Astrologie-steckt Wahrheit dahinter?

herta robin

suchend
Registriert
5. Juli 2003
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
Der Nebel um die Astrologie

Der Nebel um die Astrologie
Wenn ihr Zeitungshoroskope liest und sie als wahr betrachtet, werdet ihr
auf keinen grünen Zweig damit kommen, denn dieser Schreiber weiß
von Euch nicht einmal den genauen Sonnenstand im Horoskop - der in
einen Zeichen 30 Grade beträgt - von einen Aszendenten, der nur durch die Geburtszeit ermittelt werden kann - überhaupt nicht die Rede und
nicht von allen Aspekten, welche die Planeten bei der Geburtstunde Minute
zueinander bildeten und in welchen Hause sie standen. Oha - was will
der dann überhaupt wissen - natürlich - wieviel Geld er von der Zeitung
für seinen Schmus bekommt !
Nicht einmal ein ausgebildeter Astrologe kann - ohne mit dem Radixinhaber vertrauliche Gespräche zu führen, irgend richtige, wahre
Aussagen machen, denn in eine Haus - Abschnitt von 360 Graden,
ist die Bedeutung des Vorfalls geweils vielleicht eine andere Person
gemeint als du - oder es kann ein Vorkommnis sein - oder sich als
Krankheit zeigen - aber dasselbige auch z.B. in deinen unmittelbaren
Umkreis - sogar Freunde können davon betroffen sein, ist das 11 Haus
dfach nach Vehlow davon angesprochen.
Wie ihr hört - ist es nicht so leicht Prognosen zu erstellen - aber eines
ist war - nach jahrelanger Beobachtung von mir von Horoskopen,
ist es auffällig, dass bei bestimmten Planetennbildern in bestimmten
Häusern immer die ähnlichen Sachen vorkommen.
Man muß auf alle Fälle darüber reden - dazu braucht man die
Geburtsminute, Geburtsort und den Geburtstag - denn der Aszendent
ergibt sich aus Tabellen und Rechnungsarten der Länge und Breite
oder man hat eben ein Programm wie ich z.B. welches das dann
autom.auswirft.Eines zur Erklärung - ich arbeite nicht um Geld.
Wenn mich jemand etwas fragen will, kann er das gerne tun - soweit
möglich, werde ich darauf antworten.
H.
 

Tito Ortiz

the Honorable
Registriert
2. Februar 2003
Beiträge
473
Punkte Reaktionen
1
Ort
[VERBORGEN]
Hm, Klingt jetzt vielleicht komisch aber das Horoskop was in der Bild zeitung ist trifft zu über 50% zu. Ja, hätte ich auch erst nicht gedacht, ist aber so. Nenne es Zufall wenn du willst, aber es ist so.
 

herta robin

suchend
Registriert
5. Juli 2003
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
Ich habe nichts dagegen, wenn Du Dich als Masse angesprochen fühlst,
denn Du mußt ja bedenken, wieviele Menschen dass lesen und da soll
immer alles stimmen - sicher es gibt Zufallstreffer - der Astrologieautor
beschreibt nicht die Zustände für Dein eigenes Horoskop - dass kann er
ja nicht wissen - Du hast ja keine Daten abgegeben, sondern die
Tageskonstellationen wie sie zueinanderstehen - hat man an diesen
Punkten Planeten - kann es ohne weiters sein, daß dann etwas zutrifft,
aber das ist wohl nicht sehr oft der Fall.
Mit freundlichen Grüßen
H.
 
A

Anonymer User

Gast
<span style="color:eek:range"> verschoben

von: Forum Postfach
nach: Spirituelles
</span>
 
A

Anonymer User

Gast
Text von Herta Robin, irrtümlich an mich per mail verschickt:



<blockquote>
 

herta robin

suchend
Registriert
5. Juli 2003
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
Hier alles immer in einen Topf über die Astrologie

Planet Venus - Morgenstern und Abendstern - Planet der Liebe und
der Kunst und Gunst, schlecht aspektiert: Mauerblümchen, fühlt sich
nicht schön, unkeusch, zieht gewalttätige und ordinäre Männer an
oder Frauen - je nach Horoskop - hat das Drüsensystem - die
Mandeln und Nieren in der Hauptsache als Krankheitsbild oder
venerische Erkranungen - Abarten der Liebe - wenn übel aspektiert.

