die "backrooms"

was denkt ihr über alternative realitäten?

  • ich glaube, dass es sie gibt.

    Stimmen: 3 50,0%
  • theoretisch möglich, muss aber nicht sein.

    Stimmen: 3 50,0%
  • weiß nicht.

    Stimmen: 0 0,0%
  • ich denke gar nichts darüber.

    Stimmen: 0 0,0%
  • so ein quatsch!

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    6

Judit

neugierig
Registriert
1. Juli 2021
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
18
hallo community!
@mods: bin nicht sicher, ob das thema hier rein passt - falls nicht, bitte vershcieben... danke ;-)
btt. also die sufu hat nichts zum thema rausgespuckt, also erlaube ich mir, diesen thread zu eröffnen. im internet kursieren creepypastas über die "backrooms" - also "hinterräume", in denen man landen soll, wenn man aus der eigenen realität "rausfällt". begonnen hat das alles mit einem bild in einer 4chan-diskussion über "beunruhigende bilder", zu dem eine fiktive story geschrieben wurde. durch erweiterungen entwickelte sich daraus eine recht kompelxe creepypasta, die in diesem jahr auch als basis für einen kurzfilm sowie computerspiele diente.

habt ihr davon gehört und wenn ja, was haltet ihr von der story oder allgemein von der idee alternativer realitäten? rein theoretisch.
findet ihr das bild von dem verlassenen büro (siehe link) "beunruhigend"?
hat jemand das gefühl, schon mal in einer anderen welt/realität gewesen zu sein? ;-)

freue mich auf eure gedanken/überlegungen/berichte zum thema!

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
14.714
Punkte Reaktionen
407
Nach der Beschreibung erinnert es mich an die Wächter Bucher von Sergei Lukianenko, dort können einige Menschen ins Zwielicht eintreten. Eine andere Dimension/Realität.
Und an Matrix.
Generell kommen solche Ideen immer wieder vor.


findet ihr das bild von dem verlassenen büro (siehe link) "beunruhigend"?
Moch beunruhigt eher, dass dort steht Gelb und für mich siehts giftgrün aus.
Finds aber nicht beunruhigend, es ist ein Raum und ich denke der Fotograf oder Nutzer von 4chan wollte Aussagen, dass es solche Räume gibt wo einfach nichts ist.
Gestern war ich bei einer bekannten, die zieht bald in ein Haus und die jetzige Wohung ist nur ein Zwischenstop, somit karg eingerichtet. Und vorallem der Gang ist vollkommen leer mit 5 gkeichen Türen und alles Weiß.
Hab sogar zu ihr gesagt, euer Gang ist so leer und weiß, als wäre da Nichts. 😅
hat jemand das gefühl, schon mal in einer anderen welt/realität gewesen zu sein? ;-)
Es gibt psychische Erkrankungen, bei denen man meint man sei plötzlich in einer anderen Realität.
(Das besondere an dieser Erkrankung ist, man ist sich dessen bewusst, eine andere Wahrnehmung zu haben).
Derealisation- und Depersonalitionysndrom.


Trotzdem könnte ich mir schon vorstellen, dass es andere Realitäten gibt. Obwohl man zugestehen muss, dass die selbe Realität bzw die eigene, von anderen ja auch anders wahrgenommen werden können.
Banales Beisp., unsere Haustiere leben mit uns, aber definitiv mit einer andere Wahrnehmung und somit auch in einer andere Realität. Denk ich mir.
 

Judit

neugierig
Registriert
1. Juli 2021
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
18
stimmt, an mstrix musste ich auch denken ... 😎
der film basiert ja auf der idee, dass "unsere" realität eine simulation ist. btw beschäftigt sich z.t. die wissenschaft mit dieser frage (z.b. https://www.scinexx.de/news/technik/leben-wir-in-einer-simulation/) ich persönlich finde die vorstellung zwar faszinierend, halte eine simulation aber für sehr, sehr unwahrscheinlich, gelinge gesagt. wenn schon andere realitäten, dann lieber auf "natürliche" art, also z.b. mehr dimensionen als unsere 4. aber das universum ist kein wunschkonzert^^ ...letztendlich gibt es immer noch so viel, das man nicht weiß. es bleibt auf jeden fall spannend... ;-)
Moch beunruhigt eher, dass dort steht Gelb und für mich siehts giftgrün aus.
hahaha :-D stimmt, das ist eher grünlich als gelb. vllt ein fehler in der matrix...^^
Gestern war ich bei einer bekannten, die zieht bald in ein Haus und die jetzige Wohung ist nur ein Zwischenstop, somit karg eingerichtet. Und vorallem der Gang ist vollkommen leer mit 5 gkeichen Türen und alles Weiß.
vllt macht sie ihren zwischenstop in den backrooms ;-) ...an einen umzug musste ich bei dem bild tatsächlich auch denken. das bild sieht aus wie ein leergeräumtes bürogebäude, wie bei einem umzug. also an sich völlig profan und gar nicht gruselig oder so. umso "cooler", wie jemand es geschafft hat, aus so einem 0815-bild eine komplexe, lebhafte creepxpasta zu machen, die scifi-elemente bedient und schon in ihrem aufbau einem computerspiel ähnelt. da muss einer fantasie gehabt haben 👍
Es gibt psychische Erkrankungen, bei denen man meint man sei plötzlich in einer anderen Realität.
(Das besondere an dieser Erkrankung ist, man ist sich dessen bewusst, eine andere Wahrnehmung zu haben).
Derealisation- und Depersonalitionysndrom.
das ist interessant! habe on dieser störung noch nicht gehört, kenne es eher so, dass betroffene von der richtigkeit ihrer wahrnehmung überzeugt sind. btw ist es mir auch mal passiert, hatte nach einem sturz kurz sowas wie eine hallu von einer art "anderer realität" sozusagen.

