z.B. den Begriff Mulatte.

Hat heute natürlich etwas abwertendes.

https://de.wikipedia.org/wiki/Mulatte
 

pitfisch

erleuchtet
Registriert
5. Mai 2018
Beiträge
496
Punkte Reaktionen
0
Alexander und Diogenes, ein krasserer gegensatz ist wohl kaum denkbar. Der Welteneroberer und der nackte Mann im Fass. Sorry, cant get it.
Schlaf gut. (beschwörungsformel)
 
Oben