Wenn Venus über den Aszendenten geht bei einer rw so ist sie
leichter verführbar - wenn Venus über die Sonne geht bei einen
rm so ist er einer Liebesbeziehung nicht abgeneigt.
Wenn Venus über Jupiter geht - bringt sie meist kleine Glücksfälle,
Geschenke.Als Direktion kann bei VE Jupiter eine Verbindung legalisiert
werden.
Geht Venus über Saturn - enttäuschendes Liebeserlebnis, Kälte
in Kontakten, Sadismus [S/M].
Venus über Uranus r - leicht entflammbar - Strohfeuer - hält nicht
lange an.Nicht um alte Liebe trauern, stets auf neue Triebe lauern.
Venus Mond - im guten Aspekt 120 60 0° Grad - schönes Gefühlsleben,
Herzlichkeit - Gutes durch Damen, Förderung.
Venus über Neptun - Illusionen, Partnerschaft mit einen Künstler,
Liebesbeziehung mit hohen Schwingungen - Entgrenzung - usw.

Da die Venus sehr rasch durch den Tierkreis läuft - [ wandert] Ekliptik
224 Tage 7, kommt sie rasch immer an sensitiven Punkten und
Planeten und an den 4 Zentra vorbei und hat je nachdem positive
oder negative Auswirkunngen.

In den meisten Fällen - erleichtert sie uns das Leben - durch
Schönheit, Kunst, Liebe, Genuß, Freude, Geschenke, Mode,Schmuck
sie ist auch beteiligt am Okkultismus im 8ten und 6ten Haus besonders.
Im VII Haus - betrifft das eher den Ehepartner.

Venus in der Jungfrau oder im 6ten Haus - schwache Stellung für die
Venus, hier bringen Transite oder Direktionen dann nicht so einen
Impakt - wie sonst bei anderen Konstellationen im Radix.

Wenn die Venus durch das 5.te haus geht - und positive Planeten
trifft, dass heißt fruchtbare Planeten und diese noch in einen
fruchtbaren Zeichen stehen - so kann es zur Konzeption kommen,
als Direktion zur Schwangerschaft oder Geburt.

Dies ist nur kurz umrissen - wie Planet Venus eingestuft und betrachtet
werden kann - sie ist der Widerpart zu Mars - ergibt die Liebe -
Sexualität - im Quadrat zu Mars - zu große Leidenschaft [auch Opposit.]
re=radix weiblich
rm=radix männlich
 

herta robin

suchend
Registriert
5. Juli 2003
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
Hermes Trismegistos - und die Tafel Smaragdina

WIE OBEN SO UNTEN

Dieser Lehrsatz sollte einen doch stutzig machen - entnehme ich
doch daraus - wie der Stand der Dinge [Planeten oben] - so
die Geschehnisse - Erfahrungen - unten] !

Es ist tatsächlich so, dass auch bei besten Aspekten und Horoskop
bei mundan [Welt] sehr üblen Konstellationen nichts recht gelingen will.

Der Mondknoten ist nur ein Schnittpunkt des Mondes von aufsteigenden
Zeichen zu den absteigenden Zeichen - trotzdem dies kein Planet
ist - hat der Mondknoten auch zutreffende Aussagen.
 

herta robin

suchend
Registriert
5. Juli 2003
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
Jupitereigenschaften als Radixplanet und als Direktion und Transit
kurz umrissen.

Durch die Ekliptik wieder an seinen Ausgangspunkt zu gelangen,
braucht Jupiter 11 Jahre 314,8 Tage
Wenn Jupiter im Geburtshoroskop keinen günstigen Stand hat,
wird er bei den besten Voraussetzungen im Transit oder Direktion
nicht das große Glück, die Erweiterung, die Vereinigung bringen
können.Nicht gut steht er im Radix z.B. im Zeichen seiner entgegengesetzten Natur - im Steinbock - oder wenn er in schlechten
Aspekten ist.Als Direktionsfaktor wird Jupiter von seiner Stellung
im Horoskop abhängig sein wie seine Wirkung verlaufen wird.
Bei guter Stellung im Horoskop kann er beträchtliche Glücksfälle
auslösen, Legalisierung einer Verbindung[Heirat,Verlobung oder
Kindesgeburt - wenn auf ASC - DES oder Planeten im VII oder
V.Haus bezogen - im Aspekt mit Venus oder Sonne/Mond.