das mit den haustieren ist ein gutes beispiel für "andere realitäten" innerhalb ein und derselben realität. letztendlich lebt auch jeder mensch in seiner eigenen subjektiven welt, sozusagen. basierend auf seiner individuellen, subjektiven wahrnehmung. aber eben so, dass es auch eine gemeinsame basis mit den anderen gibt, und das ist diese gemeinsame realität, in der menschen, tiere etc. miteinander interagieren können.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
14.714
Punkte Reaktionen
407
umso "cooler", wie jemand es geschafft hat, aus so einem 0815-bild eine komplexe, lebhafte creepxpasta zu machen
Ja das ist immer wieder bemerkenswert. Aber sowas können wir Menschen ja gut.
Trotzdem, irgendwer weiß sicher welches Gebäude das ist und wars leer ist.
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Registriert
22. Oktober 2014
Beiträge
2.309
Punkte Reaktionen
133
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
Das Haustierbeispiel ist super.
Tiere haben eine andere Wahrnehmung/Kommunikation.
Aber es gibt auch andere Beispiele:
🔸Persönlichkeitsspaltung - Schizophrenie
🔸Drogenrausch - Halluzinationen
🔸Manien und Phobien
🔸Depressionen

All das sind Beispiele von Zuständen, welche eine Veränderung der Wahrnehmung zur Folge haben.
Ein harmloseres Beispiel ist ein Story-Autor.
Solange er die Story schreibt, muss er in die Welt seiner Story eintauchen.
Er kann sie nur richtig weiterentwickeln, wenn er sich in der Welt, welche er erschaffen hat, vollkommen orientieren kann.
Das betrifft auch Handlungsstränge, welche weiter zurückliegen, aber zur Entstehung der aktuellen Situation mit beigetragen haben.
Ich selbst schreibe an einer Geschichte, deren Handlungsbogen über Jahrtausende sich erstreckt.
Dementsprechend umfangreich ist die Liste der darin vorkommenden Charaktere.
Da muss man aufpassen, dass man sich im Handlungsablauf nicht widerspricht, oder Charaktere verwechselt.
Solange er an der Story arbeitet, ist der Autor auch in einer anderen Realität.
Je besser er sich in diesen miteinander verwobenen Handlungssträngen noch zurechtfindet, desto besser kann er die Story weiterentwickeln, desto mitreissender/packender kann er die Story erzählen.
Dann hat die Story jede Chance ein Bestseller zu werden.
Trotzdem ist es nicht leicht den großen Überblick zu bewahren.
Der Autor ist nur solange in der anderen Realität, solange er an der Story arbeitet und sie weiterentwickelt.
Sobald er vom Schreibtisch aufsteht, ist er wieder in seiner normalen Realität.
Die Leser seines Buches will er in die Realität der von ihm erschaffenen Welt entführen.
Wie gut ihm das gelingt, entscheidet über den Erfolg oder Misserfolg des Buches.
Das Buch ist die Manifestation einer anderen erdachten Realität.
Jeder Leser taucht ein in diese andere Realität, und wenn das Buch packend/fesselnd geschrieben ist, kann es vorkommen, dass ein Leser das Buch nicht weglegt, bevor er es nicht ausgelesen hat.
Dann war der Leser auf einem Trip in eine andere Realität.

Das wohl beste Beispiel für einen solchen Trip in eine andere Realität ist die Geschichte »Die unendliche Geschichte«.
Wer kennt nicht die Geschichte von Bastian, dem Glücksdrachen Fuchur und der Kindlichen Kaiserin in ihrem Elfenbeinturm.
Das wurde verfilmt, und es hat auch einen 2. Teil davon schon gegeben.

