Was bedeutet Aufklärung?

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
The World's Top UFO Researchers Discuss Alien Disclosure (June, 2018)

ob das die "top-experten" sind, sei mal dahingestellt.
die gesichter bei diesem panel sagen mir aber was, vermutlich kenn ich die von anderen ufo/alien dokumenationen. der ganz rechts war denke ich auch beim Disclosure Project dabei.
aber dieses panel hier ist ganz interessant, weil über die frage der aufklärung gesprochen wird.

sind wir eigentlich auf jemanden angewiesen, wie etwa die regierungen, was dieses thema betrifft? muss das so sein? ja, das thema wird untersucht, ohne alle fragen beantwortet zu haben, ganz sicher. aber was ist denn deren vorstellung zum thema außerirdische...?
find ich sehr spannend, weil es immer weitere fragen aufwirft.
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Registriert
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte Reaktionen
0
"Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmöndigkeit. Unmündigkeit bedeuet, sich seines Verstandes nicht ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese, wenn dies nicht aus Mangel desselben sondern aus Mangel der Entschlossenheit und Mutes der Fall ist. Sapere Aude! Habe Mit dich deines Verstandes zu bedienen"- Kant.

So siehts aus!
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
ja das stimmt... aber wir reden über disclosure ganz speziell bzgl ufos und aliens, und was uns die regierungen sagen oder nicht sagen wollen.

das macht ein ganzes fass auf.
weil wir dabei auf die mögliche intelligenz - ja sogar aufklärung in dem sinn wie du es beschreibst - der anderen.. komplett hinwegsehen. und das möcht ich hier eben nicht machen.

d.h. nicht wir hier, sprich irgendwelche militärs oder geheimeinrichtungen, sind herr der informationen, der geheimhaltung.. sondern eher wohl, die.

das ganze nur unter der annahme dass wir hier auf dem planeten tatsächlich schon mal besuch gehabt haben, in welcher form auch immer, also bleibt es eh alles hypothese.
die leute reden gern über abgespacete technik, wenn es ums thema geht. ich möcht einfach nur auf den faktor mensch eingehen, denn das alles geht viel tiefer, als es irgendeine technik zeigen kann.

frag dich das mal:
würde ein hund, wenn er schon von der weiten riecht, dass du mit ihm nix anfangen kannst.. zu dir kommen? oder wird er doch zu jemand anderen gehn, der schon mittels grinser signalisiert, dass er sich auf die begegnung freut...?


genau. soviel zu den bösen militärs. für mich ist das absolut glasklar.
 

pitfisch

erleuchtet
Registriert
5. Mai 2018
Beiträge
496
Punkte Reaktionen
0
Was sollte die "Aliens" daran hindern ein eigenes coming out zu veranstalten? Und nicht nur so einen Kornkreiszirkus.

nothing is real john lennon
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
du scheinst dich auch nicht drauf einlassen zu wollen:) macht aber nix.

nein, kein konrkreiszirkus.. vergiss mal all das, was du aus 70 jahren popkultur weißt oder, besser, zu wissen glaubst.
ich meinte, dass ein kontakt viel, viel persönlicher passiert. kein mega live event ala Eurovision Song Contest.

Warum? naja... der sinn des threads ist, sein vorstellungsvermögen zu verwenden. weil das ist das einzige, was wir haben. wissen tun wir nämlich nix über wahre aliens. ich zumindest nicht.

coming out - bei diesen verrückten herrschern auf diesem planeten..? überleg mal, was würdest du als der ultimativ fremde machen?

nein, wenn dein bedürfnis es ist den planeten zu erkunden, der sich ja zu erkunden lohnt, dann wirst du diese streitenden lebewesen meiden... oder... und da kommen wir wieder zum beispiel des hundes zurück, zu denen hingehen, die dafür offen sind. das ist das richtige wort. offen sein dafür. viele sind da sicher, aus angst vielleicht, sehr verschlossen.
 

pitfisch

erleuchtet
Registriert
5. Mai 2018
Beiträge
496
Punkte Reaktionen
0
Ich habe viel zu wenig von dieser wunderbaren Welt gesehen. Aber, überall eigentlich nur gute Menschen getroffen. [emoji173]

nothing is real john lennon
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
@pitfisch
ja..... dann sind wir die aliens:) stimmt eh irgendwie.

aber könnte ein alien völlig unbemerkt unseren blauen planeten erkunden, ohne dass irgendein mensch das merkt? ... möglich. er/sie/es/whatever tut einfach so, als wär er einer von uns..

du denkst dir grad: "hat gorgo jetzt komplett einen schuss durch die socke?

..vielleicht. lol.

aber ich mach einfach weiter:
du hast doch sicher schon mal so ein verblüffendes youtube video gesehen, wo sich so eine art mimik-oktopus, nicht nur farblich, sondern auch von der form her, in irgendetwas verwandelt, und damit alle anderen glauben lässt, er wär eine koralle.. oder?

..wenn so ein lebewesen hier auf der erde schon so eine, wirklich abgespacte fähigkeit hat.. naja was glaubst du könnte noch alles möglich sein...


... friedlich, intelligent, wissbegierig... so stell ich mir ein alien vor. nicht kriegerisch, dumm, und denkfaul. das ist vollkommen auszuschließen.
 

pitfisch

erleuchtet
Registriert
5. Mai 2018
Beiträge
496
Punkte Reaktionen
0
Ich werde gelegentlich auch für einen normalen Menschen gehalten. ;-)

nothing is real john lennon
 
Oben