Die körperliche Entsprechung ist die Leber, übel aspektiert - meist
mit dem Radixmond bringt Vielfresserei, Verfettung, Völlerei.
bombastisch übertrieben, scheinheilig, auch Richter und Priester
können soche Aspekte aufweisen und sind dann nicht optimal für
ihr Amt geeignet.Selbstherrlich.Spiel und Wettleidenschaften.
Blutkrankheiten,Extravaganzen,Übertreibungen, Mißerfolge und
Kapitalschwund machen deutlich, dass der Jupitername nicht
immer das große Glück bringen kann, wenn er im Radix eine
schlechte Qualität aufweist.

Günstige Aspekte - tolerant, weise, moralisch, jovial,positiv,gnädig.
Der Edelstein des Jupiter ist Lapislazuli und der Topas.
Sein Tag ist der Donnerstag - Jupiter ist im griechischen Zeus,
im germanischen Donar[auch Thor] genannt.
Sein Domizil ist das Schützezeichen - Feuerzeichen.
Seine Masse ist 318 x größer als die der Erde, er dreht sich in
9 Stunden 55 Minuten um seine eigene Achse, besitzt eine dichte
Atmosphäre mit riesigen, äquatorparallen Wolken, deren Gestalt
sich stark verändert.

Noch nicht solange her, hatte er einen Meteoriteneinschlag von
shuemakerlevi.
 

herta robin

suchend
Registriert
5. Juli 2003
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
Die Zeitungshoroskope sind doch ein rechter Quatsch - weil immer
die Auslösungen auch Krankheiten sein können - statt Ereignisse.

Jedes Tierkreiszeichen hat anatomische Entsprechungen
Widder Kopf - Großhirn - Mittelhirn - Kleinhirn usw.
Stier: Kehle,Gaumen,Rachenmündung,Zäpfchen,Kehlkopf,Stimmbänder etc.
Zwillinge: Luftröhre,Speiseröhre, Lunge,Extremitäten,Fingerglieder etc.
Krebs:Brust,Magen,Magenschleimhäute,Milz,Blutgefäße d.Verdauungsorg.
Löwe: Aorta,Herz,Rücken,Wirbelsäule
Jungfrau: Darm,Gallblase,Blinddarm,Mastdarm,Bauchmuskeln etc.
Waage: Nieren,Nierenbecken,Harnblase,Harnleiter,Schambein.
Skorpion:Harnröhre,Prostata,Uterus,Hoden,Gebärmutter rechts auf 5°
die Genitalien und After.
Schütze:Hüfte,Beckenknochen, Oberschenkel,Sitzbein,Ischiasnerv etc.
Steinbock:Knochen, Kniescheiben, Knienerven,Bänder u.Knorpel etc.
siehe Anatomische Entsprechungen von Reinhold Ebertin.

Was soll ein Zeitungsastrologe denn schon wissen, wenn es auch eine
Krankheit werden kann - bei einen Transit über Radixplaneten die
in den verschiedenen Tierkreiszeichen stehen - bei jeden anderswo,
und er nur den Platz der Sonne im Radix ausmachen kann und nicht
einmal auf welchen Grad sich diese befindet.Es gibt aber die
Lichter Sonne und Mond, Merkur,Venus,Mars,Saturn,Uranus,Neptun,
Pluto - Mondknoten - Glückspunkt, Todespunkt - sensible Punkte,
die errechneten Achsen wie Aszendent - Deszendent, MC - IC und die
Häusereinteilung die erst durch die Berechnung der genauen Geb.Zeit
und Datum der Geburt und Ort Länge und Breite stattfindet.
Kein Wunder, daß die Astrologie belächelt wird und in Verruf geratet.
 