Andere Realitäten erscheinen uns oft besser als der triste Alltag.
Aber beim genaueren Hinsehen entpuppt sich unsere Realität als die eindeutig bessere Welt, auch wenn sie nicht perfekt ist.
In unserer Realität liegt es an uns, dass wir uns die Welt so gestalten wie wir sie haben wollen.
Wenn wir nur auf der faulen Haut liegen, brauchen wir nicht rummeckern.
Wir müssen selbst den ***** hochkriegen und unsere Realität mitgestalten.
 

Morow

„archaic obsidian”
Registriert
7. August 2013
Beiträge
2.340
Punkte Reaktionen
18
Die Idee
Kann ein physischer Ort existieren? Kann dieser Ort eher psychisch sein?

Grundsätzlich kann alles - dessen Existenz nicht als widerlegt gilt - existieren. Zudem will ich die Thematik möglichst nüchtern betrachten und explizit auf der Wahrnehmungsebene argumentieren. Hinzu kommt (SuFu verzeih bitte), das im stillsten Raum der Welt irgendwann ebenfalls Dinge gesehen werden.

Wie info ja bereits angemerkt: Haustiere. Inwiefern hier andere Frequenzen/Reize mitspielen, wäre schlichtweg eine physikalische Kopfnuss. Nur reagieren Tiere nachweislich anders (auch zeitlich) und sind somit gute Kandidaten mögliche backrooms zu entdecken oder bereits entdeckt zu haben.

Muss der Ort denn nun greifbar sein? Ich denke nicht. Wie Astun schon gelistet, kann es viele mögliche Entry Points geben. Gehen wir aber mal zurück auf die Wahrnehmungsebene und klären 'was real ist'. Schnell verfallen wir dann doch in Subjektivität und eine allgemeine Auffassung von Realität - die Norm.

Das Gefühl
Das Bild selbst wirkt (da ich das Thema schonmal mitbekommen hatte) natürlich nicht mehr sehr neutral, aber gerade hier möchte ich eine klare Trennung herbeiführen. Denn für mich wirkt es jedes Mal so, wenn ich eine neue mir unbekannte Umgebung betrete, wie der erste Eindruck der backrooms.

Es (Bild) wirkt sehr neutral wenngleich spannend, da sehr untypisch auf mich. Mir behagt diese unlogische Leere zwar nicht, dennoch empfinde ich es nicht als störend. Fast schon beruhigend. Die (angeblichen) Ausmaße trüben jedoch eine authentische Einschätzung meinerseits.

Subjektivität
Womit wir beim eigenen Erleben sind. Und erschreckender Weise kommt es da bei mir drauf an. Physisch kann ich mich an kaum welche Situationen erinnern. Jedoch (wahrnehmungsgestört) empfindet man Räume/Entfernungen immer anders, obwohl rein physisch Orte sich kaum verschieben werden. Psychisch hingegen - wie Astun schon sagt - funktionieren u.a. Filme/Bücher/etc. nur dann wenn die Welt wirklich immersiv ist.


Für mich bedeutet es konkret, dass ich hoffe mal so einen Riss in der Matrix zu sehen, wenngleich mir glaube ich, dies nicht auffallen würde. Es sei denn ala Stanley grüßt mich dann täglich das Murmeltier, oder so.
 

Judit

neugierig
Registriert
1. Juli 2021
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
18
Aber sowas können wir Menschen ja gut.
ich leider nicht 😆 (dies, obwohl ich mich "hobbyautorin" schimpfe; bräuchte da schon etwas mehr inspirartion als ein leeres bürogebäude^^)
ja, wie @Astun schieb, können auch drogen sowie psychische störungen eine rolle spielen.
das mit dem autor finde ich btw auch ein gutes beispiel. und letztendlich ist das bei den "backrooms" so gewesen. irgendwer hat eine geschichte zu dem foto erfunden und auf 4chan niedergeschrieben. wiue ein autor. dazu hat er sich mit seinem geist in ebendiese realität der "backrppms" begeben, in die welt seiner story. das taten dann auch einige nach ihm und bauten die story aus, gestalteten diese realität immer detaillierter. (...)
auf mich wirkt dieses bild des bürogebäudes völlig profan. sollte ich mir eine story dazu einfallen lassen, würde mir schon irgendwas einfallen, aber nichts mit scifi, matrix oder so...^^ würde wohl eher eine geschichte über firmen, umzüge etc. werden, also etwas profanes. daher bewundere ich die fantasie dieser autoren 👍🏽
 
Oben