Chaos in der Ukraine

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.690
Punkte für Reaktionen
286
Ort
Rainscastle
http://www.spiegel.de/politik/ausla...e-gruenden-neue-nationalkirche-a-1243941.html

Die Ukraine hat seine heute eine nationale orthodoxe Kirche. Bisher war man vor allem russisch-orthodox unterwegs, nun gibt es auch ukrainisch-orthodox.

Es ist aktuell ganz interessant wie politisch aktiv die Orthodoxe Kirche an sich unterwegs ist. Kyrill, Patriarch der russisch orthodoxen Kirche, ist ja Putins best buddy. Der Stand der Kirche geht da derweil soweit, dass sie Wahlempfehlungen ausspricht und vor allem antiwissenschaftlich unterwegs ist und gegen alles was nicht einer heterosexuellen Familien- und Lebensführung entspricht hetzt.

Ähnliches findet sich schon immer bei der serbisch-orthodoxen Kirche. Aber auch die rumänisch-orthodoxe Kirche ist auf dem Trip.

Bei den Ukrainern war heute natürlich auch der Präsident mit dabei und hat den Schulterschluss zwischen Politik und Religion vollzogen.

Man möchte kotzen, dass 2018 immer noch Religion so einen Einfluss hat und es nicht längst eine Märchenlektürekurs ist, den man maximal privat im Hinterzimmer betreibt.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.904
Punkte für Reaktionen
203
Ort
Stadt der Helden
In den vergangenen Tagen hat Russland offenbar eine enorme Anzahl von Militär an die Grenze der Ukraine verlegt. Das Belegen viele Augenzeugen und Videos. Russland selbst behält sich bedeckt, die USA mahnen jedoch und erhöhen ihre Alarmstufe.
 

Helios

Inventar
Mitglied seit
5. Mai 2003
Beiträge
1.886
Punkte für Reaktionen
203
Zur Zeit ist es ganz interessant, auf den einschlägigen Seiten (bspw. ADS-B-Exchange) die Flugbewegungen über der (Ost)Ukraine zu beobachten. Als Reaktion auf die russischen Verlegungen wurde der Flugbetrieb westlicher Aufklärungsflugzeuge intensiviert, die Briten kommen jeden Tag mit Fernaufklärern direkt von Basen im UK vorbei, die Amerikaner setzen vor allem Drohnen aus Südeuropa ein. Zur Zeit noch (und hoffentlich bleibt es dabei) kalter Krieg.
 

Helios

Inventar
Mitglied seit
5. Mai 2003
Beiträge
1.886
Punkte für Reaktionen
203
War es Anfangs eine "Verstärkung" der Truppen, muss man inzwischen von einem regelrechten Aufmarsch sprechen. Entweder ist das eine Übung, bei der bewusst gegen bisherige Abläufe agiert wird um einen besonderen Ernst der Lage zu suggerieren und damit eine Drohkulisse gegen die Ukraine aufzubauen, oder es handelt sich tatsächlich um die Vorbereitung für eine großangelegte Offensive zur Eroberung der ostukrainischen Gebiete.


Die zuvor genannten Aufklärungsflüge wurden übrigens in den letzten Tagen weiter intensiviert, sowohl von Seiten der Ukraine wie auch der NATO - zudem natürlich auch von russischer Seite. Gleichzeitig wird in bekannter Art versucht, eine etwaige Schuld für einen Zwischenfall bzw. der Eskalation dem Westen in die Schuhe zu schieben.


Die Aussage im ersten Absatz ist übrigens falsch, die Schiffe werden dort nicht stationiert, sondern patrouillieren nur im Schwarzen Meer. Das ist in diesem Fall ein wichtiger Unterschied, weil kein Nichtanrainer dort eine dauerhafte Präsenz aufrecht erhalten darf und die maximale Verweildauer der Schiffe begrenzt ist.
 
Oben