herta robin

suchend
Registriert
5. Juli 2003
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
Halbsummen wurden früher Äquidistanzpunkte oder Schnittpunkte
genannt.Ein Planet steht in 10° Widder und ein anderer in 20° Widder : 2
= 15 ° Widder - die Halbsumme beider Planeten befindet sich also
auf 15 ° Widder.Dieses kann auch durch einen Quadrat Planeten
oder Oppositionsplaneten oder 45° Grad Planeten - oder 135° Grad
befindlichen Planeten angepeilt werden im Tierkreis als Halbsumme und zwar kann dies in jeden Tierkreiszeichen, auf genau gleiche Weise funktionieren.
Gute Infos über Halbsummen liefert das Buch Ebertin Kombination
der Gestirnseinflüsse.
Sind sehr üble Halbsummenstellungen durch Übeltäter im 6ten
oder 12ten und 8ten Haus im Geburtshoroskop zu finden, ist im
Leben wiederholt mit schweren Krankheiten, Anfeindungen, eigenen
sehr üblen Charakter zu rechnen.Im 8ten Haus kann es einen
gewaltsamen Tod geben bei Ü: Konstellationen die vermehrt auftreten.
 

herta robin

suchend
Registriert
5. Juli 2003
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
Mißachtet die Spannungsaspekte des lfd.Merkur nicht - dass heißt,
wenn er zu sich selber einen Quadratwinkel bildet oder zum Mond,
oder zu Übeltätern im Besonderen.

Was ist mir passiert - [Merkur ist für Kommunikation,Geschäfte,
Treffen mit anderen, Verkehr, Information, Reisen kleine zuständig]

Ich hatte jetzt Transit Merkur Quadrat zu Mond Merkur 8tes Haus,
obwohl ich wußte, daß dies eben nicht optimal ist für diese Dinge,
bleibe ich dennoch nie zu Hause - leider bin ich bei der U 1
in einen Wagen eingestiegen - der mit mir in die Remise fuhr, der
Zugführer hat mir mir nachher die ganze Zeit geschrien - am selben
Tag ging ich am Abend zu einen date - da kam niemand - und außerdem
kam am Morgen die Feuerwehr an die Türe samt Polizei, weil im Haus
[Mond] das WC im Parterre übergegangen war und niemand war zu
Hause. Na - dass reicht wohl - um zu erklären - kauft nie Waren
die teuer sind mit eine rückläufigen Merkur oder einen der sich im
üblen Spannungswinkel befindet, Besuchsreisen oder dates verschieben,
zu der Zeit läuft nichts so recht, in Gesprächen kommt es zu
Meinungsverschiedenheiten, hat Merkur noch dazu vielleicht einen
Aspekt mit Neptun - kommt es zu Täuschungen - aktiv oder passiv,
falschen Infos etc.

Merkur - Umlaufzeit um Sonne 88 Tage geht im allgemeinen schnell
aus schlechten Winkelstellungen heraus - ist aber trotzdem sehr
zu beachten.Merkur im Radix bezeichnet mit seiner Haus und
Winkelstellung die Auffassungsgabe des Geborenen.Er herrscht
im Zwilling und der Jungfrau - sein Metall ist das Quecksilber.
 

herta robin

suchend
Registriert
5. Juli 2003
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
Weiteres über die üblen Aspekte des Merkus zu Saturn im Umlauf
oder besser gesagt als Transit löst er Hiobsbotschaften aus,
Husten, Erkältung, Charakterverschlechterung, man muß viele
Wege umsonst machen, sich mit Kleinarbeit abrackern und wird
doch nie fertig.Enttäuschungen bei Erbschaftsangelegenheiten,
Ohrenerkrankungen.Man neigt zu Isolation, Bruch von Freundschaften
und Liebesverbindungen.Es läuft keine Kommunikation - schlechte
Examen, die Geisteskräfte lassen nach.Ärger durch Verwandte,
Trennungen.Post bleibt aus.Es wird zu lange gezögert, eine
Chance vertan.

Dabei ist jetzt zu verstehen - dass bei einen Transit der Merkur
am Himmel läuft und der Saturn Radix aber in uns ist - in uns die
die Planeten des Horoskops - aber sie bewegen sich ja weiter am
Himmel seit der Geburt und bilden Winkel zu UNS - zu unseren
inneren Planetenständen.
 

indestructable

suchend
Registriert
17. November 2004
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Hi, ich habe mal die Suchfunktion angeworfen, aber irgendwie hat die nichts Wirkliches dazu ergeben.

