Kritik CE 1 Topic by ufoscientist

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.998
Punkte Reaktionen
759
Ort
Wien
<span style="color:eek:range"> Aus http://www.wahrexakten.at/showthread.php?t=7213 hierher ausgelagert da in den Sammeltopics sowie in der Infothek (wie auch in den Regeln bzw Eröffnungsposts erwähnt) keine Diskussionen stattfinden sollen.
Die Originalbeiträge werden gelöscht.

Mfg </span>

ufoscientist
Status: Online

Neuer User




Verwarnung:
Beiträge: 7
Ort: Sachsen Anhalt
Dabei seit: 10.04.2007 00:56
Geschrieben: 10.04.2007 10:46
Posting-Link: http://www.wahrexakten.at/showthread.php?t=7213


--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

ich habe mir mal diesen Thread hier etwas angesehen und musste vorstellen, dass es sich hier in vielen Fällen nicht um CE I Fälle handelt!

Hier noch einmal die Klassifizierung Hyneks:

"UFO-Wahrnehmungs-Berichte, die von Objekten oder überaus grellen Lichtern in großer Nähe der Beobachter sprechen - in der Regel weniger als 150 Meter entfernt -, fallen der Definition nach in die Unterabteilung Unheimliche Begegnungen der ersten Art." (*)

Viele der Fälle, die hier aufgeführt werden, bei welchen nur Lichter irgendwo am Himmel gesehen worden oder weit entfernte Objekte gehören in die folgenden Kategorien nach Hynek:

"[...] den am häufigsten geschilderten und >>am wenigsten merkwürdigen<< Vorgängen: mit Nächtlichen Lichtern, Lichtern am Nachthimmel."(*)

"In dieser Beobachtungskategorie - Berichte über UFOs bei Tag - haben wir es vorwiegend mit scheibenartigen oder ovalen Formen zu tun."(*)

Im englischen Original heißen diese beiden Kategorien: Nocturnal Lights und Daylight Discs.

(*): "UFO - Begegnungen der ersten, zweiten und dritten Art", J. Allen Hynek, Wilhelm Goldmann Verlag, München 1979.

Vielleicht wäre es besser diesen Thread zu teilen und noch zwei zusätzliche Threads für die anderen Kategorien anzulegen.

Viele Grüße

--------------------------------------------------------------------------------






ufoscientist
Status: Online

Neuer User




Verwarnung:
Beiträge: 7
Ort: Sachsen Anhalt
Dabei seit: 10.04.2007 00:56
Geschrieben: 10.04.2007 10:55
Posting-Link: http://www.wahrexakten.at/showthread.php?t=7213


--------------------------------------------------------------------------------

Hier mal als Beispiel:


Zitat:
Im Jahre 2002 sahen einige Zeugen fast 1 Woche lang über Sri Länka ein flimmerndes Objekt am Himmel!

Noctural Light (NL)


Zitat:
Am 22.3.2002 wurde über Bedhampton/England eine ganze UFO Flotte beobachtet!
Hunderte von Lichtkugeln wurden beobachtet die aussergewöhliche Formationen flogen!


Wahrscheinlich NL

Zitat:
Das Mädchen war mit dem Fahhrad grade auf dem Weg zu ihren Eltern als sie in etwas 50m Entfernung eine "brennende Kugel" endeckte die sie daraufhin fast 10min verfolgte bis sie in einen Tunnel fuhr.


Hierbei handelt es sich um ein CE I Fall.

Aber, hierbei (im selben Post):


Zitat:
2 Tage konnten 2 Schüler in derselben Gegend eine ähnliche Entdeckung am Nachthimmel machen!

nur um ein NL


Zitat:
Mehrere Zeugen beobachteten die seltsam bunt,rotierende Lichterscheinung am Nachthimmel


NL

Zitat:
Ein weiterer Vorfall handelt über eine Sichtung eines UFOS das sich am Tag der Reaktorexplosion in Tschernobyl über dem Kraftwerk aufgehalten haben soll und von über 100 Zeugen beobachtet worden sein soll!

Wahrscheinlich Daylight Disc (DD)

Usw.
 

ufoscientist

Partnerforen- / Partnerseitenadmin
Registriert
10. April 2007
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Ort
Lutherstadt Wittenberg
Hallo Celticmoon,

sorry, dass hatte ich wohl leider übersehen, dass man die Kritik nicht in dem Thread schreiben sollte. Tut mir Leid.

Hallo Stevo,

ja, es geht halt darum das "Close Encounter" auf deutsch zwar fälschlicherweise immer als "Unheimliche Begegnung" übersetzt wird (daher auch der falsche Titel des Spielberg Klassikers "Unheimliche Begegnung der dritten Art").

Bei diesem Wording macht das einen Sinn, denn auch eine Sichtung die weit entfernt ist, kann dem Zeugen unheimlich vorkommen.

Die tatsächliche Übersetzung ist aber Nahbegegnung.

Ist natürlich in Ordnung, wenn Ihr darauf verzichtet, aber es sollte den jeweiligen Lesern bekannt sein.

Viele Grüße
 

Steven Inferno

gesperrt
Registriert
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Hallo Ufosciencetist,

nachdem du ja die CE1-Datenbank durchgearbeitet hast, wird dir aufgefallen sein, dass dort auch oftmals CE2-Berichte, Videos und Bilder gepostet wurden... Waren halt die Anfänge. ^^ Ich versuche seither immer wenigstens die vier Kategorien richtig zuzordnen.

Drei weitere, zusätzliche Unterscheidungen machen für mich keinen Sinn, da ja das CE1-Archiv eh eher weniger interessant für die Leser ist. Die meisten interessieren sich wohl eher ab CE-3 aufwärts. Wenn ich da jetzt noch Archive baue, wo es nur um Lichter am Himmel geht, glaube da würde sich das posten nicht mehr lohnen. Ansonsten lasse ich persönlich auch ab und zu mal allzu unwichtige Blinklichter am Himmel einfach weg. :f25:
 

ufoscientist

Partnerforen- / Partnerseitenadmin
Registriert
10. April 2007
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Ort
Lutherstadt Wittenberg
Hallo Stevo,

wie gesagt, so lange die Leser bescheid wissen, nicht weiter tragisch.

R/Vs dürften sowieso eher selten sein (es meldet sich ja kaum jemand und gibt die Existenz einer Sichtung auch auf dem Radarschirm zu).

Natürlich hinken NL und DD auch (es gibt auch feststoffliche Objekte die Nachts gesehen werden und Lichtbälle am Tage).

Die Einteilung NL/ DD/ R/V/ CE I/ CE II/ CE III war übrigens 1972 die erste systematische Einteilung der Sichtungen, die Hynek darbrachte.

CE III brachte Hynek schon etwas wiederwillig ein, weil ihm Sichtungen mit Wesen immer Suspekt waren.

CE IV und CE V wurden später angefügt, allerdings nicht mehr durch Hynek selbst.

Viele Grüße
 

Ähnliche Themen

Oben