Ich weiß nicht, ob es Ö3 Hörer unter euch gibt, aber Montags von 22 - 0 Uhr gibt es dort die sogenannten Sternstunden, die von einem Moderator und einer Astrologin namens Gerda Rogers geführt werden.

Zweitere spricht des Öfteren von verschiedenen Phasen für bestimmte Sternzeichen und angeblich soll die "Saturnphase" eher negativ sein.

Da am 3. September die Saturnphase u.a. für die Jungfrauen (mein Sternzeichen) losgehen soll, wollte ich mal fragen, was ihr davon haltet...

Ist hinter den ganzen Phasen etwas dahinter oder ist es einfach nur Humbug, dem man keinen Glauben schenken sollte!?

Ich persönlich bin mir relativ unsicher, was das betrifft. Ich meine, den Horoskopen schenke ich sowieso keinen Glauben, aber diese Gerda Rogers bringt ihre Ansichten mit so einer Selbstsicherheit und so einem Glauben rüber, dass ich mir selbst nicht sicher bin, ob etwas daran ist. (sie gibt teilweise sogar Garantien für ihre Deutungen!)

Was haltet ihr davon? (falls der Thread hier nicht reingehört, bitte ich darum, ihn zu verschieben und entschuldige mich!)

Lg, indestructable
 

DanaScully

Board counselor
Registriert
11. März 2003
Beiträge
2.173
Punkte Reaktionen
6
Ort
Baden bei Wien
Der Mythos Saturn in der Astrologie

Hallo indestructable! :o(

Lustig!:obiggrin: Gestern fragte mich meine Freundin das Gleiche, nachdem sie sah dass der Saturn die Jungfrau betritt. Sie sagte: Wieso hast du mich nicht davor gewarnt - muß ich mich fürchten? Meine Antwort war: NEIN - warum auch! Du bist doch eine Jungfrau!

Ich kenne mich einwenig in der Astrologie aus. Bin aber noch lange keine Gerda Rogers deswegen, ggg. Auch wenn der Saturn nun in die Jungfrau aus dem Löwen wandert, heißt das noch lange nicht - dass es dir deshalb schlechter gehen wird - oder so, eher besser als bisher, gerade weil du im Sternzeichen Jungfrau geboren bist - ist doch klar ... Gerda Rogers :roll:

Zum Mythos Saturn: Der Saturn ist in der Mythologie eigentlich Chronos, der Herr der Zeit. Der Hüter der Schwelle zwischen Leben und Tod sozusagen. Er verkörpert den Archetypus des großen Widersachers der reinen Freude, der reinen Großzügigkeit, des Überflusses (Mythologisch des Jupiters [Glücksbringer]). Daher glaubt man auch dass er ein verbitterter, alter Mann wäre (eben Widersacher des Glücks) mit enormer kosmischer Erfahrung und der Karmaauflöser.

Mit anderen Worten:

:oexclaim::f2: Während der Saturnphase im jeweiligen Sternzeichen wird man mit Demut, Genügsamkeit, Pflichtbewusstsein konfrontiert und er zwingt uns dadurch sozusagen zum Durchhaltevermögen. Sein Transit erfüllt uns auch mit Angst vor dem eigenen Scheitern, mit unseren Ängsten vor Autoritäten zu versagen. Daher kann es auch generell zu Depressionen bzw. Melancholie während des Transites kommen.

:oquestion: Findest du dich in der oberen Beschreibung des Saturns wieder indestructable? Ich denke ja, weil es auch typische Merkmale einer Jungfrau sind. Du wirst nur mit dem Konfrontiert was du bereits zu Genüge kennst.

Das Sternzeichen Löwe ist von Selbstsicherheit geprägt. Durch Saturn war die letzte Zeit dadurch das Er ein Widersacher ist (siehe Erklärung Mythologie) durch Zukunftsängste, dunkle Gedanken, Minderwertigkeit geprägt. Jetzt in der Jungfrau wird er sich dem Pflichtbewusstsein, Besonnenheit und der Ordnungsliebe widersetzen - aber auch dem ewigen Grübeln. Das heißt er wird uns zwar an unsere Existenzängste heranführen und zwingen genau da durchzuhalten. Durch den Löwen hat er unser Selbstbewusstsein zwar angeschlagen und an die Grenzen gebracht aber auch dadurch sehr gestärkt.

Was wirklich wichtig ist für das Sternzeichen Jungfrau ist ihre Hemmungen loszulassen und sich ins Leben hinauszutrauen. Der Saturn ist nicht der einzige der jetzt die Jungfrauen bedrängt. Uranus greift gleich in der Anfangsphase die Sonne an. Das heißt er verführt zu spontanen Aktionen und rebellischem Denken was der Jungfrau überhaupt nicht liegt. Das sind die verschleierten Konfrontationen des Saturn - so führt er an die eigenen Grenzen um einen zu stärken. Ein jedes Sternzeichen wird dorthin geführt was es überhaupt nicht mag. Und was das genau ist weiß ein jeder Mensch für sich Selbst am Besten.


Mein Tipp für alle Jungfrau- Geborenen: Trage einen blauen Topas weil er unterstützt Merkurs Einfluss, und fördert die Kommunikation und den Austausch - löst Hemmungen auf.

Je weniger man sich widersetzt in den nächsten 2 Jahren, und sich nicht in irgendeiner Sache verbeißt (das Leid einer Jungfrau), das Positive nie aus dem Blickfeld verliert (die Geistige Stärke einer Jungfrau) wird auch dieser Transit leidlos vorübergehen.

Und wenn er dann in die Waage wechselt werden die Beziehungen im zwischenmenschlichen Bereich durchleuchtet. Weil die Waage der Venus unterliegt und dadurch sehr Mitfühlend ist.

LG Dana Scully :cool:
 

Kaschka

Träumerin
Registriert
9. Mai 2007
Beiträge
480
Punkte Reaktionen
4
Ort
Herne
Hallo,

obwohl ich glaube das die Sterne einen gewissen Einfluss auf unser Geschick haben, glaube ich nicht das alles was prophezeit wird kommen muss. Von uns selbst, ist ganz individuell, unser Schicksal und was wir daraus machen abhängig. Ich würde diese Dinge als einen Denkanstoss nutzen, aber sie nicht als unabwendbar fürchten.
 

DanaScully

Board counselor
Registriert
11. März 2003
Beiträge
2.173
Punkte Reaktionen
6
Ort
Baden bei Wien
Richtig Kaschka ...

Wir sind der Meister unseres eigenen Lebens und was wir letztendlich machen, wurzelt in unseren eigenen Tun und Denken.

Wenn die Menschheit dies erkennt ... Welch wunderbare Fähigkeit in ihrem Innersten in Wirklichkeit ruht, wird sie damit nur Gutes im Sinn haben. Selbstsüchtige Interessen werden wie weggeweht sein. Astrologie, Tarot Geistheilung, Magie verblassen ... Und wenn dem nicht ganz so ist - so wird bestimmt kein Geld dafür genommen werden.

LG Dana Scully :cool:
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.139
Punkte Reaktionen
478
Ort
wien
yop

aber diese Gerda Rogers bringt ihre Ansichten mit so einer Selbstsicherheit und so einem Glauben rüber, dass ich mir selbst nicht sicher bin,

Siehe im Link unter "Beruf nicht geschützt"

Astrologe/in kann ja leider jeder werden der sich dazu berufen fühlt,oder auch nur Kohle damit machen will.

Allerdings frage ich mich auch schon länger wie Astrologie mit dem Bildungsauftrag eines öffentlich-rechtlichen Kultursenders vereinbar ist.:oeek:
Aber wenn sich eine Website namens :oexclaim:Science(Wissenschaft) mit Astrologie beschäftigt sagt das auch schon einiges über den Sender aus.:owink:

Der Barnum-Effekt
Ein Amerikaner wies 1974 diesen Pseudo-Individualisierungseffekt in einem Experiment nach.
Versuchspersonen bekamen ein Horoskop und alle fanden sich darin wieder, waren sogar von der Treffsicherheit der Aussagen beeindruckt.
Nur, was sie nicht wussten, sie hatten alle denselben Text.
In der Wissenschaft heißt dieses Phänomen der "Barnum-Effekt". Formulierungen, die "jedem" etwas bieten.

Link zum :wink:Science-Artikel:wink:

http://science.orf.at/science/news/24222


Die pro und kontra bei Astrologie halten sich die Waage wie bei allen
Glaubenslehren.-Hilfts ned so schadts a ned:olol:

Da der Astrologie keine irgendwie nachprüfbare Form wissenschaftlicher Erkenntnis zugrundeliegt, gehört sie in das Gebiet des Aberglaubens.(Zitat „Handbuch der Kriminalistik“, © J. Schweitzer Verlag, Berlin, 1977)

mfg.v
 

HorrorKid

neugierig
Registriert
15. September 2007
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0
Ort
Verlorene Wälder
Die Sterndeutung ist eine der Verbotenen Künste, die die Menschen von sündigen Engeln beigebracht bekamen!
Sie ist durchaus sehr ernst zu nehmen!
Natürlich gibt es auch auf diesem Gebiete Betrüger. Aber glaubt ihr ernsthaft, es gäbe eine gesamte (grenz-)wissenschaftliche Kaste, glaubt ihr wirklich, es gäbe tatsächlich Milliarden von Menschen auf der Welt, die ihr Leben lang die Sterne beobachten und deuten, wenn das alles ganz einfach Humbug wäre?!
Nein, nein, so ein Quatsch! Es ist durchaus aus den Konstellationen der Sterne das Schicksal des Alls und des Einen in der Vergangenheit und der Zukunft und in allen Zeiten abzulesen.
Das Gestirn ist ein riesiges perfekt-mathematisches System, denn alles steht in Harmonie zueinander und man kann es fast wie ein Buch betrachten: wer lernt, die Zeichen zu erkennen und zuzuordnen, der kann es auch lesen!

Und der zweite Aspekt ist noch die Frage nicht nur danach, ob sich Geschehnisse und Gegebenheiten daheraus ablesen lassen, sondern auch, ob die Sterne Einfluss ausüben, speziell auf dieses menschliche Erdenvolk.
Dessen bin ich mir noch nicht (wieder) so sicher, aber ich vermute schon, dass diese Theorie ihre Richtigkeit hat. Schließlich wird doch alles von den Strahlungen der Hohen Sterne durchdrungen und somit steht alles in deren Einwirkungsbereich.

Ich denke, es hängt einfach alles so zusammen, dass es sich gegenseitig ergänz, vollkommen, von innen nach außen und von außen nach innen in Ewigkeit.
 

Destiny

neugierig
Registriert
1. Oktober 2007
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
0
Hehe, hab mir vorletzten Sonntag auch mal die Sternstunden auf Ö3 durch Zufall angehört und ich muss sagen, diese Gerda Rogers bringt ihre Sachen tatsächlich sehr glaubhaft rüber!

Ich muss aber sagen, dass ich schon irgendwie an diese Horoskopsachen glaube und auch, was diese Saturnphase betrifft. Diese soll ja, wie hier schon gesagt, am 3. September gestartet sein und soll neben dem Pflichtbewusstsein auch eine Zeit der Trennungen sein...

Ich bin eigentlich eine sehr beständige Person, die sich wirklich nur von gewohnheitsmäßigen Sachen trennt, wenn es gar nicht mehr geht. Ich ziehe Alles, was ich einmal angefangen habe, bis zum Letzten durch und so kommt es wirklich selten vor, dass ich mich von Sachen trenne, doch ohne überhaupt von dieser Saturnphase zu wissen, habe ich mich einerseits von meinem eigenen Forum (mit ca. 30 Usern) und andererseits von meiner Fast-Freundin komplett getrennt. (hört sich bei der Fast-Freundin komisch an, aber ich wollte die Sache einfach nicht mehr fortsetzen)

Es kann Zufall sein, dass es jetzt plötzlich passiert, dass ich mich von Sachen trenne, aber wie schon erwähnt, ich wusste bei der Trennung noch gar nicht, dass mein Sternzeichen in der Saturnphase steht, also denke ich, dass hinter der ganzen Astrologie schon ein Fünkchen Wahrheit steht...finde das Thema auf jeden Fall sehr interessant und werde mich in der nächsten Zeit mal intensiver mit diesem Thema auseinandersetzen...
 

Darkangel

Inventar
Registriert
4. Januar 2006
Beiträge
4.657
Punkte Reaktionen
1
Ort
Niederbrechen/Hessen
Oben